VIO 400 in Süd-BW

Für alle die keinen Blog haben, aber trotzdem ihr Haus der großen weiten Welt vorstellen wollen
Julian89
Ingenieur
Beiträge: 364
Registriert: Mi 28. Jun 2017, 21:47

Re: VIO 400 in Süd-BW

Beitrag von Julian89 » Di 14. Mai 2019, 22:10

Die Bahnen kannst du ja nur von innen wieder verschließen oder willst du dir an der Stelle das Dach wieder abdecken 😃

Ich habe es vorsichtig in X-Form aufgeschnitten, die Kabel durchgeführt und dann mit Rissan Band (hatte mir der Stelltrupp netterweise da gelassen) wieder verschlossen. Bei der Endmontage wurde das nochmal von FH kontrolliert.
Medley 400B — 1,60m Kniestock — Erker

07/17: Werkvertrag
09/17: Planungsgespräch
01/18: Vorabzüge
06/18: Bemusterung
07/18: Baugenehmigung
08/18: Ausführungspläne
09/18: Tiefbau/Bodenplatte
11/18: Hausmontage

Eingezogen seit 16.02.19

bobokoko
Ingenieur
Beiträge: 397
Registriert: Di 17. Apr 2018, 08:18

Re: VIO 400 in Süd-BW

Beitrag von bobokoko » Mi 15. Mai 2019, 07:19

@Julian: Ja, da hatte ich wohl einen Denkfehler :D

Heute mal ein Bild vom Außenbereich. Wir haben am WE Stellplatten gesetzt und haben daran dann den DSM Zaun angeschraubt. Gestern Abend haben wir das Ganze betoniert. Ich schätze mal knapp 800kg Beton haben wir verarbeitet - und das war noch lange nicht alles...
IMG_20190514_184502.jpg
Weitermachen können wir aktuell leider nicht, da wir warten wollen bis das Gerüst abgebaut wurde.

bobokoko
Ingenieur
Beiträge: 397
Registriert: Di 17. Apr 2018, 08:18

Re: VIO 400 in Süd-BW

Beitrag von bobokoko » Do 16. Mai 2019, 07:05

Gelegenheit mit dem BL über das Trocknungsprogramm zu sprechen hatte ich nicht, habe mir heute Morgen aber mal die Werte für das Trocknungsprogramm an der LWZ angeschaut:
Sockel-Temp: 25°
Dauer Sockel: 3 Tage
Max-Temp: 40°
Dauer Max: 3 Tage
Steigung: 1K/Tag

Ändert das der BL nochmal ab?

bobokoko
Ingenieur
Beiträge: 397
Registriert: Di 17. Apr 2018, 08:18

Re: VIO 400 in Süd-BW

Beitrag von bobokoko » Fr 17. Mai 2019, 08:13

Estrich kam gestern (noch) keiner. Ich habe die Gelegenheit dann noch genutzt und bin auf den Spitzboden (Folie einschneiden und anschließend wieder verkleben), um die Sat-Kabel nach draußen zu ziehen. Somit kann ich heute in Ruhe die SAT-Schüssel montieren, ausrichten und gleich die Sat-Kabel anschließen. Dann ist das Thema auch druch.
Schilling muss dann nur noch die Erdung am Mast anklemmen und die Sat-Kabel an einen Übergabeblock anschliessen. Ich hoffe zumindest, dass die das so machen??? :denk :denk

Baywa hat, warum auch immer, die Sicherung für den Verdichter raus und abgeklebt. Vermutlich bekam der BL deshalb gestern den Fehler 07, als er das Trocknungsprogramm starten wollte. Er hatte es zuvor mit mir entsprechend eingestellt, dass ab nächster Woche dann hochgeheizt würde.
Vermutlich müssen wir noch auf den Zählereinbau warten, bevor wir auch den Verdichter nutzen können :|

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 3831
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: VIO 400 in Süd-BW

Beitrag von BigNose82 » Fr 17. Mai 2019, 08:20

Das wird sicherlich auch nur wieder Hirn aus und einfach mal machen gewesen sein.
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Automatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 9.9.17)

bobokoko
Ingenieur
Beiträge: 397
Registriert: Di 17. Apr 2018, 08:18

Re: VIO 400 in Süd-BW

Beitrag von bobokoko » Fr 17. Mai 2019, 09:07

ja leider :naja

MarkL.
Architekt
Beiträge: 990
Registriert: Sa 23. Jan 2016, 21:41

Re: VIO 400 in Süd-BW

Beitrag von MarkL. » Fr 17. Mai 2019, 22:13

Zu den Sat-Kabel: vermutlich legen die einfach die Koax Kabel als ring hin und block, Potenzial und Kabel darfst du selbst anschließen

bobokoko
Ingenieur
Beiträge: 397
Registriert: Di 17. Apr 2018, 08:18

Re: VIO 400 in Süd-BW

Beitrag von bobokoko » Mo 20. Mai 2019, 07:18

ich hoffe doch nicht, dass es dabei bleibt. allein schon die erdung müsste doch von einer fachkraft gemacht werden, oder nicht?!

jedenfalls sat-schüssel ist montiert und ausgerichtet. 100% signal und 95% - 100% qualität sollten ausreichend sein.
sat kabel liegen sowohl vom lnb, als auch von den zimmern lose im spitzboden.
am dienstag sollen wohl auch die zähler eingebaut werden. d.h. schilling würde an diesem tag auch bereits die endmontage machen. ich bin also gespannt, was dann oben auf dem spitzboden gemacht wird...

