Baustrom & Wasser

Alles rund um die Planung mit deinem FingerHaus
Antworten
Wolfi1983
Praktikant
Beiträge: 4
Registriert: Di 12. Feb 2019, 12:11

Baustrom & Wasser

Beitrag von Wolfi1983 » Mi 13. Feb 2019, 15:36

Hey Leute,

ich wollte mal gerne diejenigen von euch gefragt haben, die zuletzt fertig geworden sind mit ihrem neuen Haus. :engel

Kann man so grob sagen was ein Vio oder Neo EFH mit 145 QM auf Grund der Fertigbauweise an Baustromkosten und Bauwasserkosten verursacht?

Geplanter Bau wäre Sommer... :-) Falls das hier falsch sein sollte bitte verschieben oder löschen. :denk

Vielen Dank vorab!

Benutzeravatar
Bernd
Stararchitekt
Beiträge: 1849
Registriert: Sa 5. Mai 2012, 10:34
Wohnort: Niedersachsen

Re: Baustrom & Wasser

Beitrag von Bernd » Mi 13. Feb 2019, 16:58

Wasser brauchst du nicht viel. Erst später für den Estrich. Und dann sollte der normale Wasseranschluss ja schon fertig sein.
Baustrom könnte etwas mehr sein, da die sich gerne etwas Zeit lassen mit dem Zähler. Denn die Heizung durchläuft ein Trockenheizprogramm für den Estrich. Und das kann schon ins Geld gehen!
Aber was für eine Heizung wird es denn?
142m² Eigenplanung mit Pultdach, WiGa, Podesttreppe, Gallerie und im kompletten OG Dach = Decke
auf 4.998m² Grundstück
LWZ303 Integral, Kamin, KFW55
22.05.2012 aufgestellt
09.09.2012 eingezogen

Shadow85
Ingenieur
Beiträge: 328
Registriert: Fr 24. Feb 2017, 14:10

Re: Baustrom & Wasser

Beitrag von Shadow85 » Mi 13. Feb 2019, 17:07

Hi,
kann Bernd da nur zustimmen, Wasser fällt echt kaum ins Gewicht. Bei mir wurde nur 2 Tage Bauwasser benötigt, das Wasser für den Estrich später kam vom Wasseranschluss im Haus. Strom benötigt man da deutlich länger.

Der Kostentreiber ist übrigens nicht das Wasser und der Strom an sich, sondern die Kosten der Wasserwerke für die Anfahrt und die Miete des Baustromkastens + Verteiler. Bauwasser und Baustrom sind günstiger als normales Wasser und Strom, teuer machen es erst die Gewerke. Ich glaube das Ab- und anschließen des Wassers hat ca. 100€ gekostet, das Bauwasser dagegen nicht mal 10€. Beim Strom ist es noch drastischer, allein die Miete für den Stromkasten & Verteiler waren im Monat glaube ich 60€ + Auf- und Abbau. Da kommen schnell mal 500€ und mehr zusammen - den Strom selbst gar nicht dazu gerechnet.

Wolfi1983
Praktikant
Beiträge: 4
Registriert: Di 12. Feb 2019, 12:11

Re: Baustrom & Wasser

Beitrag von Wolfi1983 » Mi 13. Feb 2019, 18:04

Vielen Dank für die Antworten. Okay wollte das nur in meine Nebenkostenkalkulation etwas einplanen. Unser Berater hat mal grob geschätzt 3000,- € für Baustrom und Wasser (natürlich inkl. Strom)

Kommt das hin oder ist das zu hoch gegriffen? (Wäre dann wohl der Preis eben für alles, Miete, anschließen, Auf- und Abbau, und die Kosten für Wasser und Strom selbst) :denk

Viele Grüße

Benutzeravatar
Bernd
Stararchitekt
Beiträge: 1849
Registriert: Sa 5. Mai 2012, 10:34
Wohnort: Niedersachsen

Re: Baustrom & Wasser

Beitrag von Bernd » Mi 13. Feb 2019, 18:15

Wasser kannst du in Kanistern bereitstellen!
Frag mal deinen Bauleiter, der kann dir sagen, wie viel Liter Wasser am Stelltag benötigt werden. Dafür braucht man keinen Bauwasseranschluss!
142m² Eigenplanung mit Pultdach, WiGa, Podesttreppe, Gallerie und im kompletten OG Dach = Decke
auf 4.998m² Grundstück
LWZ303 Integral, Kamin, KFW55
22.05.2012 aufgestellt
09.09.2012 eingezogen

bumo90
Geselle
Beiträge: 236
Registriert: Di 6. Mär 2018, 09:29

Re: Baustrom & Wasser

Beitrag von bumo90 » Mi 13. Feb 2019, 18:15

also vor 5 Monaten hätte ich gesagt reicht locker, jetzt sag ich kann auch kanpp werden.

Wir haben jetzt die ganzen handwerker bei minusgrader gehabt und da laufen dann mal 2-3 heizlüfter den Ganzen Tag wenn du pech hast das Trockungsprogramm von Estrich noch über Strom.

