Einsparpotential und Eigenleistung

Alles rund um die Angebotsfindung. Warum FingerHaus.
Shadow85
Ingenieur
Beiträge: 444
Registriert: Fr 24. Feb 2017, 14:10

Re: Einsparpotential und Eigenleistung

Beitrag von Shadow85 » Mo 10. Feb 2020, 08:41

Schwer zu sagen - woher weiß den Schreiner denn, wie viel deine Treppe kostet? Ich kenne von meiner Treppe nur den Aufpreis zu der üblichen Standardtreppe von FH. Was die Treppe einzeln kosten würde, könnte ich Dir nicht sagen.

Und hat er auch den Einbau sowie Mehrwertsteuer mit berechnet? Das wird von den Handwerkern gerne mal unter den Tisch gekehrt bei der ersten Aussage. Aber mach es Dir doch einfach: Ruf bei FH an und frag bei deinem Berater nach, wie viel du Gutgeschrieben bekommst wenn du die Treppe komplett rausnimmst. Dann geh zu deinem Schreiner und lass Dir ein verbindliches Angebot auf Papier ausstellen.

Dann siehst du exakt, ob es tatsächlich die "versprochenen" 60% sind.

ChrisundKaro
Praktikant
Beiträge: 15
Registriert: Mi 4. Sep 2019, 12:48

Re: Einsparpotential und Eigenleistung

Beitrag von ChrisundKaro » Mo 10. Feb 2020, 08:45

Den Preis der Treppe kenne ich, den habe ich bei meiner Fachberaterin schon erfragt. Die Zahl des Schreiners war natürlich nur eine grobe Schätzung. Aber er meinte, dass der FH-Preis überteuert ist.

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 4145
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Einsparpotential und Eigenleistung

Beitrag von BigNose82 » Mo 10. Feb 2020, 08:51

Wie sollen wir das Angebot deines Schreiners verifizieren? :-) Wenn er das sagt, dann wird das wohl so sein... Wenn ihr die Treppe raus nehmt, müsst ihr für eine Alternative während des Bauens sorgen. Hast du die Kosten auf dem Schirm?
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Automatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 29.7.19)

ChrisundKaro
Praktikant
Beiträge: 15
Registriert: Mi 4. Sep 2019, 12:48

Re: Einsparpotential und Eigenleistung

Beitrag von ChrisundKaro » Mo 10. Feb 2020, 09:09

Nein darüber haben wir uns noch keine Gedanken gemacht :-).
Aber klar, ich muss ja dafür sorgen, dass man zum OG/DG kommt - was nimmt man da?

Ich treffe mich Ende der Woche nochmal mit dem Schreiner und versuche valide Zahlen zu erhalten.

Benutzeravatar
Dr. Bob
Ingenieur
Beiträge: 749
Registriert: Do 9. Nov 2017, 12:28
Wohnort: Pfalz

Re: Einsparpotential und Eigenleistung

Beitrag von Dr. Bob » Mo 10. Feb 2020, 10:45

Darf man das überhaupt inzwischen (wieder)? Bei uns wurde das trotz nachbohren kategorisch abgelehnt.
VIO450 mit 176qm Wohnfläche (190qm beheizte Fläche), voll Unterkellert
Beginn: 12/2016
Einzug 06/2017

ChrisundKaro
Praktikant
Beiträge: 15
Registriert: Mi 4. Sep 2019, 12:48

Re: Einsparpotential und Eigenleistung

Beitrag von ChrisundKaro » Mo 10. Feb 2020, 12:40

Ich wüsste nicht, wieso wir es nicht dürften. Soweit uns gesagt wurde, kann man alles in Eigenleistung machen oder extern vergeben. Eine Ausnahme sind hier wohl die Fenster, da diese zur äußeren Hülle gehören.

Benutzeravatar
Dr. Bob
Ingenieur
Beiträge: 749
Registriert: Do 9. Nov 2017, 12:28
Wohnort: Pfalz

Re: Einsparpotential und Eigenleistung

Beitrag von Dr. Bob » Mo 10. Feb 2020, 13:24

search.php?keywords=treppe+abbemustern


...nunja, das war hier schon mehrfach Thema. Und wie gesagt, bei uns ging es auch nicht.
VIO450 mit 176qm Wohnfläche (190qm beheizte Fläche), voll Unterkellert
Beginn: 12/2016
Einzug 06/2017

ChrisundKaro
Praktikant
Beiträge: 15
Registriert: Mi 4. Sep 2019, 12:48

Re: Einsparpotential und Eigenleistung

Beitrag von ChrisundKaro » Mo 10. Feb 2020, 13:34

Ich bleibe dran und werden berichten.

Benutzeravatar
GERWildcat
Ingenieur
Beiträge: 314
Registriert: So 6. Aug 2017, 19:52

Re: Einsparpotential und Eigenleistung

Beitrag von GERWildcat » Di 11. Feb 2020, 10:31

Treppe extern vergeben ist nicht möglich. Fingerhaus hat (zumindest bei uns 2018/2019) sich geweigert die Treppe rausnehmen zu lassen. Hängt wohl mit der eigenen Treppenfirma (Fingertreppe) zusammen.
KW 30/2017 Werkvertrag
KW 11/2019 Einzug

Wir haben ein frei geplantes Architektenhaus gebaut auf erster Basis eines Neo 111. Wir könnten nicht glücklicher sein in unserem eigenen kleinen Haus.

Benutzeravatar
Dr. Bob
Ingenieur
Beiträge: 749
Registriert: Do 9. Nov 2017, 12:28
Wohnort: Pfalz

Re: Einsparpotential und Eigenleistung

Beitrag von Dr. Bob » Di 11. Feb 2020, 10:41

Bei uns war auch noch die Begründung, dass die Treppe eine statische/tragende Aufgabe hat und deswegen auch direkt bei der Hausstellung mit verbaut wird.
VIO450 mit 176qm Wohnfläche (190qm beheizte Fläche), voll Unterkellert
Beginn: 12/2016
Einzug 06/2017

Wilma
Architekt
Beiträge: 1190
Registriert: Mo 21. Mär 2011, 11:09
Wohnort: Südpfalz

Re: Einsparpotential und Eigenleistung

Beitrag von Wilma » Di 11. Feb 2020, 14:47

Dr. Bob hat geschrieben:
Di 11. Feb 2020, 10:41
Bei uns war auch noch die Begründung, dass die Treppe eine statische/tragende Aufgabe hat und deswegen auch direkt bei der Hausstellung mit verbaut wird.
Sagenhaft. :D
Medley 200+ /1,60m Kniestock/Fingerkeller/LWZ303i

Antworten