Entfallende Förderung BEG 55

Alles rund um die Planung mit deinem FingerHaus
Antworten
Norbert
Praktikant
Beiträge: 1
Registriert: Fr 12. Nov 2021, 17:59

Entfallende Förderung BEG 55

Beitrag von Norbert » Fr 12. Nov 2021, 18:08

Hallo Zusammen,

wir haben vor kurzem den Werkvertrag mit Fingerhaus unterschrieben. Wir haben uns für ein BEG 55 Haus entschieden. Jetzt würden wir kalt erwischt, als die KFW letzte Woche bekannt gab, dass die BEG 55 Förderung am 31.01.2022 auslaufen soll.
Wir sind in unserer Planung noch nicht so weit fortgeschritten dass wir jetzt schon beantragen können und wollen. Zum einen, weil wir in Baden Württemberg bauen (kommende PV Pflicht für Neubauten) und uns dazu geraten wurde erst nach Erhalt der Vorabzüge zu beantragen.
Mich würde interessieren wie ihr als betroffene euch verhaltet?
Plant ihr auf BEG 40 oder 40 plus zu gehen?
Beantragt ihr bei der KFW einfach früher?
Hat Fingerhaus euch ein Angebot gemacht?

Viele Grüße und danke für euer Feedback.

MarkL.
Architekt
Beiträge: 1065
Registriert: Sa 23. Jan 2016, 21:41

Re: Entfallende Förderung BEG 55

Beitrag von MarkL. » Fr 12. Nov 2021, 21:22

Muss nicht die BEG 55 Förderung VOR dem Werkvertrag erfolgen?! Und wenn der Antrag einmal durch ist, wäre das Datum 31.01.2022 irrelevant.

Shadow85
Ingenieur
Beiträge: 671
Registriert: Fr 24. Feb 2017, 14:10

Re: Entfallende Förderung BEG 55

Beitrag von Shadow85 » Mo 15. Nov 2021, 14:35

Ich wusste gar nicht, das FH überhaupt noch nach KfW BEG 55 baut? Wir haben 2018 unser Haus bekommen, und es war bereits BEG 40.

Um den Antrag hat sich damals Fingerhaus gekümmert, wir mussten uns hier um nichts kümmern.
Stadtvilla auf Basis eines Vio200
LWZ304 Trend
PV mit 7kWp (PtH)

ttfclr
Praktikant
Beiträge: 11
Registriert: Mi 6. Jan 2021, 14:55

Re: Entfallende Förderung BEG 55

Beitrag von ttfclr » Mi 17. Nov 2021, 18:39

MarkL. hat recht, die Förderung muss vor dem Werkvertrag beantragt sein. Ist der Werkvertrag unterschrieben kann ggf. eine nachgewiesene KFW/ BEG Beratung vor der Unterschrift ausreichend sein. Generell gilt aber: erst Förderantrag, dann Werkvertrag.

Bzgl. Shadow85 & BEG55 Standard: Der trifft vor allem zu, wenn mit Keller (wie in unserem Fall) gebaut wird. Weiter meine ich (hier bin ich mir aber nicht 100% sicher), dass der BEG40 nur mit Be-Entlüftungsanlage erreicht wird, der 40+ dann nur mit zusätzlicher PV+Batteriespeicher.
Wir bauen ein Medley 3-0 211C als KfW55-Effizienzhaus, Kniestock 2,15m mit Keller, LWZ 5 S Plus

Antworten