Einstellungen LWZ

Netzwerk, Photovoltaik, Homeway, Multimedia...
MarcoVerena
Praktikant
Beiträge: 15
Registriert: Fr 2. Jan 2015, 22:04
Wohnort: Zabergäu

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von MarcoVerena » Do 18. Feb 2016, 11:44

Hallo Bernd & Bokomoso

danke schon mal für Eure Antworten, heute ist Fa. Beetz nochmal vor Ort, ich schau dann mal ob sich was verändert und falls nicht poste ich mal ein paar Bilder von den Einstellungen.

Grüße Marco
Wir bauen ein Vio 300 - gleicher Grundriss wie im Mannheimer Fertighauszentrum
KW 50 - Stelltermin
KW 2 - Estrich
KW 6 - Innenputz
KW 8 - Badfliesen / Sanitär
KW 9 - Innentüren
KW 10 - Abnahme / Außenputz

CarstenK
Stararchitekt
Beiträge: 1489
Registriert: Fr 24. Jan 2014, 01:00
Wohnort: Raum Dachau-Augsburg

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von CarstenK » Do 18. Feb 2016, 11:46

Lasst Ihr die LWZ alle 24 Stunden lang laufen? Unsere wurde im Hochsommer eingeabut, dementsprechend ist sie noch so eingestellt, das sie von abends- morgends läuft.

Ein durchgehender Betrieb wäre besser, oder?
Medley 220 auf Bodenplatte, 160cm Kniestock, Wintergarten, Carport, LWZ 304, Kamin.

Baustand: komplett fertig!

Benutzeravatar
Bernd
Stararchitekt
Beiträge: 1981
Registriert: Sa 5. Mai 2012, 10:34
Wohnort: Niedersachsen

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von Bernd » Do 18. Feb 2016, 12:09

CarstenK hat geschrieben:Lasst Ihr die LWZ alle 24 Stunden lang laufen? Unsere wurde im Hochsommer eingeabut, dementsprechend ist sie noch so eingestellt, das sie von abends- morgends läuft.

Ein durchgehender Betrieb wäre besser, oder?
Das musst Du uns nun aber mal etwas genauer erklären!
Was meinst du damit genau?
142m² Eigenplanung mit Pultdach, WiGa, Podesttreppe, Gallerie und im kompletten OG Dach = Decke
auf 4.998m² Grundstück
LWZ303 Integral, Kamin, KFW55
22.05.2012 aufgestellt
09.09.2012 eingezogen

MarcoVerena
Praktikant
Beiträge: 15
Registriert: Fr 2. Jan 2015, 22:04
Wohnort: Zabergäu

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von MarcoVerena » Fr 19. Feb 2016, 11:59

MarcoVerena hat geschrieben:Hallo Bernd & Bokomoso

danke schon mal für Eure Antworten, heute ist Fa. Beetz nochmal vor Ort, ich schau dann mal ob sich was verändert und falls nicht poste ich mal ein paar Bilder von den Einstellungen.

Grüße Marco
Sodele an alle freundlichen Unterstützer...Beetz hats gerichtet nun läuft alles sauber :-)
Wir bauen ein Vio 300 - gleicher Grundriss wie im Mannheimer Fertighauszentrum
KW 50 - Stelltermin
KW 2 - Estrich
KW 6 - Innenputz
KW 8 - Badfliesen / Sanitär
KW 9 - Innentüren
KW 10 - Abnahme / Außenputz

Benutzeravatar
bokomoso
Ingenieur
Beiträge: 507
Registriert: Mo 30. Jul 2012, 15:21
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von bokomoso » Fr 19. Feb 2016, 14:37

MarcoVerena hat geschrieben:Sodele an alle freundlichen Unterstützer...Beetz hats gerichtet nun läuft alles sauber :-)
Was hat Beetz gemacht? Lag es an Einstellungen oder mussten sie rumschrauben?
VIO 211 mit Nutzkeller, Erker, LWZ 303i, Kaminofen
Stelltermin am 17.10.13, eingezogen am 25.01.14

Benutzeravatar
Karle
Ingenieur
Beiträge: 535
Registriert: Mo 21. Apr 2014, 11:13
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von Karle » Sa 20. Feb 2016, 10:16

Hallo,

mir ist in den letzten Tagen öfters aufgefallen, dass meine LWZ die Zuluft öfter mal für 1-2h abschaltet, das merke ich wenn Unterdruck im Haus entsteht (und im FHEM sehe ich es auch).

An was kann das liegen ?

Aktuell habe ich 24h die Stufe 1 (jeweils 100 Kubikmeter zu- und Abluft) eingestellt.

Dachte ja erst der Wärmetauscher taut ab, aber dafür ist es an sich zu warm, da wir Plusgrade haben und ein Symbol konnte ich auch nicht in der Anzeige sehen, Fehlercode hab ich keinen und ein Reset hat das Problem auch nicht behoben.

Ein Kaminofen ist nicht verbaut.

Hat jemand eine Idee ?

