Multimedia, LAN, WLAN, etc

Alles rund um die Planung mit deinem FingerHaus
Antworten
ArminT
Azubi
Beiträge: 28
Registriert: Mi 14. Aug 2019, 08:31
Kontaktdaten:

Multimedia, LAN, WLAN, etc

Beitrag von ArminT » Di 3. Sep 2019, 10:35

Hi,

die Technik schreitet ja immer weiter voran. Daher stelle ich mir die Frage, was macht denn heute an Multimedia, LAN, WLAN etc Ausstattung eigentlich noch Sinn. :denk In 5 Jahren ist die Technik schon enorm weiter..

Wie Sinnvoll sind Homeway-Dosen ?
Braucht man noch SAT oder Kabel ?
Welches Zimmer benötigt wirklich noch LAN Dosen ? Oder macht man alles über die WLAN Router ?
Jeder Fernseher kann WLAN ..

Selbst WLAN Dosen sind doch überholt, oder ?
Braucht man überhaupt noch eine Tel. Dose ?
etc..

Wie ist hier eure Meinung ?
Was sollte man auf jeden Fall planen ?

Gruß Armin
Wir bauen ein NEO 465 S 130 - http://hausbau.armin-thorandt.de/
Status: Warten auf Vorabzüge

Benutzeravatar
GERWildcat
Ingenieur
Beiträge: 299
Registriert: So 6. Aug 2017, 19:52

Re: Multimedia, LAN, WLAN, etc

Beitrag von GERWildcat » Di 3. Sep 2019, 14:24

Also ich kann dir nur schreiben wie wir es gemacht haben. Was sinnvoll ist musst du dann selbst entscheiden.

Homeway haben wir abgelehnt, weil der techn. Standard da recht rückständig ist.

Sat oder Kabel machen durchaus Sinn. Denn selbst wenn man aktuell nicht konventionell fern sieht, so ist es doch nicht ausgeschlossen, dass sich die Gewohnheiten in 20 Jahren mal ändern. Oder ob es die Technik dann sogar vielleicht erlaubt über ne kleine Dachschüssel sogar zu senden, oder ne LTE-Antenne draus zu machen, oder oder oder. Ob man dann Satellit oder Kabel nimmt, hängt von Vorlieben und Verfügbarkeit ab. Ich würde jederzeit zu Kabel raten, da es beim Internet-Provider (bzw. Netzbetreiber) dann auch eine Alternative zu Telekom gibt. Ob man es nun mag oder nicht ist dabei egal, man ist sonst abhängig von einem einzigen Netzbetreiber.

LAN hab ich an allen Stellen installiert, wo ich auch Bandbreite nutzen will. Sprich Fernseher (4k-Streaming über WLAN ist einfach doof, vor allem wenn man mehrere Geräte betreibt), Büros und die Spielekonsole (Latenzzeiten sind ja auch wichtig). Wireless wird zwar immer besser, Festverkabelung ist aber nicht zu toppen, was Sicherheit und Störungsempfindlichkeit angeht.
Schließlich hilft das beste elektronische Schloss nichts, wenn es über ein ungesichertes WLAN betrieben wird. Da könnte man auch gleich die Tür offen lassen. Mit Daten ist es schließlich das selbe.

Telefondose ist bei uns nicht im Haus. Aber mehr aufgrund eines Planungsfehlers. DECT ist ne schöne Sache, aber ein paar Dosen wären mir lieber.

mfg
Markus
KW 30/2017 Werkvertrag
KW 11/2019 Einzug

Wir haben ein frei geplantes Architektenhaus gebaut auf erster Basis eines Neo 111. Wir könnten nicht glücklicher sein in unserem eigenen kleinen Haus.

Antworten