Wir bauen ein Bravur400 in Thüringen

Für alle die keinen Blog haben, aber trotzdem ihr Haus der großen weiten Welt vorstellen wollen
bravur400
Praktikant
Beiträge: 12
Registriert: Fr 12. Jan 2018, 20:58

Re: Wir bauen ein Bravur400 in Thüringen

Beitrag von bravur400 » So 14. Jan 2018, 22:12

Danke für die vielen Rückmeldungen :) Wir wollen bodengleich durchfliesen mit Gefälle und keine Duschtasse einbauen. Hier wäre das Wesko Line E-Duschelement sicher eine schöne Möglichkeit. Die Nische ist 110 x 160 cm groß. Das Gefälle sollte ja auch über 160 cm hier möglich sein.

Mit der Glasscheibe bzw. ja anscheinend 2 Glasscheiben das überlegen wir uns nochmal. Vielleicht versuchen wir es auch erstmal ohne und zur Not montieren wir dies dann nachträglich. Das sollte ja auch kein großes Problem sein.
Architektengespräch 01.08.2017
Vorabzüge 10.2017
Bemusterung in Gera 08.02.18
Baugenehmigung erteilt 17.03.18
Bemusterung in Frankenberg 26.03.18

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 4211
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Wir bauen ein Bravur400 in Thüringen

Beitrag von BigNose82 » So 14. Jan 2018, 22:16

Jo, dann ist das alles natürlich deutlich entschärfter und ihr habt ja quasi die komplette Nische als Dusche. Genau, Löcher kann man später ohne Probleme bohren, aber diese nachträglich stopfen ist schon schwieriger...
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Automatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 29.7.19)

bravur400
Praktikant
Beiträge: 12
Registriert: Fr 12. Jan 2018, 20:58

Re: Wir bauen ein Bravur400 in Thüringen

Beitrag von bravur400 » Sa 27. Jan 2018, 19:37

Wir beschäftigen uns gerade mit der Sanitärplanung. Wir möchten gerne Unterputzarmaturen für die Bäder. Weiß jemand, ob Fingerhaus die Unterbaukörper einbaut, wenn man die Sanitärobjekte und Armaturen in Eigenleistung erbringt? Oder müssen wir dann die Unterputzelemente auch selber einbauen?
Architektengespräch 01.08.2017
Vorabzüge 10.2017
Bemusterung in Gera 08.02.18
Baugenehmigung erteilt 17.03.18
Bemusterung in Frankenberg 26.03.18

MrWitchblade
Ingenieur
Beiträge: 314
Registriert: Mo 16. Jan 2017, 00:58

Re: Wir bauen ein Bravur400 in Thüringen

Beitrag von MrWitchblade » Sa 27. Jan 2018, 19:47

Ich meine das ihr die Fliesen auch selbst machen müsst wenn ihr auf die sanitär Objekte verzichtet. Was in der Wand ist wird aber meine ich bin Fingerhaus gemacht.

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 4211
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Wir bauen ein Bravur400 in Thüringen

Beitrag von BigNose82 » Sa 27. Jan 2018, 19:57

Als Faustregel hab ich mir gemerkt, dass sobald noch etwas von FH ausgeführt wird, keine Eigenleistung in einem vorherigen Schritt stecken "darf". Daher dürften die UP Körper kein Problem sein.
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Automatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 29.7.19)

wosch87
Ingenieur
Beiträge: 410
Registriert: So 29. Okt 2017, 11:03

Re: Wir bauen ein Bravur400 in Thüringen

Beitrag von wosch87 » Sa 27. Jan 2018, 20:43

Unterputzkörper werden von Fingerhaus eingebaut, aber nur von Hansa oder Hansgrohe.

b54
-Moderator-
Beiträge: 3837
Registriert: Fr 21. Aug 2015, 13:24

Re: Wir bauen ein Bravur400 in Thüringen

Beitrag von b54 » So 28. Jan 2018, 12:28

Im Standard nur von Hansa.
Wir bauten ein Medley 3.0 200B mit 2,15 mtr Kniestock, LWZ 304,KFW 55 und KNX
Status: Eingezogen !!! 03.12.2016
Unser Haus

wosch87
Ingenieur
Beiträge: 410
Registriert: So 29. Okt 2017, 11:03

Re: Wir bauen ein Bravur400 in Thüringen

Beitrag von wosch87 » So 28. Jan 2018, 15:50

Nein, Hansgrohe ist ebenfalls ohne Aufpreis möglich! Das hat man und nämlich erst gesagt, weil wir natürlich alles von Grohe ausgesucht hatten, und daher nochmal neu suchen mussten... :D

Edit:
Man hat uns auch angeboten die Wand offen zu lassen, sodass wir auch andere Grundkörper, in dem Fall von Grohe, selbst einbauen hätten können.

bravur400
Praktikant
Beiträge: 12
Registriert: Fr 12. Jan 2018, 20:58

Re: Wir bauen ein Bravur400 in Thüringen

Beitrag von bravur400 » So 28. Jan 2018, 16:27

Danke für die vielen und schnellen Antworten. Da werden wir uns im Internet bei Hansa und Hansgrohe mal genauer nach Unterputzarmaturen umschauen.
Architektengespräch 01.08.2017
Vorabzüge 10.2017
Bemusterung in Gera 08.02.18
Baugenehmigung erteilt 17.03.18
Bemusterung in Frankenberg 26.03.18

b54
-Moderator-
Beiträge: 3837
Registriert: Fr 21. Aug 2015, 13:24

Re: Wir bauen ein Bravur400 in Thüringen

Beitrag von b54 » So 28. Jan 2018, 18:30

Bei uns war das noch nicht möglich, aber ist ja auch schon eine Weile her, sonst hätte ich das sicher in Anspruch genommen.


