Elektrische Rolläden

Alles rund um die Planung mit deinem FingerHaus
Benutzeravatar
Dirk
Administrator
Beiträge: 1508
Registriert: Fr 12. Jun 2009, 19:04
Wohnort: Hilden
Kontaktdaten:

Re: Elektrische Rolläden

Beitrag von Dirk » So 6. Jun 2010, 19:28

hat jemand ne Ahnung ob man anstelle der normalen Schalter auch fernbedienbare einbauen kann?Hat jemand einen Tipp?
Wir bauten ein Medley 100 mit 1,60 m Kniestock auf Bodenplatte
www.bautagebuch.podubrin.de/

Benutzeravatar
Eugen
-Moderator-
Beiträge: 2220
Registriert: Do 6. Aug 2009, 14:03
Wohnort: Hungen

Re: Elektrische Rolläden

Beitrag von Eugen » So 6. Jun 2010, 20:01

Ich kenne das nur, das es die Motoren als Funkausführung gibt. Schau dich mal bei somfy um, vielleicht gibt es was als Nachrüstung für die Schalter.
Medley 200B mit WiGa auf Bodenplatte in Fernwald (Hessen) - VERKAUFT
Fenster, Türen, Garagentore, Beschattung, Insektenschutz -> PM

PV-Anlage: http://pv-fernwald.bplaced.net/index.php - VERKAUFT

Regina & Thorsten
Praktikant
Beiträge: 16
Registriert: Mi 9. Jun 2010, 18:00

Re: Elektrische Rolläden

Beitrag von Regina & Thorsten » Fr 31. Dez 2010, 16:17

Haben die elektrischen Rollläden von Fingerhaus einen Endschalter (oben/unten) und können diese ein Hindernis erkennen, oder laufen diese immer weiter bis man den Schalter ausschaltet?

Weiß jemand zufälligerweise wie viel Leistung (Watt) die Rollladen haben?

Benutzeravatar
Dirk
Administrator
Beiträge: 1508
Registriert: Fr 12. Jun 2009, 19:04
Wohnort: Hilden
Kontaktdaten:

Re: Elektrische Rolläden

Beitrag von Dirk » Fr 31. Dez 2010, 16:23

Es gibt jeweils stopp oben und unten.. Glaub aber das wird über den Motor gesteuert. Also wenn er er nicht weiter kann schaltet er sich ab..
Wir bauten ein Medley 100 mit 1,60 m Kniestock auf Bodenplatte
www.bautagebuch.podubrin.de/

Benutzeravatar
cily
Ingenieur
Beiträge: 269
Registriert: Mi 23. Jun 2010, 03:35
Wohnort: Schmelz
Kontaktdaten:

Re: Elektrische Rolläden

Beitrag von cily » Fr 31. Dez 2010, 18:03

Hallo Fingergemeinde,
wir sind auch gerade beim Planen der Rollläden.... ich möchte schon mal auf keinen Fall diese potthässlichen Gurte, die super schnell speckig- dreckig werden und diese billig aussehende Plastikeinfassung haben. brrrrrr geht gar nicht!!!! Ist auch nicht wirklich mehr zeitgemäß... Ich denke die meisten werden nicht mehr jeden Abend an jeden einzelnen Rolladen laufen und auf das entsprechende Knöpfchen drücken um die Läden zu schließen!!!!


Ich möchte folgenden Stand erreichen:
1 Fernbedienung und alle damit angefunkten Rollläden schließen,
Tagsüber schließen die Läden durch den Sonnensensor gesteuert,
ebenso die Außenjalousien des Wintergarten
eine weitere Option ist eine einstellbare Uhrzeit (Abwesenheitsschaltung)

Soweit zu den "bescheidenen" Wünschen.... wer hat so was in seinem Haus realisiert oder plant es?
Habt ihr das über Finger laufen lassen? -ich denke mal unbezahlbar wie alles was aus dem Standard fällt!

