Kosteneinschätzung Bauvorhaben mit Bravur 130 oder Medley

Alles rund um die Angebotsfindung. Warum FingerHaus.
Benutzeravatar
ThorstenR
Stararchitekt
Beiträge: 1433
Registriert: Do 5. Mär 2015, 08:54
Kontaktdaten:

Re: Kosteneinschätzung Bauvorhaben mit Bravur 130 oder Medle

Beitrag von ThorstenR » Do 3. Mär 2016, 10:00

Wir haben Option 2 gewählt, nachdem wir das Grundstück reserviert hatten und mit mehreren Banken gesprochen hatten, haben wir den Vorbehalt komplett ausgeräumt. Das war Ende September, Darlehen wurde Ende November bewilligt, Notartermin war Mitte Dezember für das Grundstück. Planungsgespräch war auch Mitte Dezember.
Wir bauten ein VIO 250 auf Bodenplatte mit zwei Erkern, LWZ 304, Somfy und KfW55
Hausstellung: 10.10.2016 -> Einzug: 28.01.2017 -> Erster im Neubaugebiet! ;)

Blog: http://vio250.tumblr.com/

HB-NH2015
Stararchitekt
Beiträge: 2283
Registriert: Do 12. Nov 2015, 16:42
Wohnort: Nordhessen

Re: Kosteneinschätzung Bauvorhaben mit Bravur 130 oder Medle

Beitrag von HB-NH2015 » Do 3. Mär 2016, 10:07

Alles klar. Dann sind wir ja auf dem richtigen Pfad.
Nur dass wir noch den Umweg über den Verkaufsberater gehen der uns angeboten hat gemeinsam mit uns die Informationen für die Bank professionell aussehen zu lassen :-)
Vio 300 S130 in PLZ 34xxx
Eingezogen
Dez '15 Werksvertrag
Mrz '16 Vorbehaltausräumung
Mai '16 Planungsgespräch
Jun '16 Vorabzüge
Jul '16 Bauantrag
Okt '16 Bemusterung
Jan '17 Bodenplatte
Feb '17 Hausmontage
Apr '17 Endmontage

Benutzeravatar
ThorstenR
Stararchitekt
Beiträge: 1433
Registriert: Do 5. Mär 2015, 08:54
Kontaktdaten:

Re: Kosteneinschätzung Bauvorhaben mit Bravur 130 oder Medle

Beitrag von ThorstenR » Do 3. Mär 2016, 10:15

Ja, unsere Bank wollte auch 2 DIN A4 Seiten ausgefüllt und noch ein paar Infos mehr von FH wie zB Raumberechnung, das dauerte aber alles nicht mal ne Woche. Auch die KfW55 Bescheinigung war innerhalb weniger Tage da.
Wir bauten ein VIO 250 auf Bodenplatte mit zwei Erkern, LWZ 304, Somfy und KfW55
Hausstellung: 10.10.2016 -> Einzug: 28.01.2017 -> Erster im Neubaugebiet! ;)

Blog: http://vio250.tumblr.com/

b54
-Moderator-
Beiträge: 3837
Registriert: Fr 21. Aug 2015, 13:24

Re: Kosteneinschätzung Bauvorhaben mit Bravur 130 oder Medle

Beitrag von b54 » Do 3. Mär 2016, 10:21

Die Kubatur benötigst Du zur Finanzierung meistens, und die Banken wollen in der Regel ein qualifiziertes Angebot sehen, woraus die Hauskosten hervorgehen. Eine Finanzierungsbestätigung benötigst Du erst zur Bemusterung, bis dahin ist meistens die Sache mit dem Kredit ja schon lange unter Fach und Dach. KFW Bescheinigung brauchst Du nur, wenn Du KFW Mittel in Anspruch nehmen möchtest, bekommst Du aber auch dann kurzfristig von Fingerhaus. Bei den meisten Banken bekommt man 12 Monate bereitstellungsfrei das Darlehen, danach fallen in der Regel 3 % Bereitstellungszinsen an (Immer schön als 0,25 % je Monat ausgewiesen, damit es weniger aussieht). Bei einem der KFW Kredite gilt nur eine bereitstellungsfreie Zeit von 4 Monaten und 2 Banktagen. Musst Du mal nachlesen. Wie es ab 01.04. dann aussieht weiß ich nicht. In der Regel beginnt die bereitstellungsfreie Zeit mit endgültiger Unterschrift der Kreditunterlagen.
Wir bauten ein Medley 3.0 200B mit 2,15 mtr Kniestock, LWZ 304,KFW 55 und KNX
Status: Eingezogen !!! 03.12.2016
Unser Haus