Gruß

Karl
Wir bauten ein Neo mit LWZ, Erker und Keller im Kraichgau

Status: eingezogen

Benutzeravatar
Bernd
Stararchitekt
Beiträge: 1981
Registriert: Sa 5. Mai 2012, 10:34
Wohnort: Niedersachsen

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von Bernd » Sa 20. Feb 2016, 10:31

Das ist das Abtauen!
Das Abtauen wird ja "errechnet". Wenn die Lüfterdrehzahl der Abluft um einen eingestellten Wert (meistens 20%) steigt, taut die Steuerung ab.
Wenn die 60 Minuten abgelaufen sind, läuft der Lüfter wider an, und die Steuerung merkt sich diesen neuen Wert als "aufgetaut".
Das Problem dabei ist, dass wenn genau an diesem Zeitpunkt der Verdichtet läuft, die Drehzahl der Abluft technisch bedingt eh niedriger ist.
Wenn dann also der Verdichtet fertig ist, steigt die Drehzahl der Abluft wider an, was die Steuerung durchaus als einfrieren deutet und den Tauschen erneut abtaut.
Als kleine "Soforthilfe" könntest du die Steuerung einmal mit dem kleinen weißen Taster zurücksetzen. Denn dann kann sich die Steuerung die Drehzahlen merken, bevor der Verdichtet wider angelaufen ist.
142m² Eigenplanung mit Pultdach, WiGa, Podesttreppe, Gallerie und im kompletten OG Dach = Decke
auf 4.998m² Grundstück
LWZ303 Integral, Kamin, KFW55
22.05.2012 aufgestellt
09.09.2012 eingezogen

Benutzeravatar
Karle
Ingenieur
Beiträge: 535
Registriert: Mo 21. Apr 2014, 11:13
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von Karle » Sa 20. Feb 2016, 10:46

Es waren genau 2h ... das entspricht meiner maximalen Abtaudauer.

Aber du hast wahrscheinlich schon recht ... es ist nach dem Ausschalten des Kompressors passiert.

Kann es sein, dass es in Lüftungsstufe 1 eher passiert wie in 2, da hier die Volumenströme niedriger sind und somit die 20% evtl. schneller erreicht sind ?

Gibt es einen Sensor der das abprüft der evtl. dreckig ist oder sowas?

Wie sind denn bei euch die Lüftungsstufen eingestellt ?

Bei mir ist es so, dass bei Stufe 1 Zu- und Abluft gleich sind in 2 und 3 sind diese verschieden (Abluft etwas höher).
Wir bauten ein Neo mit LWZ, Erker und Keller im Kraichgau

Status: eingezogen

Benutzeravatar
Bernd
Stararchitekt
Beiträge: 1981
Registriert: Sa 5. Mai 2012, 10:34
Wohnort: Niedersachsen

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von Bernd » Sa 20. Feb 2016, 11:46

Natürlich tritt dieser Effekt bei Lüfterstufe 1 eher auf, wie bei den anderen Stufen.
Wenn der Verdichter läuft, saugt er immer auch eine gewisse Menge Luft aus der Lüftung mit raus. Das ist immer die gleiche Menge, da der Lüfter vom Verdichter nur An und Aus kennt.
Sagen wir mal, dass das 20m³ sind.
Wenn jetzt deine Lüftung 100m³ absaugt, und beim Ende des letzten Abtauvorgangs der Verdichter lief, hat sich die Steuerung die Drehzahl des Abluftlüfters gemerkt. Leider musste dieser ja etwas weniger leisten, da er vom Verdichter unterstützt wurde.
Wenn der Verdichter nun wider aus geht, muss der Abluftlüfter die 100m³ wider alleine schaffen, was ja nur mit einer höheren Drehzahl geht. Und wenn diese Drehzahl über den eingestellten Abtauwert liegt, wird das Abateun eben wider neu gestartet.
Auf Stufe 2 oder 3 der Lüftung fallen die 20m³, die der Verdichter absaugt, natürlich nicht so in Gewicht.
142m² Eigenplanung mit Pultdach, WiGa, Podesttreppe, Gallerie und im kompletten OG Dach = Decke
auf 4.998m² Grundstück
LWZ303 Integral, Kamin, KFW55
22.05.2012 aufgestellt
09.09.2012 eingezogen

Benutzeravatar
Bernd
Stararchitekt
Beiträge: 1981
Registriert: Sa 5. Mai 2012, 10:34
Wohnort: Niedersachsen

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von Bernd » Sa 20. Feb 2016, 11:56

Schau mal nach, was bei dir für ein Wert unter "Einstellungen - Lüftung - Luft-Luft WT - Abtaubeginnschwelle" steht. Laut Anleitung steht da standardmäßig ein Wert von 10% drin. Man kann ihn aber auf maximal 50% stellen.
Zuletzt geändert von Bernd am Sa 20. Feb 2016, 11:58, insgesamt 1-mal geändert.
142m² Eigenplanung mit Pultdach, WiGa, Podesttreppe, Gallerie und im kompletten OG Dach = Decke
auf 4.998m² Grundstück
LWZ303 Integral, Kamin, KFW55
22.05.2012 aufgestellt
09.09.2012 eingezogen

Benutzeravatar
Karle
Ingenieur
Beiträge: 535
Registriert: Mo 21. Apr 2014, 11:13
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von Karle » Sa 20. Feb 2016, 17:18

ja der Wert steht bei mir auch auf 10% ... werde mal beobachten und ggfs. etwas höher stellen. Evtl. ist es mit der 1. Lüfterstufe wirklich etwas knapp.

