Nachkalkulationen

Alles rund um die Angebotsfindung. Warum FingerHaus.
Antworten
bert
Azubi
Beiträge: 80
Registriert: Do 12. Okt 2017, 11:41

Nachkalkulationen

Beitrag von bert » Fr 8. Mär 2019, 16:36

Hallo,

Habe was das Thema Nachkalkulationen betrifft, nix gefunden.

Folgende Thematik:
Nach Kellerstellung haben wir eine neue Auflistung der Preise der Bemusterung erhalten. Deutlich günstiger (-15.000€) mit dem Hinweis, dass dies die verringerte Dämmungsstärke unterhalb des Kellers ausmacht, die wohl in der ursprünglichen Stärke nicht mehr nötig war.( 06/2018)
Ich habe telefonisch extra nachgefragt ob dies so richtig ist, weil mir das ziemlich hoch für ein Minderpreis vorkam, nur für eine geringer Stärke der Dämmung. Nun, ja wurde bejaht. Telefonisch!

Jetzt, 03/2019, bekommen wir ein schreiben mit der Aufforderung 11.000€ Zu zahlen, da sich bei der damaligen Kalkulation ein Übertragungsfehler eingeschlichen hat. Wir sind natürlich jetzt total von den Socken.

Was könnt ihr dazu sagen? Was würdet ihr tun?
viewtopic.php?t=4328 <- Hier steht alles

Andreas1981
Azubi
Beiträge: 35
Registriert: So 30. Dez 2018, 12:01

Re: Nachkalkulationen

Beitrag von Andreas1981 » Fr 8. Mär 2019, 19:42

Hi,

hier ist ein Fehler passiert und bei der Rückfrage am Telefon noch nicht bemerkt worden. Sofern der Betrag von 11.000,00 € richtig ist, würde ich das bezahlen, da Fehler passieren und ich da Verständnis habe, sofern ich das sauber erklärt oder hergeleitet bekomme. Ich würde nie auf Basis eines menschlichen Fehlers versuchen das zu meinen Gunsten "auszunutzen", da da dann sicher jemand für "leiden" muss.
Das ist meine Meinung.
Ein Kumpel von mir, würde gnadenlos versuchen den Fehler für sich auszunutzen (ggf. mit Anwalt). Der lässt sich aber auch in Fachgeschäften beraten und kauft dann im Internet. Ist halt in dem Bezug ein A...
Du hast die Qual der Wahl...
LG

bert
Azubi
Beiträge: 80
Registriert: Do 12. Okt 2017, 11:41

Re: Nachkalkulationen

Beitrag von bert » So 10. Mär 2019, 20:29

Danke für deine Meinung.

Ich mein dies ist ja kein neuer Preis für mich, den kannte ich ja bereits, weil er nach der Bemusterung galt. Es ist halt ärgerlich, weil dieses „mehr gelaubte Geld“ schon nach dieser langen Zeit woanders reingeflossen ist. Das woanders hinfließen des Geldes ist auch nur passiert, wegen dem rückversichern meinerseits, sonst hätte ich da nie was von genommen. Uns ärgert das, weil wir jetzt das Problem haben.
Zumal unser Bemusterer damals gesagt hat, dass eigentlich ein vieraugen Prinzip gilt, bei solchen Preissachen.
Ach menno.
viewtopic.php?t=4328 <- Hier steht alles

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 3789
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Nachkalkulationen

Beitrag von BigNose82 » So 10. Mär 2019, 20:37

Dann würde ich mit genau diesem Text nochmal auf FH zugehen. Es findet sich bestimmt das ein oder andere Entgegenkommen.
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Automatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 9.9.17)

bert
Azubi
Beiträge: 80
Registriert: Do 12. Okt 2017, 11:41

Re: Nachkalkulationen

Beitrag von bert » So 10. Mär 2019, 21:10

Das hätte ich mir jetzt auch für Montag vorgenommen.
Wollte jetzt über das Wochenende hier mal die Meinungen und evtl auch Erfahrungen dazu abfragen.

Danke👍🏽
viewtopic.php?t=4328 <- Hier steht alles

Antworten