Treppenhaus: Dachflächenfenster oder Lichtband

Alles rund um die Planung mit deinem FingerHaus
ChrisCla
Praktikant
Beiträge: 11
Registriert: Mo 21. Mär 2016, 20:28

Treppenhaus: Dachflächenfenster oder Lichtband

Beitrag von ChrisCla » Di 20. Dez 2016, 19:43

Hallo,
wir bauen nächstes Jahr ein Medley und können uns nicht entscheiden, wie wir das Treppenhaus "belichten". Daher bitten wir um Tipps oder Erfahrungsberichte...

Entweder ein Dachfenster 78x118 oder ein Lichtband knapp unterhalb bzw. z.T. verdeckt vom Dachüberstand, wie im Musterhaus Frankenberg. Das Lichtband (85x165) ist ca. 700 Euro günstiger. Kommt dadurch trotzdem genug Licht in den Flur oben und unten?

Vielen Dank für eure Empfehlungen...

b54
-Moderator-
Beiträge: 3837
Registriert: Fr 21. Aug 2015, 13:24

Treppenhaus: Dachflächenfenster oder Lichtband

Beitrag von b54 » Di 20. Dez 2016, 19:59

Hallo und herzlich willkommen

Ich würde eher ein lichtband nehmen.
Wir bauten ein Medley 3.0 200B mit 2,15 mtr Kniestock, LWZ 304,KFW 55 und KNX
Status: Eingezogen !!! 03.12.2016
Unser Haus

Benutzeravatar
Casi
Stararchitekt
Beiträge: 1562
Registriert: Di 26. Jan 2016, 15:21
Wohnort: Velbert NRW

Re: Treppenhaus: Dachflächenfenster oder Lichtband

Beitrag von Casi » Di 20. Dez 2016, 22:05

Bei einem Lichtband hättest Du noch die Chance dies sauber zu bekommen. Bei einem Dachflächenfenster musst Du schon Kletter- und Hangelkünste beweisen. :D
Vio 221 in Neviges, KFW 40 Plus, Erdwärme, Zehnder 350D

Bauantrag: 20.09. Bemusterung: 26.-27.10. Ausführungspläne: 15.12. Baugenehmigung 02.02. Bodenplatte:10.03., Hausstellung: 06.04.2017
!!Eingezogen am 30.07.2017!!

Carsten & Sandra

Benutzeravatar
Bernd
Stararchitekt
Beiträge: 1921
Registriert: Sa 5. Mai 2012, 10:34
Wohnort: Niedersachsen

Re: Treppenhaus: Dachflächenfenster oder Lichtband

Beitrag von Bernd » Mi 21. Dez 2016, 12:38

Wir haben bei uns über unserer Podesttreppe ein Dachfenster.
Bringt super Licht und auch eine gewisse "Freiheit" nach oben hin.
Hat aber auch einen sehr großen Nachteil, wenn man das sauber machen mal außen vor lässt.
In welche Richtung steht das Dach?
Wenn da die Sonne drauf steht, hast du schnell ein Gewächshaus. Das wird echt sehr war durch die Sonne!
Wir haben dieses Fenster nachträglich mit der originalen Außenrolllade von Roto mit Solar und Funk ausstatten lassen. Hat vor zwei Jahren 1000,- inc. Montage beim örtlichen Dachdecker gekostet.
Was das bei FH kostet, weiß ich nicht genau, soll aber wohl etwas teurer sein.
Die Außenrolllade hat aber auch einen Nachteil. Am Anfang vom Winter sollte man sich entscheiden, ob die Rolllade offen, oder geschlossen sein soll.
142m² Eigenplanung mit Pultdach, WiGa, Podesttreppe, Gallerie und im kompletten OG Dach = Decke
auf 4.998m² Grundstück
LWZ303 Integral, Kamin, KFW55
22.05.2012 aufgestellt
09.09.2012 eingezogen

ChrisCla
Praktikant
Beiträge: 11
Registriert: Mo 21. Mär 2016, 20:28

Re: Treppenhaus: Dachflächenfenster oder Lichtband

Beitrag von ChrisCla » Mi 21. Dez 2016, 19:42

Es ist die Nord-Seite....

