Ein NEO 465 bei Augsburg

Forumsregeln
Wenn ihr einen Blog einstellt verlinkt bitte das Forum und Bauherr-hilft-Bauherr.de
Danke
BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 4084
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Ein NEO 465 bei Augsburg

Beitrag von BigNose82 » Mi 13. Nov 2019, 07:54

Wie siehts mit einem Ringgrabenkollektor in Eigenleistung oder GW-Nutzung mit Saug- und Schluckbrunnen aus?
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Automatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 29.7.19)

ArminT
Azubi
Beiträge: 36
Registriert: Mi 14. Aug 2019, 08:31
Kontaktdaten:

Re: Ein NEO 465 bei Augsburg

Beitrag von ArminT » Mi 13. Nov 2019, 13:56

boah.. noch nie was davon gehört..
keine Ahnung..
Wir bauen ein NEO 465 S 130 - http://hausbau.armin-thorandt.de/
Status: Warten auf Vorabzüge

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 4084
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Ein NEO 465 bei Augsburg

Beitrag von BigNose82 » Mi 13. Nov 2019, 13:57

Dann mach dich mal schlau :-)
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Automatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 29.7.19)

ArminT
Azubi
Beiträge: 36
Registriert: Mi 14. Aug 2019, 08:31
Kontaktdaten:

Re: Ein NEO 465 bei Augsburg

Beitrag von ArminT » Mi 13. Nov 2019, 14:06

Kennt sich FH mit sowas aus ?
Wir bauen ein NEO 465 S 130 - http://hausbau.armin-thorandt.de/
Status: Warten auf Vorabzüge

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 4084
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Ein NEO 465 bei Augsburg

Beitrag von BigNose82 » Mi 13. Nov 2019, 14:32

Nein.
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Automatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 29.7.19)

ArminT
Azubi
Beiträge: 36
Registriert: Mi 14. Aug 2019, 08:31
Kontaktdaten:

Re: Ein NEO 465 bei Augsburg

Beitrag von ArminT » Mi 4. Dez 2019, 08:57

Guten Morgen..

mal eine Frage zum Sockel,
wie habt ihr den denn ausgeprägt, bzw. wie hoch ist der bei euch ?
15 oder 30 cm ?

Wie wurden die Gehwegplatten an das Haus angeschlossen?
Habt ihr ein Tiefboard ?
Was sollte man beachten.. Mich hat nämlich ein befreundeter Architekt durch Zufall auf den Punkt gebracht und gemeint, man sollte zur Sicherheit auf jeden Fall den Sockel 30 cm hoch machen.

Hat jemand evtl. Bilder, wie das bei ihm so aussieht?

Aktuell haben wir noch einen 15cm Sockel mit Tiefeboard geplant.. bin mir aber gerade nicht mehr sicher,,
Wir bauen ein NEO 465 S 130 - http://hausbau.armin-thorandt.de/
Status: Warten auf Vorabzüge

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 4084
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Ein NEO 465 bei Augsburg

Beitrag von BigNose82 » Mi 4. Dez 2019, 09:39

Der Sockel selber ist in der Höhe nicht großartig veränderbar und ergibt sich aus den Maßen des Rohbaus, sowie dem fertigen Fußbodenaufbau. Die Geländeoberfläche soll mindestens 15 cm unterhalb OKRFB (OK Bodenplatte) liegen. Von OKRFB sind es nochmal gut 15 cm bis OKFFB. Daraus ergibt sich eine OKFFB-Höhe über Grund von mindestens 30 cm bzw. den obligatorischen zwei Stufen.
Exakt auf Höhe OKRFB liegt die Tropfleiste, also die Unterkante der Holzwände. Alles darunter liegende ist der Sockel, wird also mit Sockelputz versehen. Der kann dann per Definiton maximal so hoch sein wie die Bodenplatte dick ist.