Gruß

Karl
Wir bauten ein Neo mit LWZ, Erker und Keller im Kraichgau

Status: eingezogen

MarcoVerena
Praktikant
Beiträge: 15
Registriert: Fr 2. Jan 2015, 22:04
Wohnort: Zabergäu

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von MarcoVerena » Di 23. Feb 2016, 13:34

bokomoso hat geschrieben:
MarcoVerena hat geschrieben:Sodele an alle freundlichen Unterstützer...Beetz hats gerichtet nun läuft alles sauber :-)
Was hat Beetz gemacht? Lag es an Einstellungen oder mussten sie rumschrauben?
Es lag an den Einstellungen, geschraubt wurde nix, er meinte die Heizkurve war wohl etwas zu hoch eingestellt. Jetzt passt alles und wir haben angenehme 18° im Haus, perfekt zum Arbeiten :-)

Diese Woche sind die Fliesenleger am Start und dann gehts weiter mit den Schreinern.
Wir bauen ein Vio 300 - gleicher Grundriss wie im Mannheimer Fertighauszentrum
KW 50 - Stelltermin
KW 2 - Estrich
KW 6 - Innenputz
KW 8 - Badfliesen / Sanitär
KW 9 - Innentüren
KW 10 - Abnahme / Außenputz

MarcO
Azubi
Beiträge: 52
Registriert: Sa 5. Apr 2014, 21:36

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von MarcO » Mo 7. Mär 2016, 01:29

Hallo Leute,

nach drei Wochen im Eigenen FingerHaus waren noch viele Restarbeiten zu erledigen, jetzt konnte ich mich nun endlich an die LWZ und deren Einstellungen machen. RasPi mit FHEM hängt per USB bereits an der Anlage. Noch ist die Anlage aber wohl im "FH-Werkszustand": RT-Tag 21°, RT-Nacht 18°, WW-Temp 45°, Fußpunkt 0, Gradient 0.40, MinPumpCycles 1, MaxPumpCycles

Frage 1: Könntet ihr hier vielleicht ein paar "sinnvolle" Plotconfigs posten? Das wäre Super :) Mir geht es vornehmlich erstmal darum, eine sinnvolle "Grundeinstellung" der LWZ hinzubekommen und eine Übersicht zu bekommen. So lang es noch kalt draußen ist, würde ich eine Stromfresser-Konfig gerne vermeiden :)
Frage 2: Welche Werte als sinnvolle Startkonfiguration ist hier im Forum "Best-Practice"? Die könnte man ja im Start-Post anpinnen, um anderen wie mir den Einstieg etwas zu erleichtern :-)

Danke Euch!
Viele Grüße, Marc
Neo 311 mit 1,60m Kniestock, LWZ 304 und Somfy, auf 450m² in Unterfranken (BY)

MarcO
Azubi
Beiträge: 52
Registriert: Sa 5. Apr 2014, 21:36

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von MarcO » Mo 7. Mär 2016, 01:36

MaxPumpCycles 100, ist irgendwie verloren gegangen
Neo 311 mit 1,60m Kniestock, LWZ 304 und Somfy, auf 450m² in Unterfranken (BY)

Benutzeravatar
Bernd
Stararchitekt
Beiträge: 1981
Registriert: Sa 5. Mai 2012, 10:34
Wohnort: Niedersachsen

Re: Einstellungen LWZ

Beitrag von Bernd » Mo 7. Mär 2016, 06:58

Ein paar brauchbare Anhaltspunkte gibt's hier ja schon. Musst eben etwas suchen. ;-)
Aber deine Tag-Nachttemperaturen würde ich mal angleichen. Durch die Trägheit der FBH bringt die eh nichts.
Und eine generelle Grundeinstellung gibt es nicht. Und wenn, dann nur eine, die auf Nummer sicher ist, und nicht auf Sparsamkeit ausgelegt ist.
Es kommt ja auch immer auf das jeweilige Haus an. Auch, wo es steht. In einem windgeschützten Neubaugebiet wirst du weniger verbrauchen, als wenn du auf flacher Fläche dem kalten Ostwind schutzlos ausgeliefert bist.
142m² Eigenplanung mit Pultdach, WiGa, Podesttreppe, Gallerie und im kompletten OG Dach = Decke
auf 4.998m² Grundstück
LWZ303 Integral, Kamin, KFW55
22.05.2012 aufgestellt
09.09.2012 eingezogen

Antworten