Benutzeravatar
Vio300 BaWü
Stararchitekt
Beiträge: 1482
Registriert: Mo 2. Mär 2015, 10:26

Re: Kosteneinschätzung Bauvorhaben mit Bravur 130 oder Medle

Beitrag von Vio300 BaWü » Do 3. Mär 2016, 10:40

Unsere Bank wollte von uns nur eine grobe Aufstellung der Kosten, die vom Hauspreis abweichen. Angeschaut hat der Bankberater sich das dann aber doch nicht, nur abgeheftet.
Vio322 mit WiGa, Somfy und Keller

Haus steht!

HB-NH2015
Stararchitekt
Beiträge: 2283
Registriert: Do 12. Nov 2015, 16:42
Wohnort: Nordhessen

Re: Kosteneinschätzung Bauvorhaben mit Bravur 130 oder Medle

Beitrag von HB-NH2015 » Do 3. Mär 2016, 10:58

b54 hat geschrieben:In der Regel beginnt die bereitstellungsfreie Zeit mit endgültiger Unterschrift der Kreditunterlagen.
Das hab ich befürchtet und will deshalb ungern im März/April 2016 schon was mit der Bank unterschreiben :-)

Ich will ja auch noch die KFW Konditionen abwarten um dann zu dem normalen Annuitätendarlehen mit 15-20J Zinsbindung noch den KFW55 Baustein mit 20 Jahren Zinsbindung hinzuzunehmen.

Denke die Gespräche mit Fingerhausberater ziehen sich jetzt bis in die 2. Märzhälfte und dann wenn wir mit den Banken reden weiss man bereits was mit KFW 2016 Sache ist oder wartet noch ne WOche bis es soweit ist.
Mit einem guten Gefühl dann im April den Vorbehalt ausräumen, den Kreditvertrag aber frühestens Mai/Juni unterschreiben damit die bereitstellungsfreie Zeit sich lang genug erstreckt.
Vio 300 S130 in PLZ 34xxx
Eingezogen
Dez '15 Werksvertrag
Mrz '16 Vorbehaltausräumung
Mai '16 Planungsgespräch
Jun '16 Vorabzüge
Jul '16 Bauantrag
Okt '16 Bemusterung
Jan '17 Bodenplatte
Feb '17 Hausmontage
Apr '17 Endmontage

Fremdbauer
-Moderator-
Beiträge: 2876
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 18:18
Wohnort: Weidenbach
Kontaktdaten:

Re: Kosteneinschätzung Bauvorhaben mit Bravur 130 oder Medle

Beitrag von Fremdbauer » Fr 4. Mär 2016, 12:31

Sobald du die Vorbehalte ausraeumst gilt der Vertrag. Es gelten damit dann auch die dort enthaltenen Ruecktrittsbedingungen. Und das heisst wohl meist das bei Ruecktritt (ganz egal aus welchem Grund) auch mal 10% der Vertragssumme faellig werden.
Wenn du moechtest, dass die Planungen trotzdem schon losgehen, dann lass bloss die Vorbehalte bestehen! Stattdessen "beauftrage" lediglich die Planungen bereits durchzufuehren und die Kosten (die dann ebenfalls fixiert werden sollten) zu uebernehmen. Die Summe wird deutlich unter den 10% liegen.
Wenn aber natuerlich noch gar keine Gespraeche ueber eine Machbarkeit mit einer Bank stattgefunden haben, dann wuerde ich weder das eine noch das andere machen.

