Holzfaserdämmplatte statt Styropor

Alles rund um die Planung mit deinem FingerHaus
Fromschi
Azubi
Beiträge: 74
Registriert: Do 8. Feb 2018, 12:08

Holzfaserdämmplatte statt Styropor

Beitrag von Fromschi » Di 10. Apr 2018, 06:49

Guten Morgen Häuslebauer,

hat jemand bzw weiß jemand ob man bei FH die Styropor-Aussendämmung durch Holzfaserdämmplatten ersetzen lassen kann?
Uns gefällt das FH Angebot echt gut, nur das Styropor trübt die Stimmung etwas...

VG
Fromschi

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 4122
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Holzfaserdämmplatte statt Styropor

Beitrag von BigNose82 » Di 10. Apr 2018, 06:53

Erstmal eine Gegenfrage. Warum trübt das Styropor die Stimmung?
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Automatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 29.7.19)

Fromschi
Azubi
Beiträge: 74
Registriert: Do 8. Feb 2018, 12:08

Re: Holzfaserdämmplatte statt Styropor

Beitrag von Fromschi » Di 10. Apr 2018, 11:29

Mein Mann steht auf die Holzfaserdämmplatte ^^ is Schreiner, da muss soviel wie möglich Öko drin sein ^^ ich kann schon froh sein dass ich nicht in einer Blockhütte ohne Strom enden muss :D

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 4122
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Holzfaserdämmplatte statt Styropor

Beitrag von BigNose82 » Di 10. Apr 2018, 11:35

:lol: Ok, also aus Überzeugung. Dachte schon weil ihr Angst vor Ausdünstungen o.ä. habt.
Da bisher noch niemand geantwortet hat, würde ich sagen, dass euer Kundenbetreuer die beste Adresse für die Frage ist. Von den obligatorischen Mehrkosten mal abgesehen, wüsste ich aber gerade nicht, warum das nicht funktionieren sollte...
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Automatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 29.7.19)

Fromschi
Azubi
Beiträge: 74
Registriert: Do 8. Feb 2018, 12:08

Re: Holzfaserdämmplatte statt Styropor

Beitrag von Fromschi » Di 10. Apr 2018, 12:55

Solang es nur mehr kostet ist das egal. Die Anbieter die das von Haus aus dabei haben sind allesamt teurer als FH - da ist das eh egal. Wir sind von der Betreuung und von der BUL bei FH schon recht angetan, daher wäre das „Nachrüsten“ der Holzfaserdämmplatten echt das Tüpfelchen auf dem i ....

JonasBeye
Architekt
Beiträge: 765
Registriert: Do 22. Sep 2016, 09:26

Re: Holzfaserdämmplatte statt Styropor

Beitrag von JonasBeye » Mi 11. Apr 2018, 15:44

Hatten das damals bei FH angefragt weil der zweite Anbieter mit dem Namen "Finger" das standardmäßig drinne hatte....War damals für FH aber nicht möglich....
Wir bauen ein Neo311 mit 1,40m Kniestock, LWZ 304 und KFW40
KW48/16 Planungsgespräch
KW07/17 Vorabzüge
KW14/17 Bauantrag erteilt
KW23/17 Bemusterung
KW39/17 Bodenplatte (geplant war KW35/2017
Haustellung Oktober 17
Einzug Januar 2018

Fromschi
Azubi
Beiträge: 74
Registriert: Do 8. Feb 2018, 12:08

Re: Holzfaserdämmplatte statt Styropor

Beitrag von Fromschi » Do 12. Apr 2018, 10:26

Mist :-((

MarkL.
Architekt
Beiträge: 994
Registriert: Sa 23. Jan 2016, 21:41

Re: Holzfaserdämmplatte statt Styropor

Beitrag von MarkL. » Do 12. Apr 2018, 15:13

Vielleicht ist es mittlerweile möglich.