Benutzeravatar
SJS
Architekt
Beiträge: 884
Registriert: Mi 23. Jun 2010, 18:35
Wohnort: BW, Rhein-Neckar-Kreis

Re: Treppenhaus: Dachflächenfenster oder Lichtband

Beitrag von SJS » Mi 21. Dez 2016, 20:55

Wir haben damals auch überlegt und uns fürs Dachfenster entschieden (114x118cm). Nach 5 Jahren Erfahrung damit muss ich sagen, das dies eine sehr gute Entscheidung war - das ganze Treppenhaus wirkt so viel luftiger und einladend. Den Effekt hätten wir mit einem Lichtband niemals hinbekommen, da kommt durch den Dachvorsprung ja niemals direktes Licht herein (zumindest wäre das bei uns so gewesen, Eingang sitzt auf der Traufseite). Gerade wenn auch mal nicht die Sonne scheint, kommt hier sehr viel Licht herein.

Im Sommer haben wir hier wenig Probleme mit Erhitzung durch das DFF, sitzt bei uns aber auch auf der Ostseite. Geputzt haben wir das DFF ehrlich gesagt noch nie, das hält sich bei uns durch Regen erstaunlicherweise recht gut selbst sauber bzw. man sieht auch kaum etwas Schmutz, da man ja in den Himmel schaut und da ist der Kontrast einfach zu gering...
Beste Grüße,
Stefan

Unser Haus: VIO3XX-Serie individuell umgeplant mit Erker, 2 Balkonen, Keller, Doppelgarage und KNX-Bussystem...
...DANKE@FingerHaus, hat Spaß gemacht mit Euch!!!

Fremdbauer
-Moderator-
Beiträge: 2876
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 18:18
Wohnort: Weidenbach
Kontaktdaten:

Re: Treppenhaus: Dachflächenfenster oder Lichtband

Beitrag von Fremdbauer » Do 22. Dez 2016, 10:06

Meine Empfehlung: weder noch, sondern Lichtkamin. Macht hell mit Tages- und bei Bedarf auch Kunstlicht, muss nicht geputzt werden und kostet auch noch weniger als ein Dachflaechenfenster. Keine Ahnung, warum die derart unbekannt sind.

Benutzeravatar
robinson
Stararchitekt
Beiträge: 1761
Registriert: Sa 27. Mär 2010, 21:31
Wohnort: Kirchhain

Re: Treppenhaus: Dachflächenfenster oder Lichtband

Beitrag von robinson » Do 22. Dez 2016, 11:07

Lichtband.
Unser Treppenhaus ist hell und Dachfenster war mir zu teuer mit Beschattung. Dazu kommt noch der Mist mit der Reinigung des Dachfenster... Und im Winter geht das Rollo nicht oder es liegt Schnee drauf = dunkel.

Das Lichtband hat imho nur Vorteile... Außerdem haben wir so vom Treppenhaus einen schönen Blick in den Garten.

Mfg
Wir bauten ein FlairPlus 200 auf Bodenplatte; mit Wintergarten und Carport...

Werkvertrag: Januar 2010
Hausmontage: November 2010
Einzug: Februar 2011

Benutzeravatar
Stefan
Geselle
Beiträge: 242
Registriert: Mi 9. Feb 2011, 07:41
Kontaktdaten:

Re: Treppenhaus: Dachflächenfenster oder Lichtband

Beitrag von Stefan » Do 22. Dez 2016, 18:08

Wir würden immer wieder ein Dachfenster nehmen. Bei dem Lichtband unserer Nachbarn sehen die Leute die klingeln super gerne, ob sich drinnen einer bewegt und schauen durch. (Ist aber auch Klarglas)
Wir dachten am Anfang auch wir bräuchten keine Beschattung wegen Nordseite aber die Sonne steht im Sommer so hoch, dass die trotzdem reinknallt und dann wird es echt warm. Wir haben aber auch ein Solar Rollo von Roto nachgerüstet. Knapp 700€ plus 50€ vom örtlichen Dachdecker und fertig. Handwerklich ist es wirklich einfach zu montieren aber mir war es zu hoch. Reinigen können wir es vom Nachbardachfesnter in unserem Bad. Mit Teleskop klappt das prima. Zweimal im Jahr reicht.