HB-NH2015
Stararchitekt
Beiträge: 2283
Registriert: Do 12. Nov 2015, 16:42
Wohnort: Nordhessen

Re: Kosteneinschätzung Bauvorhaben mit Bravur 130 oder Medle

Beitrag von HB-NH2015 » Fr 4. Mär 2016, 13:20

Fremdbauer hat geschrieben: Wenn du moechtest, dass die Planungen trotzdem schon losgehen, dann lass bloss die Vorbehalte bestehen! Stattdessen "beauftrage" lediglich die Planungen bereits durchzufuehren und die Kosten (die dann ebenfalls fixiert werden sollten) zu uebernehmen. Die Summe wird deutlich unter den 10% liegen.
Macht Sinn. Ich glaub so meinte der Verkaufsberater das auch. Hab ich vielleicht falsch verstanden.
Er hat definitv von diesen 2.750€ Planungspauschale gesprochen die auch auf dem Vorbehaltsformular als Option mit drauf stehen.
Fremdbauer hat geschrieben:Wenn aber natuerlich noch gar keine Gespraeche ueber eine Machbarkeit mit einer Bank stattgefunden haben, dann wuerde ich weder das eine noch das andere machen.
Da ich das auch so sehe hab ich dann auch nicht weiter über die sofortige Ausräumung des Vorbehalts noch die Option mit der Planungspauschale nachgedacht.

Bisher wären die Bankgespräche sehr theoretisch gewesen.
Jetzt haben wir mehr Klarheit übers Grundstück und wollen uns in den nächsten Tagen auch aufs Medley300 oder Vio300 festlegen. Wahrscheinlich das Vio.

Sehne die Bankgespräche geradezu herbei weil das einen großen Unsicherheitsfaktor klärt den wir bisher bis auf eigene Zahlenspielchen noch gar nicht angefasst haben.
Klar sind wir optimistisch wenn auch nicht euphorisch (dann kann heutzutage kaum einer bauen) :-)

~23% EK
zusätzliches EK für nicht finanzierbare BNK
bleiben etwa 250T€ Darlehenbedarf
angepeilte Monatsrate ~ 27% vom Gesamt-Netto mit Frau in Teilzeit
20 J Zinsbindung bei 2,5% - 3,5% monatlicher Tilgung sah im Zinsrechner schonmal gut aus (Vertretbare Rate & Restschuld)
Bodenrichtwert stimmt auch mit dem Kaufpreis überein


Aber man weiss ja nie....
Vio 300 S130 in PLZ 34xxx
Eingezogen
Dez '15 Werksvertrag
Mrz '16 Vorbehaltausräumung
Mai '16 Planungsgespräch
Jun '16 Vorabzüge
Jul '16 Bauantrag
Okt '16 Bemusterung
Jan '17 Bodenplatte
Feb '17 Hausmontage
Apr '17 Endmontage

Benutzeravatar
Vio300 BaWü
Stararchitekt
Beiträge: 1482
Registriert: Mo 2. Mär 2015, 10:26

Re: Kosteneinschätzung Bauvorhaben mit Bravur 130 oder Medle

Beitrag von Vio300 BaWü » Fr 4. Mär 2016, 14:16

Das was ihr da vorhabt, klingt zumindest realistisch gedacht :) 3% Tilgung ist gut!
Vio322 mit WiGa, Somfy und Keller

Haus steht!

HB-NH2015
Stararchitekt
Beiträge: 2283
Registriert: Do 12. Nov 2015, 16:42
Wohnort: Nordhessen

Re: Kosteneinschätzung Bauvorhaben mit Bravur 130 oder Medle

Beitrag von HB-NH2015 » Sa 5. Mär 2016, 22:33

Wir sind ja grad am abwägen der Grundrisse Vio vs. Medley.

Bei mir liegt das Vio 302 vorne.
Grund: 5m² mehr Wohnzimmmer. Die Diele ist weniger verschachtelt wie beim Medley. Unter der Treppe bringen wir unsere Schuhschränke besser unter als unter einer Medley Treppe.

Bei meiner Frau liegt das Medley 300.
Grund: Beim Vio ist die Treppe direkt an der Haustür und sie befürchtet das ist unschön weil es im Eingangsbereich direkt hinter der Haustür evtl ein wenig dreckiger ist.
So bringt man selbst im "Wohnmodus" mit Hausschauen Dreck hoch auf die ggf. empfindliche Holztreppe bzw. auch mit in den Wohnbereich wenn man von oben runter kommt.
Man muss immer durch die paar Meter direkt hinter der Haustür.
Beim Medley ist das nicht so. Da ist die Treppe weiter hinten.

