Unser Medley 3.0 300B mit Kniestock 1,60 in Schaumburg

Für alle die keinen Blog haben, aber trotzdem ihr Haus der großen weiten Welt vorstellen wollen
JennyW
Azubi
Beiträge: 73
Registriert: Do 1. Mär 2018, 23:56

Re: Unser Medley 3.0 300B mit Kniestock 1,60 in Schaumburg

Beitrag von JennyW » So 10. Mär 2019, 17:13

Dann hatten wir wohl Glück 😊 wir durften sie dran lassen zum verputzen und streichen 😁

Daurada
Praktikant
Beiträge: 23
Registriert: Mo 4. Jun 2018, 08:49

Re: Unser Medley 3.0 300B mit Kniestock 1,60 in Schaumburg

Beitrag von Daurada » Fr 22. Mär 2019, 14:06

Hallo Leute,
unser Häuschen steht bereits seit letzte Woche Mittwoch, eig sollten diese Woche die Versorger kommen, vor 10 Wochen schon in Kenntnis gesetzt, 4 Wochen vorher erinnert, dass in der vergangenen Woche Hausstellung ist und definitiv eine Woche später die Hausanschlüsse ins Haus müssen wg Estrich, Fußbodenheizung etc., Terminzusage bekommen für Mittwoch dieser Woche mit unserer Mitteilung, dass das Gerüst ausreichend verstärkt worden sei,
heute Anruf vom Nordwasserverband Schaumburg bzw die Unterfirma
"Nee, aufgrund des Gerüstes sind wir unverrichteter Dinge wieder gefahren!" 🤬

Unser Putz kommt in 4 Wochen, in 3 Wochen muss alles angeschlossen sein spätestens, ergo Rückbau vom Gerüst (Eigenkosten von ca 1000€, zahlt FingerHaus nicht, Standrohr 400€ Kaution, 250€ Ausleihe, 250€ Bereitstellung,1,50€ pro qm³, was ja nicht sein müsste, hätten sie diese Woche wie abgesprochen alles gelegt).
Allerdings sind wir auch nicht bereit, das zu bezahlen, da wir von reiner Willkür ausgehen... haben schon diverse Storys unserer Nachbarn gehört, die mitunter 6! oder mehr Wochen auf den Anschluss gewartet haben trotz rechtzeitigem Anmelden.

Hattet ihr auch solche Probleme und wie habt ihr es gelöst?
Da die ja quasi Monopolstellung haben, ist das alles nicht so einfach.

Benutzeravatar
GERWildcat
Ingenieur
Beiträge: 296
Registriert: So 6. Aug 2017, 19:52

Re: Unser Medley 3.0 300B mit Kniestock 1,60 in Schaumburg

Beitrag von GERWildcat » Fr 22. Mär 2019, 14:19

In der Hinsicht passiert leider recht viel. In unserem Fall gab es da auch viele Ungereimtheiten. Wir haben irgendwann angefangen zu unterstellen, dass aufgrund der Monopol-Stellung keine all zu große Motivation vorhanden ist bei so manchem Mitarbeiter.
KW 30/2017 Werkvertrag
KW 11/2019 Einzug

Wir haben ein frei geplantes Architektenhaus gebaut auf erster Basis eines Neo 111. Wir könnten nicht glücklicher sein in unserem eigenen kleinen Haus.

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 3889
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Unser Medley 3.0 300B mit Kniestock 1,60 in Schaumburg

Beitrag von BigNose82 » Fr 22. Mär 2019, 14:21

Solange der einzelne Mitarbeiter vor Ort offenbar noch entscheiden darf "nee, hier arbeite ich nicht", wirst du wenig Möglichkeiten haben. Selbst wenn dir von interner Stelle versichert wurde, dass auch unter Gerüsten gearbeitet wird... :-(
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Automatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 29.7.19)

Daurada
Praktikant
Beiträge: 23
Registriert: Mo 4. Jun 2018, 08:49

Re: Unser Medley 3.0 300B mit Kniestock 1,60 in Schaumburg

Beitrag von Daurada » Fr 22. Mär 2019, 14:25

Also bleibt nur Rückbau Gerüst und Standrohr und wir 2000€ ärmer ?

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 3889
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Unser Medley 3.0 300B mit Kniestock 1,60 in Schaumburg

Beitrag von BigNose82 » Fr 22. Mär 2019, 14:55

Obs nur Schwarz und Weiß gibt, wird sich sicherlich mit einem Verantwortlichen der Versorger klären lassen, der dann (notfalls vor Ort) dafür sorgt, dass die Mitarbeiter doch unter dem Gerüst arbeiten :-)
Wenn du so jemanden nicht findest.... joa dann gibts wohl kein Grau ;-)
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Automatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 29.7.19)

BauherrRLP
Geselle
Beiträge: 109
Registriert: So 26. Apr 2015, 18:52

Re: Unser Medley 3.0 300B mit Kniestock 1,60 in Schaumburg

Beitrag von BauherrRLP » Sa 23. Mär 2019, 08:20

Bei uns war es genau identisch. Hatten sogar einen vor Ort Termin und nach der Prüfung hieß es wäre kein Problem - Gerüst ist weit genug weg.

Gemacht wurde es trotzdem nicht, Sicherheitsbedenken.
Allerdings haben sie sich breitschlagen lassen den Baustrom aufs Hausnetz zu geben und Wasser hatten wir dadurch erst einen Tag nach Einzug. Finger hat den Putz und Gerüst Abbau beschleunigt.

Echt immer blöd!
... Wohnen seit Mai 2015 in unsrem Duo individuell, 1,30 Kniestock, mit Erdwärme(222g), Ofen und Wintergarten...

Bei sonstigen Fragen einfach melden(wenn ich mal Zeit hab, stelle ich Details ein)

Benutzeravatar
Dr. Bob
Ingenieur
Beiträge: 647
Registriert: Do 9. Nov 2017, 12:28
Wohnort: Pfalz

Re: Unser Medley 3.0 300B mit Kniestock 1,60 in Schaumburg

Beitrag von Dr. Bob » Di 26. Mär 2019, 10:58

Bei uns auch. "Solange da ein Gerüst steht, machen wir nichts". Obwohl unser Bauleiter extra eine stabile Traverse hat einbauen lassen, um Arbeiten unter dem Gerüst zu ermöglichen. Bei uns wurde dann nur der vordere Teil vom Gerüst vorübergehend abgebaut, damit die Anschlüsse realisiert werden konnten (Mehrspartenanschluss), dann das Gerüst für den Putz wieder aufgebaut. -.-
VIO450 mit 176qm Wohnfläche (190qm beheizte Fläche), voll Unterkellert
Beginn: 12/2016
Einzug 06/2017

bobokoko
Ingenieur
Beiträge: 427
Registriert: Di 17. Apr 2018, 08:18

Re: Unser Medley 3.0 300B mit Kniestock 1,60 in Schaumburg

Beitrag von bobokoko » Di 26. Mär 2019, 12:30

um das ganze zu umgehen, lassen wir die leerrohre am haus vom erdbauer etwas verlängern, so dass kein gerüst im weg sein wird ;)

Antworten