Wasserbett - gibts da was zu beachten?

Alles rund um die Planung mit deinem FingerHaus
Wilma
Architekt
Beiträge: 1197
Registriert: Mo 21. Mär 2011, 11:09
Wohnort: Südpfalz

Re: Wasserbett - gibts da was zu beachten?

Beitrag von Wilma » Do 8. Mär 2012, 23:19

Wir haben es bei der Bemusterung angesprochen. Unser Wasserlager ist auch etwas größer. :)
Da wir den EG-Grundriss etwas verändert haben und das Schlafzimmer nicht das größte Zimmer im OG ist, waren keine Zusatzmaßnahmen nötig.
Sonst würde evtl. ein Stahlträger eingezogen, sagte man uns.

Nachfragen, auf jeden Fall. Kostet ja nix.
Medley 200+ /1,60m Kniestock/Fingerkeller/LWZ303i

Benutzeravatar
pharasea
Ingenieur
Beiträge: 447
Registriert: So 14. Jun 2009, 19:04

Re: Wasserbett - gibts da was zu beachten?

Beitrag von pharasea » Fr 9. Mär 2012, 00:29

Unser Schlafzimmer hat vielleicht 11 m² und direkt darunter sind Gäste-WC und HWR. Also eigentlich genug "Stützwände", könnte man denken. Trotzdem gab es kein sofortiges OK von FH. Wir werden dann wohl den nicht gerade günstigen statischen Nachweis machen lassen... :|
Liebe Grüße :-)
Style 100B /mit Keller und Wintergarten (fertig seit Juli 2010)

Lang´s
Azubi
Beiträge: 39
Registriert: So 9. Okt 2011, 20:49

Re: Wasserbett - gibts da was zu beachten?

Beitrag von Lang´s » Fr 9. Mär 2012, 08:27

Guten Morgen,

wir waren auch zufällig bei der Bemusterung auf das Thema Wasserbett gekommen. Wir haben zwar noch keins, man weiß ja aber nie ob wir noch ein bekommen werden....

Wir haben es sozusagen aufbemustert. Kostenpunkt ca. 350€... zum einen wegen der Statik und zum anderen wegen der Deckenverstärkung....

Gruß
Rouven
Wir bauen ein Vio200 auf Bodenplatte in Bürstadt
http://unser-vio200.jimdo.com/

raketenprinz
Azubi
Beiträge: 29
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 01:12

Re: Wasserbett - gibts da was zu beachten?

Beitrag von raketenprinz » Sa 10. Mär 2012, 23:31

Wirklich interessanter Thread. Das Resümee lautet wohl: Kommt drauf an wen man fragt.

Ich gebe jedem Recht der sagt, dass für ein normales Wasserbett (100 - 120 kg/qm) keine Verstärkung notwendig ist.

Da wir aber durch Zufall bei der Bemusterung auf das Thema Wasserbett zu sprechen kamen wurde uns nahe gelegt, eine entsprechende Verstärkung aufzumustern, da wir ansonsten keine Gewährleistung auf die Decke hätten.

Letztendlich haben wir für etwa 350 Euro etwas breitere Deckenbalken im Bereich des Schlafzimmers bekommen.
Medley 400 - Wintergarten - Keller

Antworten