Baustrom & Wasser

Alles rund um die Planung mit deinem FingerHaus
Benutzeravatar
GERWildcat
Ingenieur
Beiträge: 359
Registriert: So 6. Aug 2017, 19:52

Re: Baustrom & Wasser

Beitrag von GERWildcat » Di 26. Jan 2021, 08:35

Das mit dem Baustrom ist ärgerlich, lässt sich aber nur umständlich vermeiden. Bei uns waren es etwa 2000kWh über den Baustromzähler, der Rest über Hauszähler. Hängt eben davon ab, wann du den eingebaut bekommst, damit du nen günstigen Tarif suchen kannst. Aber die 4000kWh kommen schon gut und gerne mal hin, je nachdem wie kalt es während der Estrichtrocknung war. Da läuft der Nacherhitzer für die LWZ über ne Woche komplett durch. Das alleine können schon (13kW*24h/Tag*7Tage) fast 2000kWh sein. Plus Verdichter, und dann läuft das Trocknungsprogramm ja länger als ne Woche ;).

Also alles gut.
KW 30/2017 Werkvertrag
KW 11/2019 Einzug

Wir haben ein frei geplantes Architektenhaus gebaut auf erster Basis eines Neo 111. Wir könnten nicht glücklicher sein in unserem eigenen kleinen Haus.

ArminT
Geselle
Beiträge: 132
Registriert: Mi 14. Aug 2019, 08:31
Kontaktdaten:

Re: Baustrom & Wasser

Beitrag von ArminT » Di 26. Jan 2021, 09:44

OK.. danke.. dann muss ich das wohl schlucken.. und unser Estrichprogramm lief auch länger, weil der Estrich nicht trocken wurde..
ich hatte keine Ahnung
und der Verkäufer hat mir damals eine Aufstellung hingelegt, wo der Baustrom mit 200 Euro angegeben war..
Ok.. sehr Blauäugig im nachhinein.. :oops:
Wir bauen ein NEO 465 S 130 - http://hausbau.armin-thorandt.de/
----
Werkvertrag: 04/2019
Architektt: 08/2019
Baugenehmigung: 03/2020
Bemusterung: 05/2020
Hausstellung: 27.08.2020
Hausübergabe: 18.11.2020
Einzug: 05.12.2020

Benutzeravatar
Bernd
Stararchitekt
Beiträge: 2260
Registriert: Sa 5. Mai 2012, 10:34
Wohnort: Niedersachsen

Re: Baustrom & Wasser

Beitrag von Bernd » Di 26. Jan 2021, 10:07

Wie ja schon gesagt wurde, es kommt darauf an, wie schnell ihr euren Zähler bekommt!
Und da kann FH nicht viel dran ändern, wenn der Versorger etwas länger braucht.
142m² Eigenplanung mit Pultdach, WiGa, Podesttreppe, Gallerie und im kompletten OG Dach = Decke
auf 4.998m² Grundstück
LWZ303 Integral, Kamin, KFW55
22.05.2012 aufgestellt
09.09.2012 eingezogen

Neo2017
Ingenieur
Beiträge: 562
Registriert: Fr 20. Jan 2017, 19:59
Wohnort: BaWü

Re: Baustrom & Wasser

Beitrag von Neo2017 » Di 26. Jan 2021, 10:35

Bei uns kam das ungefähr hin mit den 200 € für Baustrom, eher weniger.
Es war aber auch Sommer, d.h. Estrichtrocknung ohne Zusatzheizung und Zählereinbau war irgendwann während der Estrichtrocknung. Ich hab da auch ein bisschen Druck gemacht dass die Zähler möglichst schnell eingebaut werden.
---Neo 212 in BaWü---

KingJulien
Azubi
Beiträge: 32
Registriert: Sa 23. Jan 2021, 04:58

Re: Baustrom & Wasser

Beitrag von KingJulien » Di 26. Jan 2021, 12:08

Bei uns läuft die Heizung für den Estrich rein über den Heizstab!
Bauleiter sagt, Stiebel Eltron lässt das nicht mehr über den Verdichter zu, wegen theoretischer Gefahr der Überlastung während des Funktionsheizens... :devil
Oder ist er/bin ich da falsch informiert?

Die Tage vorm Estrich ist sie jetzt auf alle Fälle auf Notbetrieb gelaufen :naja
Wir bauen ein technikfertiges Medley 300, mit eigener Raumaufteilung, Speicherofen und einer Ziegelzwischenwand. Das ganze auf Keller in Bayern.

Werkvertrag: 08/19
Hausstellung: 11/20
Einzug: ???


