Eigenes FingerHaus mit 21 Jahren bauen?

Alles was sonst nirgendwo rein passt
Antworten
daniel400
Praktikant
Beiträge: 1
Registriert: Mi 31. Jul 2019, 08:58

Eigenes FingerHaus mit 21 Jahren bauen?

Beitrag von daniel400 » Mi 31. Jul 2019, 09:11

Hallo zusammen,

Ich weiß gar nicht wie ich diesen Thread richtig starten soll, ich fang einfach mal an..

Ich bin noch ziemlich jung, jedoch habe ich mich schon immer dafür entschieden, dass bei mir nur ein Fertig Haus infrage kommt. Meine Interesse beläuft sich jetzt nicht nur auf ein paar Monate, sondern auf eher auf mehrere Jahre, da ich vorausschauend meine Zukunft plane. So früh bauen möchte ich, da ich das Haus auch früh wie möglich abgezahlt haben möchte. Ich war schon bei mehreren bekannten die mit FingerHaus gebaut haben und ich bin einfach nur begeistert. Da wir nicht weit von der Firmenzentrale (Frankenberg) Wegwohnen war ich auch schon des Öfteren bei den Musterhäusern.

Ein Grundstück ist bereits vorhanden, so dass ich mir darum keine sorgen machen muss. :huepf
Eigenkapital wird ebenfalls vorhanden sein.

Meine frage ist einfach, ob eventuell auch hier Bauherren im jungen Alter vertreten sind, die mit mir vielleicht ihre Erfahrungen teilen können. Vielleicht auch Empfehlungen ob das von mir die falsche Entscheidung ist sich so früh sich solchen Verpflichtungen zu stellen... ;)

Grüße aus Nordhessen

Julian89
Ingenieur
Beiträge: 369
Registriert: Mi 28. Jun 2017, 21:47

Re: Eigenes FingerHaus mit 21 Jahren bauen?

Beitrag von Julian89 » Fr 2. Aug 2019, 11:49

Naja, ich sag mal da spielt das Alter tendenziell erstmal keine Rolle. Wenn du mit Anfang 20 ausreichend finanzielle Mittel besitzt einen Hausbau (allein?) zu finanzieren und zu bewältigen, why not. So bist du, wie du bereits angedeutet hast, definitiv vor der Rente mit abzahlen fertig :-D

Meine Frau ist 27 und ich 30, also auch noch verhältnismäßig jung. Hier gibt es kein richtig und kein falsch. Das hängt immer von der persönlichen Lebenssituation ab.

Viel Erfolg bei deinem Vorhaben!
Medley 400B — 1,60m Kniestock — Erker

07/17: Werkvertrag
09/17: Planungsgespräch
01/18: Vorabzüge
06/18: Bemusterung
07/18: Baugenehmigung
08/18: Ausführungspläne
09/18: Tiefbau/Bodenplatte
11/18: Hausmontage

Eingezogen seit 16.02.19

Benutzeravatar
Kie
Adminöse
Beiträge: 562
Registriert: Sa 13. Jun 2009, 18:33
Wohnort: Hilden
Kontaktdaten:

Re: Eigenes FingerHaus mit 21 Jahren bauen?

Beitrag von Kie » Mi 7. Aug 2019, 00:01

Wir haben auch nicht ganz so früh gebaut aber ich sehe da nicht viel was dagegen spricht. Auch wenn man es im Normalfall nicht so plant aber es besteht ja auch immer noch die Möglichkeit das Haus auch wieder zu verkaufen oder vermieten sollte sich deine Einstellung grundlegend ändern...
Wir wohnen in einem Medley 100 mit 1,60 m Kniestock auf Bodenplatte.
http://www.bautagebuch.podubrin.de/

BauherrRLP
Geselle
Beiträge: 106
Registriert: So 26. Apr 2015, 18:52

Re: Eigenes FingerHaus mit 21 Jahren bauen?

Beitrag von BauherrRLP » Mi 7. Aug 2019, 12:21

Sehe da auch kein Problem. Wir waren auch noch unter 30...
Einzig deine Vorstellungen ändern sich mit der Zeit und dadurch würdest du ggf anders planen oder bist hin und wieder am umgestalten / umbauen.

Da sind viele aber auch mit 50 nicht gefestigt.
... Wohnen seit Mai 2015 in unsrem Duo individuell, 1,30 Kniestock, mit Erdwärme(222g), Ofen und Wintergarten...

Bei sonstigen Fragen einfach melden(wenn ich mal Zeit hab, stelle ich Details ein)

Antworten