estrich ist seit freitag drin und trocknet vor sich hin. diese woche freitag soll dann auch das trocknungsprogramm gestartet werden.
ich hoffe dass der zählertermin noch vorab stattfindet

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 3831
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: VIO 400 in Süd-BW

Beitrag von BigNose82 » Mo 20. Mai 2019, 08:03

bobokoko hat geschrieben:
Mo 20. Mai 2019, 07:18
ich hoffe doch nicht, dass es dabei bleibt. allein schon die erdung müsste doch von einer fachkraft gemacht werden, oder nicht?!
Die formale Schnittstelle ist, glaube ich, der bemusterte Gegenstand. Ist der Mast bemustert, wird er auch fachgerecht installiert - mechanisch und elektrisch. Wobei elektrisch nichts mit den Signalleitungen zu tun hat, sondern sich nur auf die Erdung bezieht.
Ist nur die Durchgangspfanne bemustert, gibts halt nix.
Weiß aber nicht, ob ich damit richtig liege, ist nur eine Vermutung.
Liegt denn die Erdung schon im Bereich des Dachbodens? Weil es ja nun so oder so sehr umständlich wird, diese zur Schiene im HWR zu bekommen...
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Automatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 9.9.17)

bobokoko
Ingenieur
Beiträge: 397
Registriert: Di 17. Apr 2018, 08:18

Re: VIO 400 in Süd-BW

Beitrag von bobokoko » Mo 20. Mai 2019, 08:47

Bemustert haben wir beides: Mast + Durchgangspfanne
Erdung liegt ebenfalls auf dem Spitzboden. Aber Kabel ist nicht lang genug, um es direkt zum Mast zu führen.

MarkL.
Architekt
Beiträge: 990
Registriert: Sa 23. Jan 2016, 21:41

Re: VIO 400 in Süd-BW

Beitrag von MarkL. » Mo 20. Mai 2019, 09:01

Erdung an den Mast machen die wahrscheinlich schon und wenn die noch ne Potentialschiene setzen. Aber Koaxialkabel schließen die wahrscheinlich nicht an.

Benutzeravatar
Karle
Ingenieur
Beiträge: 480
Registriert: Mo 21. Apr 2014, 11:13
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: VIO 400 in Süd-BW

Beitrag von Karle » Mo 20. Mai 2019, 20:37

Hi !

Bei uns war es so, dass die Koaxkabel bis zum Sat-Mast verlegt wurden, die Erdung wurde auch gemacht.

Wir haben lediglich die Schüssel montiert und an die Koax-Kabel angeschlossen.

Gruß

Karl
Wir bauten ein Neo mit LWZ, Erker und Keller im Kraichgau

Status: eingezogen

bobokoko
Ingenieur
Beiträge: 397
Registriert: Di 17. Apr 2018, 08:18

Re: VIO 400 in Süd-BW

Beitrag von bobokoko » Sa 25. Mai 2019, 20:05

Sooo.... Donnerstag war Schilling zur Endmontage da. Schalter, Steckdosen und Abdeckungen wurden komplett montiert. Sät geht im Spitzboden auf einen Übergabeblock. Hier kann ich dann direkt mit meinen Kabeln vom LNB dran. Erdung geht an Potischiene und von dort zum Mast.
Stromzähler wurden vom E Werk ebenfalls montiert. Somit läuft unsere Heizung seither über den Wärmepumpenzähler. Hier muss ich mich jetzt endlich mal um einen passenden Tarif kümmern :denk gleiches gilt für den Haushaltsstrom. Hier muss ich noch klären wie wir aus unserem bisherigen Tarif rauskommen beim Umzug.
Verdichter läuft seither fleißig, außer während der Sperrzeiten. Heizstrahler ist seither nicht mehr eingesprungen, aber die maximaltemperatur des Trocknungsprogramm sind ja auch noch nicht erreicht...

Katastrophy
Azubi
Beiträge: 75
Registriert: Mi 17. Okt 2018, 18:22

Re: VIO 400 in Süd-BW

Beitrag von Katastrophy » Mo 27. Mai 2019, 08:02

Wenn ihr umzieht, habt ihr bei Strom/Telekom etc ggf. ein Sonderkündigungsrecht. Das hängt davon ab, ob euer Anbieter euch am Zielort noch versorgen kann oder ob ihr eine entsprechende Klausel in den Verträgen habt (manchmal steht pauschal im Vertrag, dass ihr bei Umzug ein Sonderkündigungsrecht habt, unabhängig von der Situation vor Ort).
Unser Blog: https://fixundfertighaus.de :huepf

17.11.2018 Werkvertrag
22.12.2018 Darlehensvertrag
03.01.2019 Notarvertrag
26.02.2019 Architektengespräch
08.03.2019 Küchenplanung I
24.05.2019 Küchenplanung II und Kauf

MarkL.
Architekt
Beiträge: 990
Registriert: Sa 23. Jan 2016, 21:41

Re: VIO 400 in Süd-BW

Beitrag von MarkL. » Mo 27. Mai 2019, 08:59

I.d.R. Zähler kündigen bei altem Anbieter wegen Auszug.

Ganz unabhängig davon neuen Zähler bei neuem Anbieter anmelden. Durch die Grundversorgung gibt es beim neuen Zähler gesonderte Bedingungen und Kündigungsfristen ggf. sogar nachgeholte Anmeldung bei einem Stromanbieter wenn du das zügig nach Zähleranmeldung von Schilling beim Netzbetreiber machst.

Antworten