Ein SENTO 500 B in 71

Für alle die keinen Blog haben, aber trotzdem ihr Haus der großen weiten Welt vorstellen wollen
Katastrophy
Azubi
Beiträge: 77
Registriert: Mi 17. Okt 2018, 18:22

Ein SENTO 500 B in 71

Beitrag von Katastrophy » Sa 4. Mai 2019, 11:45

Hallo ihr Lieben,

ich möchte mich bei euch für die vielen hilfreichen Tipps bedanken, die ihr uns schon gegeben habt :)
Wir haben zwar einen Hausblog, aber wenn es okay ist, würde ich gerne hier auch das Haus vorstellen, da Fragen hier besser platziert werden können als jedes Mal neue Threads dafür zu öffnen. Ich hoffe, dass das okay ist und nicht gegen Forenrichtlinien verstößt.

Hier kommt der bisherige Ablauf:
  • 11/2018: Werkvertrag
  • 01/2019: Notarvertrag Grundstück
  • 02/2019: Planungsgespräch

Unser SENTO wird voraussichtlich mit einem Kniestock von 1,30 m und einem Dachüberstand von 50 cm und ohne Keller ausgeführt.
Sonst haben wir keine Extras. Wir bauen mit KfW 40 Plus Förderung, werden aber von FH wohl nur die PV-Vorbereitung ausführen lassen.
Als Heizart haben wir die LWWP von Stiebel Eltron gewählt. Im WV steht zwar nocht die LWZ 304 Trend, es wird dann aber wohl die 5S Trend.
Außerdem werden wir vmtl. bauseitig eine Garage erstellen und mindestens die Innentüren abbemustern. Das Elternbad möchten wir auch gerne in EL erbringen. Da müssen wir noch klären, ob das geht (laut Vertriebler muss sich für die Bäder "die Anfahrt für FH lohnen", wenn ein Teil rausgenommen wird).


Im WV haben wir zusätzlich bereits einige Dinge direkt mit aufgenommen:
  • 11 Stück elektrische Rollläden
  • PSK-Tür 300x216 inkl. Rollladen
  • Dachflächenfenster GPU Klappschwingfenster 114x118
  • Außenzapfstelle frostsicher (gratis)
Eine Weichwasseranlage und die zentrale Lüftung kommen mindestens in der Bemusterung dazu, vmtl. aber noch ein paar Kleinigkeiten mehr :)

Aktuell warten wir auf das überarbeitete Garagenangebot von FH, die Vorabzüge und das Baugrundgutachten. Vor letzterem schlottern wir ein wenig. Das ist aber, glaube ich, normal :denk

Hier kommen mal die bisherigen Grundrisse/Schnitte aus dem Planungsgespräch:

EG:
EG.JPG
OG:
OG.JPG
Schnitt:
Schnitt.JPG
Für Verbesserungsvorschläge/Kritik/Ideen sind wir sehr dankbar :hallo

Liebe Grüße,
Kathi
Unser Blog: https://fixundfertighaus.de :huepf

17.11.2018 Werkvertrag
22.12.2018 Darlehensvertrag
03.01.2019 Notarvertrag
26.02.2019 Architektengespräch
08.03.2019 Küchenplanung I
24.05.2019 Küchenplanung II und Kauf

JennyW
Azubi
Beiträge: 73
Registriert: Do 1. Mär 2018, 23:56

Re: Ein SENTO 500 B in 71

Beitrag von JennyW » Sa 4. Mai 2019, 17:36

Hallo u Herzliches Willkommen :-)
Ein schönes Haus habt Ihr/Du da!
was bedeutet eigentlich der Zusatz B?
Der Grundriss ist wirklich klar und strukturiert.
Wird es im Elternbad ein Dachflächenfenster geben? Was habt ihr für eine Art von Treppe geplant ? :-)!Mit freundlichen Grüßen Jenny

Katastrophy
Azubi
Beiträge: 77
Registriert: Mi 17. Okt 2018, 18:22

Re: Ein SENTO 500 B in 71

Beitrag von Katastrophy » So 5. Mai 2019, 16:32

Danke dir, Jenny :)
Das B ist, glaube ich, einfach eine andere Grundrissvariante als A. Bin mir da aber auch nicht allzu sicher.
Ins Elternbad kommt ein Dachflächenfenster mit 114x118 und die Schiebetür zwischen Schlafzimmer und Elternbad wird als Milchglas-Schiebetür ausgeführt. Wir wollen gerne ein schön helles Bad und nehmen daher gerne das Licht vom großen Schlafzimmerfenster noch mit.
Die Treppe wird wohl eine keilgezinkte oder blockverleimte Buchentreppe in Mahagoni-Beizung mit Setzstufen in weiß. Geschlossen wird sie deshalb, weil wir sie als Speisekammer verwenden werden.