Gesendet von iPad mit Tapatalk
Wir bauten ein Medley 3.0 200B mit 2,15 mtr Kniestock, LWZ 304,KFW 55 und KNX
Status: Eingezogen !!! 03.12.2016
Unser Haus

Coolhand
Geselle
Beiträge: 217
Registriert: Mi 30. Nov 2016, 19:23
Wohnort: Markkleeberg bei Leipzig

Re: Wir bauen ein Bravur400 in Thüringen

Beitrag von Coolhand » Sa 3. Feb 2018, 17:45

wosch87 hat geschrieben:
Sa 13. Jan 2018, 04:38
Ich dachte Sanitärobjekte fliegen sowieso raus, wenn man die Fliesen selbst macht?! So zumindest bei uns.
Also bei uns wurde sogar gesagt , wenn wir selber Fliesen fliegen alle Sanitärobjekte raus ... und die Vorinstallationen ! Nun lassen wir Fliesen und besorgen nur noch die Waschtische selber ! Wollten Badewanne auch noch selber machen , aber das wurde auch nicht genehmigt! 🙈
Medley 400 KfW40plus KN 2,15m mit Wintergarten auf BP
Werksvertrag unterzeichnet:16.11.2016
Rücktrittsrecht ausgeräumt: 04.01.2017
Architektengespräch: 25.01.2017
Bauantrag genehmigt: 20.09.2017
Hausstellung: 07./08.12.2017
08.07.2018 EINGEZOGEN

wosch87
Ingenieur
Beiträge: 410
Registriert: So 29. Okt 2017, 11:03

Re: Wir bauen ein Bravur400 in Thüringen

Beitrag von wosch87 » Sa 3. Feb 2018, 18:26

Das ist aber schon krass! :(

Coolhand
Geselle
Beiträge: 217
Registriert: Mi 30. Nov 2016, 19:23
Wohnort: Markkleeberg bei Leipzig

Re: Wir bauen ein Bravur400 in Thüringen

Beitrag von Coolhand » Sa 3. Feb 2018, 18:40

wosch87 hat geschrieben:
Sa 3. Feb 2018, 18:26
Das ist aber schon krass! :(
Definitiv! Denn die Badewanne im Netz hätte 650€ gekostet plus 500€ für die Hans Grohe Armatur ! Bei Schlausch kostet uns nun die Badewanne 1500€ Aufpreis plus 200€ für die Armatur, natürlich nicht von HG , sondern Vigour !
Medley 400 KfW40plus KN 2,15m mit Wintergarten auf BP
Werksvertrag unterzeichnet:16.11.2016
Rücktrittsrecht ausgeräumt: 04.01.2017
Architektengespräch: 25.01.2017
Bauantrag genehmigt: 20.09.2017
Hausstellung: 07./08.12.2017
08.07.2018 EINGEZOGEN

wosch87
Ingenieur
Beiträge: 410
Registriert: So 29. Okt 2017, 11:03

Re: Wir bauen ein Bravur400 in Thüringen

Beitrag von wosch87 » Sa 3. Feb 2018, 19:43

War das vorher bekannt (im Vertrag) oder wurdet ihr damit überrascht?

bravur400
Praktikant
Beiträge: 12
Registriert: Fr 12. Jan 2018, 20:58

Re: Wir bauen ein Bravur400 in Thüringen

Beitrag von bravur400 » Sa 3. Feb 2018, 22:10

Wir sind gespannt, ob die Firma Schlausch am Donnerstag bei unserem Bemusterungstermin noch Einspruch erhebt. Wir haben im Werkvertrag stehen, dass wir in Eigenleistung fliesen. Sanitärobjekte sind im Vertrag trotzdem enthalten.

Wenn ich aber diese enormen Aufpreise lese, kann es natürlich sein, dass wir die Sanitärobjekte selbst in die Hand nehmen. Das werden wir wohl zur Bemusterung entscheiden. Wir haben uns im Internet schon schöne Sanitärobjekte ausgesucht und die Preise notiert, sodass wir hier auch gut informiert sind.

Wir werden uns, sobald der Schock nach der Bemusterung verarbeitet ist, im Forum melden :shock:
Architektengespräch 01.08.2017
Vorabzüge 10.2017
Bemusterung in Gera 08.02.18
Baugenehmigung erteilt 17.03.18
Bemusterung in Frankenberg 26.03.18

Antworten