Beleuchtung im Haus - Led oder nicht?

Alles rund um die Planung mit deinem FingerHaus
Antworten
Benutzeravatar
Der Da
Stararchitekt
Beiträge: 1778
Registriert: Fr 17. Feb 2012, 16:43
Wohnort: Süd-P(f)alz

Beleuchtung im Haus - Led oder nicht?

Beitrag von Der Da » So 6. Jan 2013, 12:18

Huhu,

da im bau alles läuft, haben wir etwas Zeit uns um Lampen zu kümmern. Wir wollten nirgens Einbaustrahler/Spots haben, also müssen wir jetzt fürs Ganze Haus Lampen kaufen. Welch Alptraum.

Wie habt Ihr das gemacht? Habt Ihr Halogen oder LED gewählt, und wenn LED, welche...

Ich finde immer mal wieder Angebote wie: 3 Watt LED Deckenlampe (ca 60 €) inkl Leuchtmittel warmweiß 3000 K. Taugt sowas, um gemütliches Licht zu machen?
Oder sollte man doch lieber auf die gewöhnlichen GU10 halogenstrahler setzen?

Hat jemand Erfahrungen mit günstigen Lampenserien, die er gekauft oder bestellt hat? immerhin brauchen wir ne ganze Menge Lampen, da liegen einfach Preise wie 300 € pro Stahler nicht drin :D

Und was ich mich auch frage: Kann man diese Halogendeckenstrahler kaufen, und die Leuchtmittel durch GU10 LED Leuchtmittel einfach austauschen? natürlich beides Hochvolt.
Wäre für ein paar Tips dankbar, gerne auch Links per PM.
Vio311 auf Bodenplatte mit ComfortAir350, Kaminofen, Erker und keine lange Garage in der P(f)alz
Aktuell: EINGEZOGEN.... :)
Stelltermin: 29.11.2012

Fremdbauer
-Moderator-
Beiträge: 2876
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 18:18
Wohnort: Weidenbach
Kontaktdaten:

Re: Beleuchtung im Haus - Led oder nicht?

Beitrag von Fremdbauer » So 6. Jan 2013, 14:16

3W LED? Gemütlich Licht... ja, sehr gemütlich, weil schummrig. 3W wird mit 15-20W Halogen verglichen... damit bekommste nichtmals einen kleinen Raum anständig beleuchtet.
Die LED-Leuchten gibts ja als Ersatz für normale Halogenbirnen mit GU10... da die Halogen da auch Strahler ist wird auch die Abstrahlcharakteristik der LED vergleichbar sein. Insofern spricht eigentlich nichts dagegen die später zu ersetzen. Ich für meinen Teil bleib aktuell bei Halogen.

Benutzeravatar
realpope
Azubi
Beiträge: 49
Registriert: Fr 14. Mai 2010, 16:36
Wohnort: Oberfranken

Re: Beleuchtung im Haus - Led oder nicht?

Beitrag von realpope » So 6. Jan 2013, 14:25

Ich habe schon einiges auf LED umgestellt, aber man muss da schon wirklich gute Leuchtmittel kaufen, damit das nach etwas aussieht. Wie mein Vorredner bereits angemerkt hat, sind die meisten Leuchtmittel noch zu schwach! Mit einer Lampe mit mehreren GU10-LEDs schauts wieder anders aus, weil die Strahlercharakteristik passt.
Ich rüste an den - für mich sinnvollen Stellen - Stück für Stück mit LED nach (Außenbereich, Treppenaufgang, Küche...), aber trotz "Warmweiß" ist es einfach ein "anderes" Licht.

Benutzeravatar
Der Da
Stararchitekt
Beiträge: 1778
Registriert: Fr 17. Feb 2012, 16:43
Wohnort: Süd-P(f)alz

Re: Beleuchtung im Haus - Led oder nicht?

Beitrag von Der Da » So 6. Jan 2013, 16:34

Also wäre Euer Tipp einfach günstige GU 10 Strahler zu kaufen, und dort erstmal halogen zu nutzen.
Ich habe mich jetzt noch etwas eingelesen, dass es auch HochleistungsLEDs gibt, die wesentlich höhere Lumen erreichen, bei kleiner Wattzahl.

Was ich mich aber Frage: Kann ich in eine GU10 fassung jede GU10 LED reinklemmen, unabhängig wie hell die dann ist? Hitze ist ja bei LEDs kein Thema mehr, und die guten LEDs werden langsam erschwinglich.
Vio311 auf Bodenplatte mit ComfortAir350, Kaminofen, Erker und keine lange Garage in der P(f)alz
Aktuell: EINGEZOGEN.... :)
Stelltermin: 29.11.2012

TG1
Azubi
Beiträge: 70
Registriert: So 10. Jan 2010, 21:16

Re: Beleuchtung im Haus - Led oder nicht?

Beitrag von TG1 » So 6. Jan 2013, 16:44

Ich habe jetzt auch nach und nach alle GU10 Halogen Lampen bei mir durch LED´s ersetzt. Es müssen auch nicht immer die teuersten LED´s sein. Ich habe auch schon einige sehr günstige mit akzeptabler Helligkeit und Lichtfarbe gefunden. Aktuell beim OBI 3er Pack GU10 3 LED 4,5W 38Grad für 15,99€. Vollwertiger Ersatz für meine 35 W Halogen. Problem bei diesen Hochleistungs LED´s ist auch oftmals der Abstrahlwinkel der oft recht klein ist und daher zur Raumbeleuchtung nicht gut geeignet ist.

Fremdbauer
-Moderator-
Beiträge: 2876
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 18:18
Wohnort: Weidenbach
Kontaktdaten:

Re: Beleuchtung im Haus - Led oder nicht?

Beitrag von Fremdbauer » So 6. Jan 2013, 17:27

Am Wirkungsgrad der LEDs dürften die einzelnen Hersteller nicht so viel drehen können. Wenn da einzelne dann heller sind, dann wohl entweder weil sie beim Farbspektrum besch..., oder bei so Sachen wie Abstrahlwinkel etc.
Wenn die LED den passenden Sockel hat, dann passt sie auch da rein. Probleme kanns maximal geben wenn die Leuchte gedimmt werden soll, das machen nicht alle LEDs mit, einige leuchten einfach volle Pulle weiter.

Benutzeravatar
Der Da
Stararchitekt
Beiträge: 1778
Registriert: Fr 17. Feb 2012, 16:43
Wohnort: Süd-P(f)alz

Re: Beleuchtung im Haus - Led oder nicht?

Beitrag von Der Da » So 6. Jan 2013, 18:02

Danke... das hilft mir weiter... Dimmen ist eh kein Thema...
Vio311 auf Bodenplatte mit ComfortAir350, Kaminofen, Erker und keine lange Garage in der P(f)alz
Aktuell: EINGEZOGEN.... :)
Stelltermin: 29.11.2012

Antworten