Aktuell: Funktionsheizen

Eifelbewohner
Azubi
Beiträge: 73
Registriert: Mo 13. Jan 2020, 07:38

Re: Baustrom & Wasser

Beitrag von Eifelbewohner » Di 26. Jan 2021, 17:24

Ich finde das spannend. Ich bin gespannt wie das bei uns laufen wird, da wir Nahwärme haben und damit unsere Heizung betreiben. Ich werde auf jeden Fall mal berichten. Geplant ist, dass die Heizung zügig in Betrieb genommen wird. Estrichtrocknung über Baustrom soll laut unserem Bauleiter vermieden werden.

Shadow85
Ingenieur
Beiträge: 600
Registriert: Fr 24. Feb 2017, 14:10

Re: Baustrom & Wasser

Beitrag von Shadow85 » Di 26. Jan 2021, 18:51

Die LWZ hat ein eigenes Programm für die Estrich Trocknung, was definitiv den Heizstab zuschaltet und ordentlich Strom kostet. Uns hat man damals auch gesagt "das muss zur Sicherheit so sein" und ich dachte mir, bevor irgendwas mit dem Estrich ist (es gibt einen Thread mit katastrophalen Bildern) schei* ich auf die Kosten.

Das Programm wird vom Bauleiter gestartet, und ich wollte da aus Gewährleistungsgründen nicht reinfummeln. Wir haben glaube ich auch mit Aufstellen/Abbau/Wartung + Stromkosten ca. 1200€ bezahlt.

Da du direkt in meiner Nähe baust, fühle ich mit dir was unseren Grundversorger, die LEW, angeht :TR
Es hat bei uns auch ewig gedauert bis der Hausanschluss da war. Gleiches Dilemma gab es bei PV-Anlage... die brauchen ewig bis mal was passiert.
Stadtvilla auf Basis eines Vio200
LWZ304 Trend
PV mit 7kWp

Burra93
Azubi
Beiträge: 26
Registriert: So 3. Nov 2019, 22:43

Re: Baustrom & Wasser

Beitrag von Burra93 » Di 26. Jan 2021, 20:58

Unser Bauleiter hat das komplette Estrichprogramm über den Verdichter letztes Jahr laufen lassen. Waren auch knapp 35° im Haus. Haben uns immer an alle Anweisungen gehalten und haben somit in der gesamten Bauphase nur 900kw/h verbraucht. Wir waren ziemlich überrascht darüber. Auch unser Bauleiter war überrascht.
Habe ihn auch gefragt warum er bei uns das über den Verdichter laufen lässt, da hat er gesagt bei den Temperaturen im Moment ist das in Ordnung. Es war Oktober.
Haben jetzt seit Inbetriebnahme der Heizung nur 18std Betrieb auf dem Heizstab. Und wohnen seid Mitte Dezember im Haus.

Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk

Wir bauen ein fast normales Neo 131

Werkvertrag 7/19
Vorabzüge. 12/19
Bauantrag gestellt 2/20
Bemusterung. 6/20
Bodenplatte KW 32/20
Hausstellung KW 39/20
Einzug KW 51/20

Neo2017
Ingenieur
Beiträge: 562
Registriert: Fr 20. Jan 2017, 19:59
Wohnort: BaWü

Re: Baustrom & Wasser

Beitrag von Neo2017 » Mi 27. Jan 2021, 08:36

Shadow85 hat geschrieben:
Di 26. Jan 2021, 18:51
Die LWZ hat ein eigenes Programm für die Estrich Trocknung, was definitiv den Heizstab zuschaltet und ordentlich Strom kostet.
Das ist so nicht richtig. Es hängt immer von den Außentemperaturen ab. Bei uns lief da kein Heizstab mit und der Verdichter war weit weg von einer Überlastung, er ist nicht mal durchgehend gelaufen, hatte immer zwischendurch Pause. Solange die geforderten Solltemperaturen erreicht werden ist alles gut. Jetzt im Winter sieht das vielleicht etwas anders aus, aber im Sommer ist die Estrichtrocknung gut ohne Heizstab machbar.
---Neo 212 in BaWü---

KingJulien
Azubi
Beiträge: 32
Registriert: Sa 23. Jan 2021, 04:58

Re: Baustrom & Wasser

Beitrag von KingJulien » Mi 27. Jan 2021, 08:51

Bei mir ist es auch so, dass ausschließlich der Heizstab läuft im Augenblick. Bei Standby und 24 °C Vorlauf oder so.
Das stell ich in Frage. Überlastung kann da nicht der Grund sein.
Wir bauen ein technikfertiges Medley 300, mit eigener Raumaufteilung, Speicherofen und einer Ziegelzwischenwand. Das ganze auf Keller in Bayern.