Im Sommer reicht dir das sicher im Winter kann der Baustrom auch mal gut und gern allein 1500-2000 € ausmachen wenns blöd läuft
Neo 131 Keller KFW 40 LWZ 304 Trend 9 KwP PV 8600l Zisterne

10/2017 Werkvertrag
01/2018 Architektengespräch
04/2018 Vorabzug
06/2018 Bauantrag
08/2018 Baugenehmigung
09/2018 Bemusterung & AP
11/2018 Keller
16.1.2019 Hausmontage

MarkL.
Architekt
Beiträge: 980
Registriert: Sa 23. Jan 2016, 21:41

Re: Baustrom & Wasser

Beitrag von MarkL. » Mi 13. Feb 2019, 19:46

bumo90 hat geschrieben:
Mi 13. Feb 2019, 18:15

Wir haben jetzt die ganzen handwerker bei minusgrader gehabt und da laufen dann mal 2-3 heizlüfter den Ganzen Tag wenn du pech hast das Trockungsprogramm von Estrich noch über Strom.
Kenn ich. Bei uns liefen die drei tage oder so u.a. Um auch die Feuchtigkeit vom Regen irgendwie raus zu bekommen und weil es kalt war ...

GOPL
Azubi
Beiträge: 60
Registriert: Mi 3. Mai 2017, 14:52

Re: Baustrom & Wasser

Beitrag von GOPL » Mi 13. Feb 2019, 20:32

Wir haben die letzte Woche 1600kWh zum Estrich trocknen verbraten. Kann reichen muss aber nicht

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 3764
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Baustrom & Wasser

Beitrag von BigNose82 » Mi 13. Feb 2019, 20:37

@Wolfi
Gut finde ich, dass die Schätzung eures Beraters recht hoch ist. So ist man wirklich für den worst case gewappnet. Vieles wird eher zu tief angesetzt.

Mit ein wenig Planung, enger Abstimmung und einem Hauch Glück, kann es allerdings auch ganz anders laufen. Stelltermin war bei uns Ende März, also in den Ausläufen des Winters. Der Keller wurde Anfang Februar gestellt. Heizlüfter wurden angeraten, habe ich aber nicht aufgestellt.
Die Kellerjungs waren mit einem Gartenschlauch und einer Kabeltrommel zufrieden. Da der BL des Hauses am längeren Hebel saß, musste ich hierfür einen Baustromkasten stellen. Kam vom Kumpel und habe ich beim Nachbarn angeschlossen.
Vorher viele Telefonate mit den Versorgern und Schilling. Die haben direkt am Anfang die Zähler montiert und so hatten wir 9 kWh auf dem Zähler des Baustrom-Kastens, als wir ihn wieder abgebaut haben. Ne Kiste Bier für den Nachbarn (Meine Cousine) und ein paar Euros für den Kollegen mit dem Kasten.
Das Funktionsheizen hat dann etwas über 900 kWh aus dem WP-Zähler gezogen.
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Automatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 9.9.17)

Benutzeravatar
Matthias84
Geselle
Beiträge: 190
Registriert: Mi 5. Jul 2017, 22:42

Re: Baustrom & Wasser

Beitrag von Matthias84 » Mi 13. Feb 2019, 21:44

Wie haben uns Bauwasser mit den neuen Nachbarn geteilt. Hätte sonst 1.8k€ gekostet...
Für die Estrichtrocknung sind glatte 1.0k€ durch den Stromzähler gegangen. Bei uns ist Baustrom genau so teuer wie der Tarif der Grundversorgung.
Jul/17-Werkvertrag
Aug/17-Vorbehaltausräumung
Sep/17-Planungsgespräch
Nov/17-Vorabzug
Apr/18-Bemusterung
Mai/18-Bauantrag
Jul/18-Ausführungspläne
Sep/18-Tiefbau/Bodenplatte
Okt/18-Hausstellung
Dez/18-Innenausbau
Jan/19-Hausübergabe
Feb/19-Eingezogen

Benutzeravatar
AlexTanja
Geselle
Beiträge: 155
Registriert: Do 12. Apr 2018, 15:03

Re: Baustrom & Wasser

Beitrag von AlexTanja » Mi 13. Feb 2019, 23:41

Wir haben für Bauwasser ca. 30€ ausgegeben und für Baustrom knapp 600€ (den Baustromkasten haben wir gebraucht für 250€ gekauft und das Anschließen hat 120€ gekostet. Die Estrichtrocknung ist komplett über Baustrom gelaufen 🙈
08/17 Werkvertrag
09/17 Architektengespräch
11/17 Grundstückskauf
11/17 Finanzierung
01/18 Vorabzüge
03/18 Baugenehmigung
06/18 Bemusterung
07/18 Ausführungspläne
08/18 Erdarbeiten
09/18 Bodenplatte
16.10.18 Hausmontage
26.01.19 Einzug 🏡

Julian89
Ingenieur
Beiträge: 352
Registriert: Mi 28. Jun 2017, 21:47

Re: Baustrom & Wasser

Beitrag von Julian89 » Do 14. Feb 2019, 08:53

Für Wasser wollte die Gemeinde bei uns nicht mal was. Die gesamte Abwicklung wäre aufwändiger gewesen 😃
Baustrom bzw den Kasten haben wir über einen bekannten Elektriker gemacht und den Strom beim Nachbarn abgezapft. In Summe haben wir dafür keine 200€ gezahlt
Medley 400B — 1,60m Kniestock — Erker

07/17: Werkvertrag
09/17: Planungsgespräch
01/18: Vorabzüge
06/18: Bemusterung
07/18: Baugenehmigung
08/18: Ausführungspläne
09/18: Tiefbau/Bodenplatte
11/18: Hausmontage

Eingezogen seit 16.02.19

Antworten