Fremdbauer
-Moderator-
Beiträge: 2876
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 18:18
Wohnort: Weidenbach
Kontaktdaten:

Re: Treppenhaus: Dachflächenfenster oder Lichtband

Beitrag von Fremdbauer » Do 22. Dez 2016, 20:01

750 Euro nur für die Verschattung? Plus vermutlich um die 2000 Euro für das Fenster? Ggü. nichtmals 1000 Euro für den Lichtkamin ist das dann schon'ne Hausnummer... und reinigen muß man es dann auch noch, wie unpraktisch... ;-)

Benutzeravatar
SJS
Architekt
Beiträge: 884
Registriert: Mi 23. Jun 2010, 18:35
Wohnort: BW, Rhein-Neckar-Kreis

Re: Treppenhaus: Dachflächenfenster oder Lichtband

Beitrag von SJS » Do 22. Dez 2016, 20:56

So einen Lichtkamin müsste man vermutlich mal live sehen...auf den Bildern der Hersteller sieht das alles aus wie ein ganz normale, viel zu helle Deckenleuchte. Da kann ich auch einfach eine potente LED-Leuchte im Gang montieren und die immer eingeschaltet lassen, die macht auch hell und kostet nur einen Bruchteil.

Einen Tageslichteffekt sehe ich da jetzt eher nicht....ein Dachfenster/Lichtband hat da einfach eine zigfach größere Oberfläche, die dann zu einem schön diffusen Licht führt.

Hast Du da etwas aussagekräftige Bilder, wie das bei Dir aussieht?
Beste Grüße,
Stefan

Unser Haus: VIO3XX-Serie individuell umgeplant mit Erker, 2 Balkonen, Keller, Doppelgarage und KNX-Bussystem...
...DANKE@FingerHaus, hat Spaß gemacht mit Euch!!!

Fremdbauer
-Moderator-
Beiträge: 2876
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 18:18
Wohnort: Weidenbach
Kontaktdaten:

Re: Treppenhaus: Dachflächenfenster oder Lichtband

Beitrag von Fremdbauer » Do 22. Dez 2016, 21:17

ich seh ihn jeden Tag live ;-) Mit Bilder läßt sich das sicherlich schwer abbilden, in real ist es schon was ganz anderes als dauerhaft eingeschaltete LED-Leuchten. Ich kanns mal mit Bildern probieren, aber das wird erst nächstes Jahr was, denn dieses Jahr werd ich wohl keine Minute mehr zu Hause sein wenn es draußen hell ist. Das Licht verteilt sich aber auch gut, und das obwohl ich den kleinsten genommen hab. Die größere Oberfläche der normalen Fenster wird halt durch die Linsen ausgeglichen.

Benutzeravatar
SJS
Architekt
Beiträge: 884
Registriert: Mi 23. Jun 2010, 18:35
Wohnort: BW, Rhein-Neckar-Kreis

Re: Treppenhaus: Dachflächenfenster oder Lichtband

Beitrag von SJS » Do 22. Dez 2016, 21:41

Bilder wären super!
Beste Grüße,
Stefan

Unser Haus: VIO3XX-Serie individuell umgeplant mit Erker, 2 Balkonen, Keller, Doppelgarage und KNX-Bussystem...
...DANKE@FingerHaus, hat Spaß gemacht mit Euch!!!

Fremdbauer
-Moderator-
Beiträge: 2876
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 18:18
Wohnort: Weidenbach
Kontaktdaten:

Re: Treppenhaus: Dachflächenfenster oder Lichtband

Beitrag von Fremdbauer » Sa 11. Feb 2017, 14:16

So, lange hats gedauert, aber wurde doch nicht vergessen ;-) Hier die gewünschten Bilder:
Bild
Bild
Türen im OG waren dabei geschlossen, damit da kein Tageslicht eindringen kann. Auf Bild 1 sieht man noch das Licht, das unten durch die Haustür kommt. Dadurch das der Lichtkamin bei mir im Norddach sitzt hätte ich vielleicht die Stufe größer nehmen sollen, aber mir reicht das Licht.

sureuhl
Geselle
Beiträge: 150
Registriert: Fr 5. Feb 2016, 10:06
Wohnort: 35510 Butzbach

Re: Treppenhaus: Dachflächenfenster oder Lichtband

Beitrag von sureuhl » Sa 11. Feb 2017, 19:21

Der Lichtkamin ist toll! !
Wir haben ein Dachfenster im Treppenhaus. Die Lichtausbeute ist super! Allerdings ist ein Reinigen unmöglich und ich habe ewtwas Bedenken mit Kondenswasser! Während der Estrichtrocknung konnte ich alle Fenster trockenwischen. Beim Dachfenster lief das Wasser zu meinem Entsetzen schön die Laibung herunter...Ist aber alles wieder getrocknet. Mal sehen, wie es im Sommer mit der Hitze wird.
Ich finde so ein Lichtkamin ist eine super Alternative, ich überlege schon, ob wir das im Bad noch nachrüsten sobald wieder Geld fließt.

Antworten