So und nun genug über das Häusle gegrübelt für dieses Jahr....wünsche Allen hier einen Guten Rutsch ins Neue Jahr und dank schon recht herzlich für die Antworten und Tipps....
Wir bauten ein Medley 200,technikfertig, 1,60m Kniestock inkl. ELW im Keller,Wintergarten,LWZ 403 Sol,Kamin,Regenwassernutzung
http://silkeundandreas.blogspot.com/

Projektstatus : bau Geländer um Veranda und Terrasse
Gruß Silke

Benutzeravatar
Eugen
-Moderator-
Beiträge: 2220
Registriert: Do 6. Aug 2009, 14:03
Wohnort: Hungen

Re: Elektrische Rolläden

Beitrag von Eugen » Fr 31. Dez 2010, 18:46

Mit dem Elektriker vor Ort absprechen ;)
Das zu machen, was du dir wünschst ist kein Problem.
Medley 200B mit WiGa auf Bodenplatte in Fernwald (Hessen) - VERKAUFT
Fenster, Türen, Garagentore, Beschattung, Insektenschutz -> PM

PV-Anlage: http://pv-fernwald.bplaced.net/index.php - VERKAUFT

Benutzeravatar
Dirk
Administrator
Beiträge: 1508
Registriert: Fr 12. Jun 2009, 19:04
Wohnort: Hilden
Kontaktdaten:

Re: Elektrische Rolläden

Beitrag von Dirk » Fr 31. Dez 2010, 19:12

würde ich gerne auch nachrüsten in meine bestehenden Elektrischen Rollläden. hat jemand einen direkten Tipp
Wir bauten ein Medley 100 mit 1,60 m Kniestock auf Bodenplatte
www.bautagebuch.podubrin.de/

Regina & Thorsten
Praktikant
Beiträge: 16
Registriert: Mi 9. Jun 2010, 18:00

Re: Elektrische Rolläden

Beitrag von Regina & Thorsten » So 2. Jan 2011, 15:40

Hallo Dirk,

ich werde das Ganze mit einer Homematic von ELV realisieren. Da wir noch nicht gebaut haben, werde ich die "wired" Komponenten benutzen. Bei Dir würden sich wahrscheinlich die Funkmodule als Unterputzausführung anbieten.

Wichtig ist hierbei, wie viel Leistung (siehe Frage weiter oben) die Motoren ziehen.

Auch musst Du dann noch eine Zentrale (Luxus) oder einen zentralen Schalter haben, um dies zentral schalten zu können.

Das System ist nicht all zu teuer, aber es werden viele Möglichkeiten eröffnet.

Benutzeravatar
Christoph
Architekt
Beiträge: 800
Registriert: Mi 26. Aug 2009, 08:47
Wohnort: Marburg
Kontaktdaten:

Re: Elektrische Rolläden

Beitrag von Christoph » Mo 3. Jan 2011, 10:55

cily hat geschrieben: Ich möchte folgenden Stand erreichen:
1 Fernbedienung und alle damit angefunkten Rollläden schließen,
Tagsüber schließen die Läden durch den Sonnensensor gesteuert,
ebenso die Außenjalousien des Wintergarten
eine weitere Option ist eine einstellbare Uhrzeit (Abwesenheitsschaltung)
Moin,
ja ich hab das bei mir fast so gemacht wie du es möchtest. Da ich keine Außenjalousien habe fiel dieser Punkt bei mir weg aber ich bin mir sicher das auch dieses Problem zu lösen ist.
Grüße
Christoph
Freie Planung, Erdwärme, Solar, Homeway, Carport, Keller, Kamin, ... schlüsselfertig.
- Mein kleiner Blog -

Melanie + Peer
Ingenieur
Beiträge: 281
Registriert: Mo 2. Jan 2012, 23:42
Wohnort: Recklinghausen

Re: Elektrische Rolläden

Beitrag von Melanie + Peer » Sa 28. Jan 2012, 00:19

Hallo,

falls es noch jemanden interessiert - anstatt der sehr teuren Variante bei FH - wie man seine elektrischen Rolläden auch nachträglich noch zum Funken bringt:

http://www.jalousiescout.de/funktechnik ... o7q986o7e7

Wir werden nur die elektrischen Rolläden einbauen. Funk kostet pro Fenster noch mal 140 Euro Aufpreis.
Mit freundlichen Grüßen

Melanie + Peer

________________________________________________

Wir bauen ein Medley 400 auf Bodenplatte mit Erdwärme

relax4you
Geselle
Beiträge: 192
Registriert: Mo 4. Jan 2010, 16:47

Re: Elektrische Rolläden

Beitrag von relax4you » Di 26. Jun 2012, 14:34

Hallo,

wie habt ihr das mit dem 2. Fluchtweg gehandhabt.

