Erdarbeiten im Winter

Alles rund um die Planung mit deinem FingerHaus
Antworten
hausbauer2019
Praktikant
Beiträge: 9
Registriert: Sa 4. Mai 2019, 14:29

Erdarbeiten im Winter

Beitrag von hausbauer2019 » Mi 25. Sep 2019, 10:01

Hallo Zusammen,

ich habe mal eine Frage in die Runde:

Als Termin für die Fundamentplatte haben wir von Fingerhaus März genannt bekommen. Demnach sollen die Erdarbeiten Ende Februar fertig gestellt sein. Allerdings gestaltet es sich sehr schwierig dafür überhaupt Angebote zu erhalten, denn einige lehnen ab und sagen im Februar kann Bodenfrost sein, da kann man keine Erdarbeiten erledigen. Wir müssen etwa 1 Meter tief.

Die Option die Erdarbeiten (Aushub und Herstellung Gründungspolster) bereits jetzt zu machen, hat mir das Unternehmen, welches die Baugrunduntersuchung gemacht hat ausgeredet. Das Gründungspolster müsste dann Winterfest gemacht werden: Es darf nicht rein regnen, falls doch muss sicher gestellt sein das das Wasser ablaufen kann. Das wäre ein enormer Aufwand.

Kennt jemand dieses Problem? Wie sollen wir damit umgehen? Auf einen milden Winter hoffen?

Vielen Dank und viele Grüße

willib
Azubi
Beiträge: 55
Registriert: Mo 16. Okt 2017, 05:40

Re: Erdarbeiten im Winter

Beitrag von willib » Fr 27. Sep 2019, 13:12

Hallo zurück,

dieses Problem hatte ich im letzten Jahr auch. Hat mich viele Nerven gekostet, letztendlich hat aber alles geklappt und das Haus wurde Mitte März gestellt.
Hab hier (Bayerischer Wald) nur eine Tiefbaufirma gefunden, die überhaupt im Winter arbeitet, das war entsprechend teuer. Die haben aber tatsächlich im Januar bei Minusgraden die Arbeiten erledigt, die man machen konnte. Problematisch war bei mir dann noch die Firma Knecht, die sich extrem Zeit gelassen hat und die Bodenplatte erst eine Woche vor Hausstellung fertiggestellt hat. Eigentlich hätten die das im Februar machen sollen und das Haus wäre Anfang März gekommen.

Ich wünsche Euch gute Nerven und viel Erfolg!

Antworten