Arbeitsraum Gründungspolster

Alles rund um die Planung mit deinem FingerHaus
Antworten
TommyBe
Praktikant
Beiträge: 6
Registriert: Mo 1. Apr 2019, 12:57

Arbeitsraum Gründungspolster

Beitrag von TommyBe » Mi 4. Mär 2020, 11:12

Hallo zusammen,

wir haben von FH die Auswertung des Bodengutachtens erhalten. Dort steht beim Gründungspolster (wir bauen ohne Keller) "Umlaufender seitl. Überstand von 0,5m". Soweit so gut.

Nun haben wir das erste Angebot vom Tiefbauer erhalten und dieser schreibt "1m Arbeitsraum pro Hausseite".

Ist dieser Arbeitsraum das was im Bodengutachten mit Überstand gemeint ist? Falls ja, dann wurden doch 50cm zuviel kalkuliert? Macht bei uns immerhin fast 2.000€ aus. Diese würden wir natürlich nur ausgeben wollen, falls auch notwendig.

Danke und Gruß

Tommy

gomfbw
Geselle
Beiträge: 192
Registriert: Do 20. Apr 2017, 12:54

Re: Arbeitsraum Gründungspolster

Beitrag von gomfbw » Mi 4. Mär 2020, 12:12

Du musst hierbei auch bedenken dass um das Haus ein Gerüst gestellt werden muss.
Das einen entsprechend stabilen Stand braucht, da kommst du mit 50cm nicht weit.

1m-1,50m ist hier eher der Standard.
Neo 131 - KFW40

aktueller Stand:
Bemusterungstermin 12./13.10.2017
Baustellentermin 17.10.2017
Ausführungspläne 14.11.2017
Bodenplatte KW04
Hausstellung KW09
Einzug 16.06.2018

TommyBe
Praktikant
Beiträge: 6
Registriert: Mo 1. Apr 2019, 12:57

Re: Arbeitsraum Gründungspolster

Beitrag von TommyBe » Mi 4. Mär 2020, 13:04

Ok, verstehe ich. Muss der Arbeitsraum denn auch so stark verdichtet werden? Ich meine da steht ja nur ein Gerüst drauf...1,10m Schotter ist da doch etwas übertrieben?

MarkL.
Architekt
Beiträge: 1002
Registriert: Sa 23. Jan 2016, 21:41

Re: Arbeitsraum Gründungspolster

Beitrag von MarkL. » Mi 4. Mär 2020, 22:50

Also ich vermute das im Bodengutachten von einem Schotterriegel umlaufend 1,1m und mit 0,5m überstand.

Das hat mit dem Gerüst nix zu tun. Das Gerüst könnte auch auf einem festen nicht geschotterten Boden stehen. Muss halt min. 1m platz sein.

Frag doch einfach den Tiefbauer warum der Arbeitsraum gebraucht wird.

TommyBe
Praktikant
Beiträge: 6
Registriert: Mo 1. Apr 2019, 12:57

Re: Arbeitsraum Gründungspolster

Beitrag von TommyBe » Fr 6. Mär 2020, 10:18

Habe mittlerweile von FH erfahren, dass sie 2m umlaufenden Arbeitsraum benötigen.
Der Tiefbauer kalkuliert diesen Raum genauso wie den Rest des Gründungspolsters, sprich mit 1,1m Schotterschicht. Dadurch entstehen uns Mehrkosten in Höhe von 5000€.
Ist das wirklich normal? Auf diesem Bereich steht doch nur das Gerüst. Auf meine Nachfrage hin, ob man das nicht "simpler" ausführen könnte, wie z.B. für eine Terrasse, meinte er "Nein, das macht man so nicht".
Kann jemand schildern, wie bei ihm der Arbeitsraum ausgeführt wurde?

Benutzeravatar
Dr. Bob
Architekt
Beiträge: 760
Registriert: Do 9. Nov 2017, 12:28
Wohnort: Pfalz

Re: Arbeitsraum Gründungspolster

Beitrag von Dr. Bob » Fr 6. Mär 2020, 11:48

Ich kann nur bedingt mitreden, da wir mit Keller gebaut haben, aber im Zweifelsfall würde ich eine gute Verdichtung bevorzugen. zum einen baut man da diverse andere Dinge ums Haus, wie eben eine Terrasse oder eine Einfahrt, die man Pflastern will, in unserem Fall noch eine kleine Treppe plus Rampe zum Hauseingang. Wenn das unterschiedlich verdichtet wird und sich hinterher Teile absenken, beißt man sich in den Allerwertesten - unsere Einfacht ist 18m lang bis zur Garage und läuft über den ehemaligen abgeschrägten Rand der Baugrube, d.h. teils verfülltes und teils "gewachsenes" Erdreich.

Bei uns hat ein Unternehmen die Außenanlagen und Einfahrt gemacht, die viel im Straßenbau zu tun haben. Dadurch ist der Boden so bockhart, dass sich da auch nach 3 Jahren das Erdreich ums Haus keinen Millimeter abgesenkt hat und ich auch mit nem Spaten da kein Loch rein bekomme (ohne zusätzliche Spitzhacke).

Kostet zwar unterm Strich ein paar Euro mehr, dafür spart es einem nach hinten raus unter Umständen viel Ärger, wie wellige, abgesenkte, schiefe oder hässliche Hofeinfahrt, ne Terrasse, de isch um 5mm absenkt etc.
VIO450 mit 176qm Wohnfläche (190qm beheizte Fläche), voll Unterkellert
Beginn: 12/2016
Einzug 06/2017

stevenprice
-Moderator-
Beiträge: 1253
Registriert: Mi 8. Jun 2016, 13:31

Re: Arbeitsraum Gründungspolster

Beitrag von stevenprice » Fr 6. Mär 2020, 18:22

Bei uns wurde der umlaufende "Arbeitsraum" nur 50 cm tief geschottert. Tiefbau übrigens auch vom Straßenbauer - und keine Setzrisse bisher ;)
Gott, gib mir die Gelassenheit,
Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann,
den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann,
und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.

MarkL.
Architekt
Beiträge: 1002
Registriert: Sa 23. Jan 2016, 21:41

Re: Arbeitsraum Gründungspolster

Beitrag von MarkL. » So 8. Mär 2020, 08:59

Nach den 50 cm überstand reicht auch i.d.R 30-50cm dicke Schotterschicht. Die kann dann auch für Terrasse und Einfahrt genutzt werden. Auf 50 cm dicken Schotter hat sogar der Kran sich gemütlich abgestützt.

Hattet ihr keinen Vorort Termin mit dem Bauleiter und dem Tiefbauer wo man alles konkret besprechen kann?

Antworten