Fingerhaus hoffnungslos überlastet?

Alles rund um die Planung mit deinem FingerHaus
SURM17
Ingenieur
Beiträge: 546
Registriert: Fr 26. Aug 2016, 21:52
Wohnort: NRW

Re: Fingerhaus hoffnungslos überlastet?

Beitrag von SURM17 » Fr 9. Jun 2017, 09:54

Die Qualität der Häuser spricht denke ich auch keiner ab. Das Problem mit dem Wasser ist das einzige, welches mir bekannt werde. Deswegen werde ich den Sanitärmenschen genau auf die Finger schauen, oder sind die Rohre schon bei Lieferung des Hauses in der Wand?

Was aber nicht mehr passt, ist das Verhältnis Architekten / Bauleiter / etc zu Aufträgen. Das verzögert alles und kostet den Bauherren, der bei Unterschrift mit anderen Zahlen konfrontiert wurde, am Ende einfach Geld (Bereitstellungszinsen, Doppelte Kosten durch Miete laufen länger, in meinem Fall höhere Kosten für die Baugenehmigung...). Kaum eine Bank bietet mehr als 12 Monate Bereitstellungszinsfreiheit und wenn dann nur gegen Aufpreis. Obwohl bei FH die Kasse klingelt, ist man nicht man bereit über solche Dinge zu sprechen. Abwiegeln nach dem Motto: "Sind wir nicht zuständig!" ;)
Medley 300 - 2,15 Kniestock - LWZ - Großraumgarage - KNX

Baugenehmigung: 30.06.17
Bemusterung: 28.08.17
Bodenplatte: 06.11.17
Hausstellung: 18.12.17
Einzug: 31.03.18

Benutzeravatar
stepe
Geselle
Beiträge: 190
Registriert: Mi 2. Nov 2016, 12:11
Wohnort: Bornheim / NRW
Kontaktdaten:

Re: Fingerhaus hoffnungslos überlastet?

Beitrag von stepe » Fr 9. Jun 2017, 09:55

Das habe ich in der Bauphase auch von einem Sub gehört, der für viele Anbieter deutschlandweit arbeitet. Er sagte auch, dass man eine Fingerhaus Baustelle schon von weitem erkennt, weil die immer sauber und strukturiert aussieht. Die Qualität sei nur mit ganz wenigen Mitbewerbern zu vergleichen und er hätte noch nie Murks erlebt.

Unser Bauleiter war ein wirklich lieber und netter Kerl. Die Erreichbarkeit war aber auch eher schlecht. Er hat zwar bei wichtigen Sachen relativ schnell zurück gerufen, aber immer nur ausm Fahrenden Auto aus mit Freisprecheinrichtung. Das hat etwas genervt weil es immer sehr laut war. Ich hätte mir auch etwas mehr Eigeninitiative gewünscht. Er hat sich bei uns eigentlich immer nur gemeldet, wenn wir ein Anliegen hatten. Infos von ihm aus kamen nicht wirklich. Ich habe mir immer versucht einzureden, dass solang er nix sagt, alles gut läuft, aber so ganz Befriedigend war das trotzdem nicht. Man will ja schon irgendwie mal ein Update haben.
--
Stolzer Neo-Bewohner aus Bornheim/NRW
http://www.stefanpetry.com

b54
-Moderator-
Beiträge: 3837
Registriert: Fr 21. Aug 2015, 13:24

Re: Fingerhaus hoffnungslos überlastet?

Beitrag von b54 » Fr 9. Jun 2017, 10:54

Die Leitungen sind schon in der Wand, werden aber erst später durch die Sanitärfirma angeschlossen und verpresst.
Wir bauten ein Medley 3.0 200B mit 2,15 mtr Kniestock, LWZ 304,KFW 55 und KNX
Status: Eingezogen !!! 03.12.2016
Unser Haus

marco1983hg
Geselle
Beiträge: 141
Registriert: Fr 25. Mär 2016, 19:26

Re: Fingerhaus hoffnungslos überlastet?

Beitrag von marco1983hg » Fr 9. Jun 2017, 10:59

b54 hat geschrieben:Die Leitungen sind schon in der Wand, werden aber erst später durch die Sanitärfirma angeschlossen und verpresst.
Falscher Thread ? ;)

@BigNose: Angeber :D Aber guter Wert, hast nun ein Passivhaus :D

b54
-Moderator-
Beiträge: 3837
Registriert: Fr 21. Aug 2015, 13:24

Re: Fingerhaus hoffnungslos überlastet?