Beim Tag des deutschen Fertigbaus waren wir heute bei Fingerhaus. Dort haben wir uns im Bemusterungszentrum eine Bemustererin (?) gegriffen und nachgefragt, ob man auch ein einzelnes Bad in EL ausführen kann. Sie meinte, wir sollten das mit unserem Kundenberater absprechen, denn eigentlich dürfen das die Bemusterer nicht machen (O-Ton: alles oder nichts). Auf der einen Seite verständlich, auf der anderen aber auch schade. Ich werde wohl morgen bei unserem Kundenberater anrufen^^
Unser Blog: https://fixundfertighaus.de :huepf

17.11.2018 Werkvertrag
22.12.2018 Darlehensvertrag
03.01.2019 Notarvertrag
26.02.2019 Architektengespräch
08.03.2019 Küchenplanung I
24.05.2019 Küchenplanung II und Kauf

Benutzeravatar
Nanapit
Azubi
Beiträge: 57
Registriert: Fr 25. Mai 2018, 07:15

Re: Ein SENTO 500 B in 71

Beitrag von Nanapit » So 5. Mai 2019, 19:29

Hallo,

wir sind auch gerade dabei ein Sento zu bauen. Sehr schöner Grundriss. Im EG sind wir relativ gleich von den Räumen nur im OG haben wir eine andere Einteilung. Aktuell trocknet ja bei uns der Estrich.


Da wir ja mit unserem Sento schon weiter sind, und hier im Forum auch noch nicht so viele Sento-Bauherren unterwegs sind, könnt Ihr euch gerne mit Fragen an uns richten.

Viel Spaß noch. Es wird jedenfalls eine spannende Reise.
Wir bauen ein Sento 400 A, 2,15m Kniestock, LWZ 5 S Plus, KFW40

03/18 Werkvertrag
03/18 Grundstück
08/18 Bauantragsunterlagen
08/18 Baugenehmigung
11/18 Bemusterung

Status: Beginn Bodenplatte KW9/2019

Katastrophy
Azubi
Beiträge: 77
Registriert: Mi 17. Okt 2018, 18:22

Re: Ein SENTO 500 B in 71

Beitrag von Katastrophy » Mo 6. Mai 2019, 06:24

Hi Nanapit,

vielen Dank!
Euren Thread verfolge ich schon seit ein paar Monaten (also seit wir uns für das Sento entschieden haben) ganz gespannt.
Auf das Angebot mit den Fragen (und vllt. Bildern? :engel ) werde ich sehr gerne zurückkommen :)

Wir waren auch gestern nochmal im Sento in Frankenberg und haben super viele Bilder gemacht. Aktuell sind wir am überlegen, ob wir nicht vllt doch noch ein Fenster mehr im EG an der Küchen-Esszimmer-Wohnzimmerfront realisieren können. Ich habe Angst, dass wir zu dunkel sind, mein Freund hat Angst um den Stauraum in der Küche. Irgendwo wird's wohl ein Kompromiss werden^^
Unser Blog: https://fixundfertighaus.de :huepf

17.11.2018 Werkvertrag
22.12.2018 Darlehensvertrag
03.01.2019 Notarvertrag
26.02.2019 Architektengespräch
08.03.2019 Küchenplanung I
24.05.2019 Küchenplanung II und Kauf

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 3856
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Ein SENTO 500 B in 71

Beitrag von BigNose82 » Mo 6. Mai 2019, 06:50

Irgendwie verstehe ich das mit den zwei Bädern oben nicht. Also den Grundgedanken schon, aber ist das hinterher in der Realität wirklich praktikabel? Zweimal alles sauber halten, zweimal Grundausstattung, zweimal die vollständige Installation?
Die Kinder werden in den ersten Jahren ohnehin mit euch im großen Bad rumturnen (sofern sie nicht schon so alt sind, dass sie direkt ihr eigenes benutzen).
Die Bäder grenzen Wand an Wand...
Da würde ich eher das große Bad durchziehen und eine riesen offene Dusche realisieren, oder den Raum des zweiten Bades als Wäscheraum gestalten. Dann stehen WM/TR da, wo die Wäsche anfällt.