Wie empfinden das Vio Hausherren?

Und seht es es auch so dass der Platz unter der Vio Treppe besser sinnvoll nutzbar ist als der unter einer Medley Treppe?
Vio 300 S130 in PLZ 34xxx
Eingezogen
Dez '15 Werksvertrag
Mrz '16 Vorbehaltausräumung
Mai '16 Planungsgespräch
Jun '16 Vorabzüge
Jul '16 Bauantrag
Okt '16 Bemusterung
Jan '17 Bodenplatte
Feb '17 Hausmontage
Apr '17 Endmontage

b54
-Moderator-
Beiträge: 3837
Registriert: Fr 21. Aug 2015, 13:24

Re: Kosteneinschätzung Bauvorhaben mit Bravur 130 oder Medle

Beitrag von b54 » So 6. Mär 2016, 09:51

Das Problem wird sein, das jeweils ein Medley oder Vio besitzer wahrscheinlich keinen der anderen beiden Haustypen zusätzlich hat, so das jeder nur von seiner Warte aus das schildern kann. Wir machen ja die Treppe zu beim Medley, mal sehen wieviel Platz das letztendlich ergibt. Wir haben uns für das Medley entschieden unter anderem , weil wir kein gerade Treppe haben wollten.
Wir bauten ein Medley 3.0 200B mit 2,15 mtr Kniestock, LWZ 304,KFW 55 und KNX
Status: Eingezogen !!! 03.12.2016
Unser Haus

Benutzeravatar
ThorstenR
Stararchitekt
Beiträge: 1433
Registriert: Do 5. Mär 2015, 08:54
Kontaktdaten:

Re: Kosteneinschätzung Bauvorhaben mit Bravur 130 oder Medle

Beitrag von ThorstenR » So 6. Mär 2016, 10:44

Die Treppe beim VIO ist doch auch nicht gerade... ;-)
Wir bauten ein VIO 250 auf Bodenplatte mit zwei Erkern, LWZ 304, Somfy und KfW55
Hausstellung: 10.10.2016 -> Einzug: 28.01.2017 -> Erster im Neubaugebiet! ;)

Blog: http://vio250.tumblr.com/

Benutzeravatar
Der-snert
Stararchitekt
Beiträge: 1507
Registriert: Sa 16. Okt 2010, 20:46
Wohnort: 10 KM von der weltbesten Frittenbude entfernt!

Re: Kosteneinschätzung Bauvorhaben mit Bravur 130 oder Medle

Beitrag von Der-snert » So 6. Mär 2016, 11:00

haben ein Fußmatte da liegen. also wird kein dreck mit hoch geschleppt.

zudem finden wir bei der vio.treppe praktisch, dass wir hier unter der Treppe einen abgeschlossenen Abstellraum für jacken und Vorräte haben.
*wir wohnen im einen frei geplanten ex Vio302*
Astrid, Raphael, die Jungs und der Krähkäfer!

ANNZZ!!!

:-)

b54
-Moderator-
Beiträge: 3837
Registriert: Fr 21. Aug 2015, 13:24

Re: Kosteneinschätzung Bauvorhaben mit Bravur 130 oder Medle

Beitrag von b54 » So 6. Mär 2016, 16:11

Thorsten ok, ich hatte das so im Kopf :oops: @
Wir bauten ein Medley 3.0 200B mit 2,15 mtr Kniestock, LWZ 304,KFW 55 und KNX
Status: Eingezogen !!! 03.12.2016
Unser Haus

HB-NH2015
Stararchitekt
Beiträge: 2283
Registriert: Do 12. Nov 2015, 16:42
Wohnort: Nordhessen

Re: Kosteneinschätzung Bauvorhaben mit Bravur 130 oder Medle

Beitrag von HB-NH2015 » So 6. Mär 2016, 21:00

Danke Snert für die Einschätzung aus der Praxis :-)
Vio 300 S130 in PLZ 34xxx
Eingezogen
Dez '15 Werksvertrag
Mrz '16 Vorbehaltausräumung
Mai '16 Planungsgespräch
Jun '16 Vorabzüge
Jul '16 Bauantrag
Okt '16 Bemusterung
Jan '17 Bodenplatte
Feb '17 Hausmontage
Apr '17 Endmontage

Antworten