Werkvertrag: 08/19
Hausstellung: 11/20
Einzug: ???


Aktuell: Funktionsheizen

Eifelbewohner
Azubi
Beiträge: 73
Registriert: Mo 13. Jan 2020, 07:38

Re: Baustrom & Wasser

Beitrag von Eifelbewohner » Mi 27. Jan 2021, 09:08

Was ist deine Vermutung? Bloße Boshaftigkeit vom Bauleiter oder FH allgemein, die alles tun um Bauherren abzuzocken und den Traum vom Eigenheim zu vermiesen?

KingJulien
Azubi
Beiträge: 32
Registriert: Sa 23. Jan 2021, 04:58

Re: Baustrom & Wasser

Beitrag von KingJulien » Mi 27. Jan 2021, 09:18

Da liest du ein wenig zuviel zwischen den Zeilen, davon habe ich nichts gesagt.
Aber du hörst dich an als wüsstest du Bescheid. Dann klär mich doch bitte auf.

Btw: Bei mir kommt der Strom nicht von FH, weiß nicht wie das bei dir ist.
Wir bauen ein technikfertiges Medley 300, mit eigener Raumaufteilung, Speicherofen und einer Ziegelzwischenwand. Das ganze auf Keller in Bayern.

Werkvertrag: 08/19
Hausstellung: 11/20
Einzug: ???


Aktuell: Funktionsheizen

Shadow85
Ingenieur
Beiträge: 600
Registriert: Fr 24. Feb 2017, 14:10

Re: Baustrom & Wasser

Beitrag von Shadow85 » Mi 27. Jan 2021, 09:22

Eifelbewohner hat geschrieben:
Mi 27. Jan 2021, 09:08
Was ist deine Vermutung? Bloße Boshaftigkeit vom Bauleiter oder FH allgemein, die alles tun um Bauherren abzuzocken und den Traum vom Eigenheim zu vermiesen?
Hä? So ein Quatsch. Das war eine sachliche Frage, und man darf doch bestimmte Verhaltensweisen hinterfragen? Bin gespannt ob bei Dir bei der Hausaufstellung keine Fragen mehr kommen, weil FH alles perfekt macht.

Bei dem Heizprogramm springt einfach schnell der Heizstab an, scheinbar aber nicht immer wie Neo2017 bestätigt. Bei uns war es März/April und der Heizstab war auch lange an. Mit Sicherheit kann man das auch umgehen wie der ein oder andere User hier mal beschrieben hat - mir war das allerdings zu riskant.
Stadtvilla auf Basis eines Vio200
LWZ304 Trend
PV mit 7kWp

Benutzeravatar
Bernd
Stararchitekt
Beiträge: 2260
Registriert: Sa 5. Mai 2012, 10:34
Wohnort: Niedersachsen

Re: Baustrom & Wasser

Beitrag von Bernd » Mi 27. Jan 2021, 10:17

Ihr könnt euch hier darüber steiten, ob die LWZ mit ohne Verdichter laufen sollte/darf/kann oder sonstwas.
Ihr müsst aber, damit das überhaput auch nur ansatsweise vergleichbar ist, schon sagen, was das für eine LWZ ist!

Ich kann für meine alte 303i aus dem Jahre 2012 sagen, dass diese im Hochsommer mit hohen Temperaturen, die wir seit Jahren nicht hatten, das Trocknungsprogramm komplett mit Verdichter lief, und den Größteil der Zeit der Heizstab dazu!
Laut unserem Bauleiter damals völlig normal! Es muss ja auch irgendwie die VL-Temperatur von fast 40° erreicht werden. Und das in einem Estrich, der, weil er ja nass ist, schön viel Energie aufnimmt.

Ich könnte mir auch vorstellen, dass es da auch noch Unterschiede im Programm gibt, die mit der Softwareversion zusammen hängen. Denn da gibt es ja auch ein paar mehr.
142m² Eigenplanung mit Pultdach, WiGa, Podesttreppe, Gallerie und im kompletten OG Dach = Decke
auf 4.998m² Grundstück
LWZ303 Integral, Kamin, KFW55
22.05.2012 aufgestellt
09.09.2012 eingezogen

Neo2017
Ingenieur
Beiträge: 562
Registriert: Fr 20. Jan 2017, 19:59
Wohnort: BaWü

Re: Baustrom & Wasser

Beitrag von Neo2017 » Mi 27. Jan 2021, 12:07

Diese Diskussionen gibt es immer wieder.
Auf dieser Seite ist es ganz gut zusammengefasst:
viewtopic.php?f=10&t=4107&start=75#p92205
---Neo 212 in BaWü---

Antworten