Im EG spendiert ihr den Gästen das größte Einzelzimmer. Der Grundriss teilt das EG exakt in der Mitte (4,37 m). Ich würde immer zusehen, dass der Bereich, in dem ihr 80-90 % eurer Nichtschlafenszeit verbringt, größer ist, als die Hälfte der Gesamtfläche. Durch einen fehlenden Erker oder WiGa ist der Wohnbereich ein langer Schlauch - Sofa, Esstisch, Küche - bumms :-)
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Automatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 29.7.19)

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 3856
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Ein SENTO 500 B in 71

Beitrag von BigNose82 » Mo 6. Mai 2019, 06:52

Ach so, die KWL ist bei der LWZ eh dabei (Lüftungs-Wärme-Zentrale) ;-) Da braucht ihr also nix mehr bemustern.
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Automatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 29.7.19)

Katastrophy
Azubi
Beiträge: 77
Registriert: Mi 17. Okt 2018, 18:22

Re: Ein SENTO 500 B in 71

Beitrag von Katastrophy » Mo 6. Mai 2019, 08:55

Danke für deine Anmerkungen, BigNose.
Hupps, unser Vertriebler meinte am Anfang, dass wir die Lüftung extra bemustern müssten, weil das sonst mit der KfW 40 Plus Förderung nicht funktioniert? Habe mich mit der Heizung ehrlich gestanden noch gar nicht beschäftigt. Das wollten wir angehen wenn der Bauantrag raus ist. Dann muss ich nochmal genau nachdenken in welchem Zusammenhang er das damals meinte, vielleicht hab ich mich auch vertan und einfach was falsch verstanden :)

Ja, die beiden Bäder oben. Da haben wir lange und ausführlich drüber diskutiert :)
Mein Freund wollte auch lieber ein Riesenbad oben. Schlussendlich haben wir uns auf 2 Bäder geeinigt, weil wir sehr oft Besuch haben. Mindestens einmal im Vierteljahr sind seine Eltern aus Köln bei uns und sonst sind auch öfter mal Freunde bei uns. Da nervt uns unsere Wohnung jetzt schon, weil halt dann immer super viel Andrang im Bad ist. Und ich persönlich finde es auch iwie unangenehm, wenn alle in "meinem" Bad rumspringen. Da bin ich eigen^^
Wenn denn mal Kinder kommen sollten, dann ist ein eigenes Bad für die Teenies ein schöner Nebeneffekt. War aber eigentlich nicht der Grund dafür.

Die Bezeichnungen für die einzelnen Räume sind auch FH-Standard. Bei uns werden sie etwas anders genutzt. Das breite Kinderzimmer wird unser Arbeitszimmer, das rechte Kinderzimmer wird das Gästezimmer. Unten im EG wird das "Gästezimmer" unser Hobbyraum. Wir haben ja keinen Keller :)
Da kommt dann ein großer Tisch rein für unsere Pen&Paper-Runden und Spieleabende, die wir oft bei uns haben. Daher brauchen wir da drin den Platz. Wenn dann später mal Kinder da sind, wird das unser Arbeitszimmer. Da wir beide in der IT arbeiten und vergleichsweise viel Homeoffice machen, muss das Zimmer dann auch größer sein.

Der Punkt mit der Größe des Wohnzimmers ist aber gut, da haben wir noch gar nicht dran gedacht.
Vielleicht bietet es sich an, die Wand zwischen Wohn- und Gästezimmer (aka Hobbyraum) ein paar Zentimeter zu Gunsten des Wohnzimmers runter zu ziehen.
Einen Wintergarten hatten wir uns überlegt, später irgendwann nachzurüsten. Da würde es sich dann wohl direkt schon abieten, ggf. hinter der Couch das Lichtband gegen eine PSK oder Doppeltüre zu tauschen. Wobei wir uns nicht sicher sind, ob wir einen Wintergarten möchten. Das muss ich mal noch mit dem Herrn des Hauses durchdiskutieren. Wobei es halt aktuell sehr tote Fläche wäre. Und die Couch werden wir auf Dauer wohl auch nicht umstellen, da wir die lange Wand als Beamerwand brauchen. Auf nen TV werden wir mit Sicherheit niemals mehr zurückgehen :)
Unser Blog: https://fixundfertighaus.de :huepf

17.11.2018 Werkvertrag
22.12.2018 Darlehensvertrag
03.01.2019 Notarvertrag
26.02.2019 Architektengespräch
08.03.2019 Küchenplanung I
24.05.2019 Küchenplanung II und Kauf

