Wasser im Heizkreisverteiler trüb (rostbraun)

Netzwerk, Photovoltaik, Homeway, Multimedia...
Antworten
Ed7
Azubi
Beiträge: 87
Registriert: Do 28. Jul 2016, 07:26

Wasser im Heizkreisverteiler trüb (rostbraun)

Beitrag von Ed7 » Di 24. Sep 2019, 18:30

Hallo,

wir haben vor drei Jahren ein Fingerhaus mit LWZ 304 gebaut, und beim Inbetriebnehmen der Heizung heute ist uns aufgefallen, dass das Wasser im Heizkreis nicht mehr klar ist, sondern rostig trüb, man kann die Einstellmarkierungen nicht mehr richtig erkennen, siehe Bild.

Frage: woher kommen die Verfärbungen, rostet da was? Es ist eine reine Fußbodenheizung ohne andere Heizkörper o.ä. im System. Letztes Jahr war das Wasser noch klar.

Ideen, was wir tun sollen? Ist das schädlich? Wo kommt der Rost her?
Heizkreiseverteilerrost.jpg

Benutzeravatar
Bernd
Stararchitekt
Beiträge: 1903
Registriert: Sa 5. Mai 2012, 10:34
Wohnort: Niedersachsen

Re: Wasser im Heizkreisverteiler trüb (rostbraun)

Beitrag von Bernd » Di 24. Sep 2019, 18:54

Wie hattetest du die Stellmotoren im Sommer stehen?
Wenn du die Thermostate noch nutzt, und die Stellmotoren auch auf Auto stehen hattest, bleiben diese geschlossen, und das Wasser im Heizkreis stand den ganzen Sommer still.
Daher sollte man die Stellmotoren im Sommer auf offen stellen, oder demontieren.
Beobachte das mal, ob das Wasser wider heller wird, wenn die FBH auch durchströmt wird.
142m² Eigenplanung mit Pultdach, WiGa, Podesttreppe, Gallerie und im kompletten OG Dach = Decke
auf 4.998m² Grundstück
LWZ303 Integral, Kamin, KFW55
22.05.2012 aufgestellt
09.09.2012 eingezogen

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 3945
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Wasser im Heizkreisverteiler trüb (rostbraun)

Beitrag von BigNose82 » Mi 25. Sep 2019, 05:57

Außerdem kommt dazu, dass die Schaugläser selbst nicht direkt durchströmt werden. Sie dienen nur als Schwimmergehäuse - ein Wasseraustausch erfolgt nur indirekt durch schwache Verwirbelungen. Wenn du dein Heizwasser analysieren möchtest, lass die Heizkreispumpe eine halbe Stunde laufen und zapfe einen Liter direkt an einem Befüllanschluss ab.
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Automatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 29.7.19)

Antworten