Höhe Vio 211

Alles rund um die Planung mit deinem FingerHaus
Antworten
Michael84
Praktikant
Beiträge: 5
Registriert: So 16. Apr 2017, 13:44

Höhe Vio 211

Beitrag von Michael84 » Sa 24. Apr 2021, 08:32

Guten morgen,

hat jemand Erfahrung mit der Höhe vom Vio211?
Wir haben nach langem Warten eine Vorabinformation zur Zusage von einem Grundstück bekommen. Leider schreibt der Bebauungsplan zu diesem Grundstück nur eine Traufhöhe von 4m und eine Firsthöhe von 8m vor.
Bezugspunkt ist OK Straßenbelag.
Laut unseren Fingerhaus Berater wäre die Höhe bei 1m Kniestock möglich.
Wir sind uns aber unsicher ob das Bauamt das genehmigt.
Hat jemand Erfahrung auf die Höhe wirklich ausreichend ist? Unter 1m Kniestock wollen wir keinesfalls gehen.

MarkL.
Architekt
Beiträge: 1043
Registriert: Sa 23. Jan 2016, 21:41

Re: Höhe Vio 211

Beitrag von MarkL. » Sa 24. Apr 2021, 12:33

Kommt auf die genaue Definition an z.b. „Gemessen am aufgehenden Mauerwerk an der Dachaußenhaut“

MarkL.
Architekt
Beiträge: 1043
Registriert: Sa 23. Jan 2016, 21:41

Re: Höhe Vio 211

Beitrag von MarkL. » Sa 24. Apr 2021, 12:48

Ist ein glaube ich n Vio300 von 2016. vio200 und vio300 Unterschieden sich damals nicht in Trauf oder Firsthöhe.
C6E06033-6058-45E5-BF13-A271B7E30A83.jpeg

Michael84
Praktikant
Beiträge: 5
Registriert: So 16. Apr 2017, 13:44

Re: Höhe Vio 211

Beitrag von Michael84 » Sa 24. Apr 2021, 20:56

Eine genaue Definition gibt es im Bebauungsplan nicht.
Dort steht nur ab OK Straßenbelag.

Wenn ich die Zeichnung richtig verstehe passt der Kniestock nicht. Oder verstehe ich da was falsch?

MarkL.
Architekt
Beiträge: 1043
Registriert: Sa 23. Jan 2016, 21:41

Re: Höhe Vio 211

Beitrag von MarkL. » Sa 24. Apr 2021, 22:53

Wird knapp und müsste n Architekt was zu sagen. Vielleicht haben die auch beim Aufbau was verändert.

GOPL
Geselle
Beiträge: 119
Registriert: Mi 3. Mai 2017, 14:52

Re: Höhe Vio 211

Beitrag von GOPL » Mi 28. Apr 2021, 11:57

wir sind bei 4,5m auf nen Kniestock von 1,05m gekommen. Der ist vollkommen ausreichend und hat uns ca. 5.000€ im Vergleich zu 1,30m gespart.
Weiter kann man den Bezugspunkt „verschieben“ wenn man an beide Hausseiten einen Erker anbaut.

Antworten