Beitrag von b54 » Fr 9. Jun 2017, 11:02

@ marco nein, siehe Post von SURM 1. Zeile Ende des Satzes :)
Wir bauten ein Medley 3.0 200B mit 2,15 mtr Kniestock, LWZ 304,KFW 55 und KNX
Status: Eingezogen !!! 03.12.2016
Unser Haus

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 4122
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Fingerhaus hoffnungslos überlastet?

Beitrag von BigNose82 » Fr 9. Jun 2017, 11:11

marco1983hg hat geschrieben:@BigNose: Angeber :D Aber guter Wert, hast nun ein Passivhaus :D
Musste sein :-). Ne, kein Passivhaus, noch nicht mal KFW gefördert, aber so dicht wie eins. AP1 selber gemacht, daher ist die Freude auch so groß :-)
Zuletzt geändert von BigNose82 am Fr 9. Jun 2017, 11:12, insgesamt 1-mal geändert.
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Automatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 29.7.19)

SURM17
Ingenieur
Beiträge: 546
Registriert: Fr 26. Aug 2016, 21:52
Wohnort: NRW

Re: Fingerhaus hoffnungslos überlastet?

Beitrag von SURM17 » Fr 9. Jun 2017, 11:12

Genau, meine Frage ist beantwortet. :) Werde denen sagen, gut verpressen, dann gibt es auch Verpflegung. ;)
Medley 300 - 2,15 Kniestock - LWZ - Großraumgarage - KNX

Baugenehmigung: 30.06.17
Bemusterung: 28.08.17
Bodenplatte: 06.11.17
Hausstellung: 18.12.17
Einzug: 31.03.18

Benutzeravatar
Casi
Stararchitekt
Beiträge: 1562
Registriert: Di 26. Jan 2016, 15:21
Wohnort: Velbert NRW

Re: Fingerhaus hoffnungslos überlastet?

Beitrag von Casi » Fr 9. Jun 2017, 11:13

Wir sind da haarscharf dran vorbei geschossen. Wir haben 0,67... :(

Sind aber natürlich zufrieden! :D
Vio 221 in Neviges, KFW 40 Plus, Erdwärme, Zehnder 350D

Bauantrag: 20.09. Bemusterung: 26.-27.10. Ausführungspläne: 15.12. Baugenehmigung 02.02. Bodenplatte:10.03., Hausstellung: 06.04.2017
!!Eingezogen am 30.07.2017!!

Carsten & Sandra

SURM17
Ingenieur
Beiträge: 546
Registriert: Fr 26. Aug 2016, 21:52
Wohnort: NRW

Re: Fingerhaus hoffnungslos überlastet?

Beitrag von SURM17 » Fr 9. Jun 2017, 11:31

BigNose82 hat geschrieben:
marco1983hg hat geschrieben:@BigNose: Angeber :D Aber guter Wert, hast nun ein Passivhaus :D
Musste sein :-). Ne, kein Passivhaus, noch nicht mal KFW gefördert, aber so dicht wie eins. AP1 selber gemacht, daher ist die Freude auch so groß :-)
In Anbetracht des Eigenausbaus eine starke Leistung. ;)
Medley 300 - 2,15 Kniestock - LWZ - Großraumgarage - KNX

Baugenehmigung: 30.06.17
Bemusterung: 28.08.17
Bodenplatte: 06.11.17
Hausstellung: 18.12.17
Einzug: 31.03.18

JonasBeye
Architekt
Beiträge: 765
Registriert: Do 22. Sep 2016, 09:26

Re: Fingerhaus hoffnungslos überlastet?

Beitrag von JonasBeye » Fr 9. Jun 2017, 16:41

So waren ja bei der Bemusterung heute und gestern und da ist auch der Zeitplan durchgegangen worden. Ausstellung ist Num exakt 12 Monate nach Unterschrift, Einzug dann 14-15 Monate danach.

Haustellung Anfang Oktober aber aufgrund der Auftragslage und Weihnachtszeit dann ist der Einzug laut FH für Februar realistisch.
Wir bauen ein Neo311 mit 1,40m Kniestock, LWZ 304 und KFW40
KW48/16 Planungsgespräch
KW07/17 Vorabzüge
KW14/17 Bauantrag erteilt
KW23/17 Bemusterung
KW39/17 Bodenplatte (geplant war KW35/2017
Haustellung Oktober 17
Einzug Januar 2018

caphiwe
Ingenieur
Beiträge: 353
Registriert: So 30. Okt 2016, 10:32

Re: Fingerhaus hoffnungslos überlastet?