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 3856
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Ein SENTO 500 B in 71

Beitrag von BigNose82 » Mo 6. Mai 2019, 10:19

Das Heizungsthema dürfte das Hintertürchen für die erfolgreiche Bewilligung der Förderung sein. Zu Vorhabensbeginn darf noch kein Heizsystem feststehen. Es muss innerhalb der Planung dazu kommen, damit es als Innovation gilt...
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Automatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 29.7.19)

Katastrophy
Azubi
Beiträge: 77
Registriert: Mi 17. Okt 2018, 18:22

Re: Ein SENTO 500 B in 71

Beitrag von Katastrophy » Mo 6. Mai 2019, 11:24

Ja, sowas war's. Seltsam, ich dachte das wäre mit der Lüftung gewesen. Wir haben die Förderung bewilligt bekommen obwohl wir direkt im WV die LWZ stehen hatten. Bei Erdwärme gab es sowas definitiv, das weiß ich noch. Das haben wir erst versucht, wird aber bei uns leider nicht zugelassen. Wie auch immer, wenn die Lüftung eh schon drin ist, dann bin ich doppelt happy. Haben da für die Bemusterung iwas mit 7k Euro geblockt, weil unser Berater meinte, sowas in der Richtung würde es kosten.
Ich prüfe aber aicherheitshalber nochmal nach bzw. lasse den 7k Blocker mal stehen. Sollten wir durch die Bemusterung fast durch sein und die 7k noch über haben, freuen wir uns einfach und bemustern dann noch nen Wintergarten auf :joke
Unser Blog: https://fixundfertighaus.de :huepf

17.11.2018 Werkvertrag
22.12.2018 Darlehensvertrag
03.01.2019 Notarvertrag
26.02.2019 Architektengespräch
08.03.2019 Küchenplanung I
24.05.2019 Küchenplanung II und Kauf

bobokoko
Ingenieur
Beiträge: 410
Registriert: Di 17. Apr 2018, 08:18

Re: Ein SENTO 500 B in 71

Beitrag von bobokoko » Mo 6. Mai 2019, 13:50

Bei Erdwärme müsstest du die Lüftungsanlage zusätzlich nehmen. Die LWZ, ob 304 Trend oder 5S plus, hat diese bereits integriert.
Mit einer Förderung hat dies doch aber nur bedingt zu tun, das kommt aber auch darauf an, welche genau gemeint ist ;)
Für bspw. KFW 153 müssen bestimmte Dämmwerte eingehalten werden, um dann den Zuschuss zu erhalten. Für 40 plus benötigt ihr dann eben noch die PV-Anlage. Aber diesen Antrag stellt ihr ja bereits bei der Finanzierung, sofern ihr einen KFW-Kredit in Anspruch nehmen wollt. Inwieweit da die Heizung berücksichtigt war, kann ich ehrlich gesagt gar nicht mehr sagen. Zumal sich bei uns erst bei der Bemusterung die 304 zu einer 5S gewandelt hat.
Aber bignose hat recht, dass die KWL mit daran geknüpft ist, da man sich hierdurch quasi eine Hintertür aufmacht. Meine das hatte damit zu tun, dass man ansonsten eine hochkomplexe Berechnung oder so durchführen müsste. Das umgeht man aber mit dem Einbau einer KWL. So hatte ich das in Erinnerung ...

HB-NH2015
Stararchitekt
Beiträge: 2283
Registriert: Do 12. Nov 2015, 16:42
Wohnort: Nordhessen

Re: Ein SENTO 500 B in 71

Beitrag von HB-NH2015 » Mo 6. Mai 2019, 15:31

Ich glaub eher dass es was mit der Bafa Förderung zu tun hat?

Wenn man eine förderfähige Heizung (z.B. die Erdwärmepumpe) verbaut dann kann man eine Förderung bekommen, aber nur wenn man diese noch nicht im Werkvertrag drin hatte.
Hattest Du die schon im Werkvertrag so ist der Zug schon abgefahren und es gibt keine Förderung.