Eine künstliche Erhöhung des Sockels würde ich nicht machen, da dadurch das Haus noch höher auf einem Tablett steht, als es ohnehin schon der Fall ist. Die Fragen gehen meistens eher in die Richtung, ob man mit dem Gelände nicht weiter in Richtung OKFFB kommt ;-)
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Automatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 29.7.19)

ArminT
Azubi
Beiträge: 36
Registriert: Mi 14. Aug 2019, 08:31
Kontaktdaten:

Re: Ein NEO 465 bei Augsburg

Beitrag von ArminT » Mi 4. Dez 2019, 10:47

und wir haben eben momentan nur 1 Stufe geplant..
reicht das ? ist das gut ?.. :denk
Wir bauen ein NEO 465 S 130 - http://hausbau.armin-thorandt.de/
Status: Warten auf Vorabzüge

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 4084
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Ein NEO 465 bei Augsburg

Beitrag von BigNose82 » Mi 4. Dez 2019, 10:52

Hehe :-)
Wie soll das gehen?
15 cm Gelände auf OKRFB + 15 cm bis OKFFB. Das wird ne sportliche Stufe :-)
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Automatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 29.7.19)

ArminT
Azubi
Beiträge: 36
Registriert: Mi 14. Aug 2019, 08:31
Kontaktdaten:

Re: Ein NEO 465 bei Augsburg

Beitrag von ArminT » Mi 4. Dez 2019, 11:05

hat der Architekt von FH so eingetragen und vorgeschlagen
keine Ahnung..
Wir bauen ein NEO 465 S 130 - http://hausbau.armin-thorandt.de/
Status: Warten auf Vorabzüge

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 4084
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Ein NEO 465 bei Augsburg

Beitrag von BigNose82 » Mi 4. Dez 2019, 11:13

Zeig mal ne Zeichnung...
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Automatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 29.7.19)

Shadow85
Ingenieur
Beiträge: 406
Registriert: Fr 24. Feb 2017, 14:10

Re: Ein NEO 465 bei Augsburg

Beitrag von Shadow85 » Mi 4. Dez 2019, 14:17

Ich kann mir jetzt nur Vorstellen, dass du meinst das Gelände um das Haus weiter anzuheben, so dass du nur noch 15cm von Tropfkante zum Erdboden hast. Die Bodenplatte an sich bleibt unverändert. Um das Haus wird ein Kiesstreifen verlegt, so dass das Erdreich nicht an der Bodenplatte ansteht.

Die empfohlenen Abstände kann man sehr gut den Datenblättern von Fingerhaus entnehmen, mit denen man bei der Bemusterung überhäuft wird.

ArminT
Azubi
Beiträge: 36
Registriert: Mi 14. Aug 2019, 08:31
Kontaktdaten:

Re: Ein NEO 465 bei Augsburg

Beitrag von ArminT » Do 5. Dez 2019, 08:36

Moin,

so, nun auch 2 Bilder.. das haben wir zum Architektengespräch mit dazu bekommen.
Wir haben uns in diesem Gespräch eben für die Variante "Tiefbord" entschieden, weil mann dann "bodengleicher" in die Haustüre kommt und auch die Terrasse weniger Stufen hat. Mit dieser Variante hat man nur 1 Stufe vor der Haustüre.

Ich bin mir nun aber nicht mehr sicher, ob nicht die Standard Variante mit 2 Stufen vor der Haustüre die bessere / sichere Lösung für den Sockel bzw. die Fassade ist. Besonders im Hinblick auf Staunässe im Winter, wenn Schnee in diesem Bereich liegt..

Was ist eure Meinung.?
Fotos von euren Gebäudesockel würden mich auch interessieren :engel

Danke
Dateianhänge
sockel-tief.jpg
sockel-Standard.jpg
Wir bauen ein NEO 465 S 130 - http://hausbau.armin-thorandt.de/
Status: Warten auf Vorabzüge

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 4084
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Ein NEO 465 bei Augsburg

Beitrag von BigNose82 » Do 5. Dez 2019, 08:46

Ok, das ist wohl mittlerweile geändert worden. Wenn die OK Tiefboard schon auf UK Hauswand liegt, bleibt natürlich nur eine Stufe. Ich habe mir damals den Mund fusselig geredet, was dagegen spricht, bis knapp unter die Tropfkante grobkörnig aufzufüllen und so das umgebende Gelände annähernd an OKRFB zu bekommen...
"Die grobe Körnung verstopft über die Zeit mit Laub und Schmutz und dann ist ein ausreichender Abstand zur Tropfkante nicht mehr gegeben." bla bla bla :-)
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Automatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 29.7.19)

ArminT
Azubi
Beiträge: 36
Registriert: Mi 14. Aug 2019, 08:31
Kontaktdaten:

Re: Ein NEO 465 bei Augsburg

Beitrag von ArminT » Do 5. Dez 2019, 09:00

also würdest du jetzt Tiefbord machen/empfehlen oder doch lieber Standard ?
Wir bauen ein NEO 465 S 130 - http://hausbau.armin-thorandt.de/
Status: Warten auf Vorabzüge

Antworten