Beitrag von caphiwe » Fr 9. Jun 2017, 19:05

bei uns steht die bemusterung ende august jetzt und im portal als lieferdatum kw5/18.

seid ihr danach noch vorgerutscht oder danach mehr oder weniger fix bei diesem datum geblieben?

HB-NH2015
Stararchitekt
Beiträge: 2308
Registriert: Do 12. Nov 2015, 16:42
Wohnort: Nordhessen

Re: Fingerhaus hoffnungslos überlastet?

Beitrag von HB-NH2015 » Fr 9. Jun 2017, 19:38

Den letzten Rutsch gab es bei uns zu dem Zeitpunkt wo die Einladung für die Bemusterung kam.
Bei der Bemusterung wurden diese Termine dann nochmal von der Kundenbetreuerin bestätigt und die blieben dann auch so.
Zumindest die Hausstellung.
Bei der Bodenplatte hatten wir Witterungsbedingt Verzögerungen die den Puffer zwischen Bodenplatte und Hausmontage aufgebraucht haben.
Wäre das nicht gewesen wären wir vielleicht kurzfristig nochmal ne Woche vorgerutscht (So geschehen bei anderen im Januar/Februar die ihre Bodenplatte noch im alten Jahr vollenden konnten).
Vio 300 S130 in PLZ 34xxx
Eingezogen
Dez '15 Werksvertrag
Mrz '16 Vorbehaltausräumung
Mai '16 Planungsgespräch
Jun '16 Vorabzüge
Jul '16 Bauantrag
Okt '16 Bemusterung
Jan '17 Bodenplatte
Feb '17 Hausmontage
Apr '17 Endmontage

JonasBeye
Architekt
Beiträge: 765
Registriert: Do 22. Sep 2016, 09:26

Re: Fingerhaus hoffnungslos überlastet?

Beitrag von JonasBeye » Fr 9. Jun 2017, 19:49

Wir eine auch mit dem Termin zur Bemusterung gerutscht. Heute hat man und gesagt das das höchste der Gefühle noch 1-2 Wochen sind.
Wir bauen ein Neo311 mit 1,40m Kniestock, LWZ 304 und KFW40
KW48/16 Planungsgespräch
KW07/17 Vorabzüge
KW14/17 Bauantrag erteilt
KW23/17 Bemusterung
KW39/17 Bodenplatte (geplant war KW35/2017
Haustellung Oktober 17
Einzug Januar 2018

SURM17
Ingenieur
Beiträge: 546
Registriert: Fr 26. Aug 2016, 21:52
Wohnort: NRW

Re: Fingerhaus hoffnungslos überlastet?

Beitrag von SURM17 » Sa 10. Jun 2017, 00:30

Wir haben den Bauantrag im Mai gestellt und sollen im Oktober zur Bemusterung, Bodenplatte im Dezember....das passt überhaupt nicht zu den hiesigen Beschreibungen. Man fühlt sich einfach vera*****.

Und dazu dann noch so tolle Änderungen, wie Raffstores nur noch mit Somfy....bei Vertragsunterschrift war das anders und mit dieser Aussage hätten wir zu einem anderen Anbieter tendieren können, wenn man bei FH nicht bekommen kann, was man will.
Medley 300 - 2,15 Kniestock - LWZ - Großraumgarage - KNX

Baugenehmigung: 30.06.17
Bemusterung: 28.08.17
Bodenplatte: 06.11.17
Hausstellung: 18.12.17
Einzug: 31.03.18

DOM99
Geselle
Beiträge: 135
Registriert: Mi 18. Jun 2014, 18:53

Re: Fingerhaus hoffnungslos überlastet?

Beitrag von DOM99 » Sa 10. Jun 2017, 09:20

@SURM: Raffstores nur noch mit Somfy? Das wäre für mich ein Ausschlußkriterium!

Alle, die nach vorne rutschen, sollten daran denken, daß es dann auch immer Kunden gibt, die nach hinten geschoben werden - wie wir z.B. mit 6 Monaten!

Gruß

Antworten