Fromschi
Azubi
Beiträge: 74
Registriert: Do 8. Feb 2018, 12:08

Re: Holzfaserdämmplatte statt Styropor

Beitrag von Fromschi » Do 12. Apr 2018, 16:26

Ich werde am Bauherrentag im Werk sein und mal fragen... ich lass es euch dann wissen :-)

sge-freak
Praktikant
Beiträge: 1
Registriert: Sa 14. Apr 2018, 08:58

Re: Holzfaserdämmplatte statt Styropor

Beitrag von sge-freak » Sa 14. Apr 2018, 09:00

Die Holzfaser Dämmplatte wird angeboten, 60 mm stark. Derzeit sogar zum hälftigen Aufpreis.

Fromschi
Azubi
Beiträge: 74
Registriert: Do 8. Feb 2018, 12:08

Re: Holzfaserdämmplatte statt Styropor

Beitrag von Fromschi » Mo 16. Apr 2018, 15:20

Juhuuuu! Das sollen die bloß beibehalten bis wir unterschreiben! 😅

Hannes
Azubi
Beiträge: 27
Registriert: Mo 9. Okt 2017, 10:46

Re: Holzfaserdämmplatte statt Styropor

Beitrag von Hannes » Mo 7. Mai 2018, 12:37

Und wie hoch wäre der Aufpreis?

Ist aber dann kein Standard was so angeboten wird, nur speziell auf Nachfrage und auf guten willen durch FH?

Fromschi
Azubi
Beiträge: 74
Registriert: Do 8. Feb 2018, 12:08

Re: Holzfaserdämmplatte statt Styropor

Beitrag von Fromschi » Di 8. Mai 2018, 21:08

Wir konnten leider nicht teilnehmen am Bauherrentag :,-(
Werden diesbezüglich jetzt unseren Berater mal interviewen demnächst.

dholly
Azubi
Beiträge: 31
Registriert: So 29. Okt 2017, 12:49
Wohnort: Bayern

Re: Holzfaserdämmplatte statt Styropor

Beitrag von dholly » Do 22. Aug 2019, 07:49

Hallo Zusammen.

Möchte das Thema nochmal aufgreifen, da diese Entscheidung bei uns noch aussteht.

Haben die Holzfaserdämmplatten gegenüber dem Standard (patentiertes, schwarzes Styropor) als Außendämmung außer dem ökologischen Aspekt noch andere Vorteile (oder gar Nachteile)? Und ist das verbaute Material nun recyclebar oder nicht?
Anscheinend entscheiden sich aktuell immer mehr Häuslebauer für die Holzfaserdämmplatten und dem entsprechenden Aufpreis.
Eventuell gibt es hierzu weitere Erfahrungswerte?
Wir bauen eine Doppelhaushälfte ohne Keller in KFW40+, PV mit Speicher, 1,30m Kniestock, LWZ 5S Plus und Kamin.

10/17 WV mit Rücktrittsmöglichkeit
06/19 Ausräumung Rücktrittsrecht
09/19 Zusage Grundstück
10/19 Planungsgespräch
11/19 Planungsprotokoll

ArminT
Azubi
Beiträge: 41
Registriert: Mi 14. Aug 2019, 08:31
Kontaktdaten:

Re: Holzfaserdämmplatte statt Styropor

Beitrag von ArminT » Do 22. Aug 2019, 08:37

Moin,

mir hatte mein Energieberater auch empfohlen, ein Haus mit Holzfaserdämmung zu bauen..
Das ist jedoch bei FH leider nicht der Standard.... leider auch keine Installationsebene..
Die Dämmung an Sich ist wohl nicht ganz so gut (U-Wert) aber eben aus Ökologischer Sicht das Beste was man im Hausbau machen kann.. Jedoch muss dann die Dämmung auch Dicker werden, um wieder den gleichen Dämmwert zu erhalten wie bei Styropor. Sonst kommt man wieder nicht auf die KFW-Werte..

Uns hatte man das Angeboten.. Hätte bei uns rd. 6500 Euro Aufpreis gekostet.. Und das Haus wird dann bei FH wohl nicht auf den Standard-Fertigungsstraßen produziert, sondern separat, weil eben Holzfaser eingebaut werden muss.

Bis zu den Ausführungsplänen haben wir aber noch ein bisschen Zeit. Evtl. entscheiden wir uns auch noch dafür, wenn das Geld reicht :-)
Wir bauen ein NEO 465 S 130 - http://hausbau.armin-thorandt.de/
Status: Warten auf Bauantrag

Antworten