Bei elektrischen Rollos muss bei mindestens einem Rollo die Möglichkeit gegeben sein, den
auch "manuell" hochzukurbeln!

Was hat das bei Euch gekostet?

Bzw. würde mich interessieren, wie ihr die Rollos so steuert und warum ihr diese Variante gewählt habt:

- an jedem Rollo ein Kippschalter?
- einen zentralen Kippschalter für eine Etage
- mit oder ohne Funk
- mit Bussystem...

Grüße

Michèle

Fremdbauer
-Moderator-
Beiträge: 2876
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 18:18
Wohnort: Weidenbach
Kontaktdaten:

Re: Elektrische Rolläden

Beitrag von Fremdbauer » Di 26. Jun 2012, 15:44

Wer fordert das denn, eure Landesbauordnung? In Bayern gibts derartige Forderungen wohl nicht.
Steuerung in meinem Fall ueber selbstgebauten Bus. In raeumlicher Naehe zu jedem Rolladen befindet sich ein Bustaster der den Rolladen steuern kann, zusaetzlich ein Zentralschalter im Wohnzimmer mit dem alle auf einmal betaetigt werden koennen. Funk kommt mir fuer sowas bei einem Neubau nicht in die Tuete, ergo alles verkabelt.

Benutzeravatar
LennysReich
Ingenieur
Beiträge: 642
Registriert: Mo 17. Mai 2010, 21:00
Wohnort: Brandenburg

Re: Elektrische Rolläden

Beitrag von LennysReich » Di 26. Jun 2012, 19:45

@ Fremdbauer: Ja, solche Abstrusitäten fordert die Landesbauordnung... Wir haben keine elektrischen, "nur" manuelle Rolläden und da mussten wir festlegen, welches Zimmer keinen Rolladen bekommt, damit die Feuerwehr im Notfall von außen reinkommen kann...
Lieben Gruß
Constanze
****************
Wir bauTen ein Medley plus 100 als KfW70-Effizienzhaus, mit 1,60m Kniestock, Keller und LWZ 303 in Oranienburg.
Hausstellung am 06. & 07.06.2011, eingezogen am 25.08.2011!!
http://projekthaeuslebau.wordpress.com/

Benutzeravatar
robinson
Stararchitekt
Beiträge: 1761
Registriert: Sa 27. Mär 2010, 21:31
Wohnort: Kirchhain

Re: Elektrische Rolläden

Beitrag von robinson » Di 26. Jun 2012, 20:42

In Hessen im DG ein elektr. Rollo mit Notkurbel, wenn man ansonsten alles elektr. hat. Hat auch ne Stange Aufpreis gekostet....

Im EG hat der WiGa (ohne Rollo) uns gerettet...

Gruß
Jochen
Wir bauten ein FlairPlus 200 auf Bodenplatte; mit Wintergarten und Carport...

Werkvertrag: Januar 2010
Hausmontage: November 2010
Einzug: Februar 2011

Benutzeravatar
Christine und Lutz
Architekt
Beiträge: 927
Registriert: Mi 8. Jul 2009, 12:27
Wohnort: Hessen
Kontaktdaten:

Re: Elektrische Rolläden

Beitrag von Christine und Lutz » Di 26. Jun 2012, 22:30

Ich habe einen guten Freund bei der Feuerwehr - glaubt mir einfach, dass diese "einschränkenden" Regelungen der LBO'en Leben retten. Es gibt für die Feuerwehrleute nichts Schlimmeres, als zu wissen, dass eine Person in einem Gebäude ist, und nicht zu ihr hin zu kommen. Manche Gesetze scheinen sinnlos zu sein, aber die Regelung zum 2. Fluchtweg gehört ganz sicher nicht dazu!

Hoffen wir einfach, dass wir den zweiten Rettungsweg nie brauchen werden, aber seien wir auch denen dankbar, die sich darüber Gedanken gemacht haben, wie man uns an mindestens einer weiteren Stelle pro Stockwerk aus einem brennenden Gebäude retten kann. Diese Sicherheit ist euer Geld wert.
Liebe Grüße, Christine
Ein Haus wird nur einmal gebaut, ein Zuhause aber täglich neu.

Wir bewohnen ein Vio 211 mit Keller
http://wir-bauen-in-hessen.blogspot.com/

Antworten