Also erstmal mit LWZ (ist ja jetzt im Standard) den Werkvertrag schliessen. Dann Förderungsantrag machen und dann auf die Erdwärmepumpe aufbemustern (die hat aber keine KWL integriert deshalb kommt die bei der Bemusterung extra).
Vio 300 S130 in PLZ 34xxx
Eingezogen
Dez '15 Werksvertrag
Mrz '16 Vorbehaltausräumung
Mai '16 Planungsgespräch
Jun '16 Vorabzüge
Jul '16 Bauantrag
Okt '16 Bemusterung
Jan '17 Bodenplatte
Feb '17 Hausmontage
Apr '17 Endmontage

JennyW
Azubi
Beiträge: 73
Registriert: Do 1. Mär 2018, 23:56

Re: Ein SENTO 500 B in 71

Beitrag von JennyW » Mo 6. Mai 2019, 17:57

Aus reinem Interesse, an die ganzen Profis hier ;-) ... ist überhaupt ein Wintergarten möglich, für KFW 40 plus ? Bzw muss da nicht ordentlich gedämmt / gedämmt / gedämmt werden? Meine sowas um die 15k extra im Kopf zu haben?!

Schön das eurer Elternbad natürlich noch ein Dachfenster hat! Die Schiebetür wird dann integriert in die Wand ? :-)

Raffinierte Idee mit der Treppe... Mahagoni hab ich auch noch nicht gesehen ;-) es wird also spannend !! Denkt an ordentlich bemusterungsbudget 👍🏼😊

bobokoko
Ingenieur
Beiträge: 410
Registriert: Di 17. Apr 2018, 08:18

Re: Ein SENTO 500 B in 71

Beitrag von bobokoko » Mo 6. Mai 2019, 22:01

HB-NH2015 hat geschrieben:
Mo 6. Mai 2019, 15:31
Ich glaub eher dass es was mit der Bafa Förderung zu tun hat?

Wenn man eine förderfähige Heizung (z.B. die Erdwärmepumpe) verbaut dann kann man eine Förderung bekommen, aber nur wenn man diese noch nicht im Werkvertrag drin hatte.
Hattest Du die schon im Werkvertrag so ist der Zug schon abgefahren und es gibt keine Förderung
Mit dem WV hat das glaub ich nichts zu tun. Du musst aber vor Vorhabensbeginn einen Antrag bei der BaFa stellen. Hier muss dann natürlich zunächst eine fiktive Heizung rein. Aber die LWZ fällt hier ja leider nicht drunter. Zumindest mal beim Neubau, aufgrund der zu geringen JAZ

Katastrophy
Azubi
Beiträge: 77
Registriert: Mi 17. Okt 2018, 18:22

Re: Ein SENTO 500 B in 71

Beitrag von Katastrophy » Di 7. Mai 2019, 08:29

Ah okay, danke. Ja, mit Erdwärme war sowas. Das ist ja aber eh bei uns rausgefallen. Leider :/
Ich weiß aber, glaube ich, mittlerweile was die 7k Bemusterungsblocker waren. Habe gestern Abend meinen Freund gefragt und er meinte, das wäre wohl die Kühlfunktion gewesen. Die hatten wir uns überlegt, aber ich hatte da zwischenzeitlich recht viel Gemischtes gelesen, daher flog sie in meinem Kopf schon wieder raus.

Ja, ein Wintergarten bei FH kostet ca. 15k (oder 17k?) Aufpreis, hatte uns unser Vertriebler auch gesagt. Da uns das zu teuer ist, haben wir den auch gar nicht erst anbieten lassen. Wir würden dann im Zweifelsfall eher später einen nachrüsten, den wir aber dann über eine Terrassentür betreten würden. Wir wollen den eh nicht so gerne direkt im Esszimmer haben, da es da im Sommer schon ganz schön warm wird.

Die Schiebetür machen wir vor der Wand. Uns gefällt das optisch sogar besser als eine in der Wand liegende. Selten genug, dass man die günstige Variante bevorzugt :)
Außerdem könnten wir so später auch ganz einfach eine "normale" Tür einbauen, wenn wir möchten.

Ja, das liebe Bemusterungsbudget. Wir haben mit viel zu wenig geplant, falls wir nun das Elternbad doch über FH machen lassen. Mich juckt es ja in den Fingern und ich überlege gerade, alles an den Bädern/WCs selbst zu machen. Aber mein Freund möchte das nicht hören :)
Nun gut, wir haben ja noch ein wenig Zeit, uns da nochmal Gedanken zu machen. Vielleicht gewinnen wir ja auch einfach im Lotto? Der Eurojackpot soll ja gerade rappelvoll sein :box
Unser Blog: https://fixundfertighaus.de :huepf

17.11.2018 Werkvertrag
22.12.2018 Darlehensvertrag
03.01.2019 Notarvertrag
26.02.2019 Architektengespräch
08.03.2019 Küchenplanung I
24.05.2019 Küchenplanung II und Kauf

Antworten