Schallisolierung Hobbyraum EG

Alles rund um die Planung mit deinem FingerHaus
Antworten
Eimerkind
Praktikant
Beiträge: 2
Registriert: Do 3. Okt 2019, 21:09

Schallisolierung Hobbyraum EG

Beitrag von Eimerkind » Fr 4. Okt 2019, 00:54

Hallo zusammen,

wir planen gerade unser Haus und ich mache mir Gedanken, wie ich meinen Hobbyraum im EG (sofern wir ohne Keller bauen) akustisch etwas dämmen kann.

Geplant ist darin ein kleines Heimkino, ein Kicker und eventuell mal ein Sportgerät.
Mir ist klar, dass sich die tiefen Töne schwerer einfangen lassen. Aber was für Möglichkeiten habe ich, die ich jetzt schon bei der Planung umsetzen sollte?

Ich habe bisher immer in massiven Bauten gewohnt und mir fällt es schwer, die Schallentwicklung in einem Fertighaus mit Holzrahmen abzuschätzen. Dass ich natürlich beim Aufstellen der Sachenauf entsprechende Entkopplung achten sollte, ist mir klar. Den Kicker würde ich zB versuchen, auf Gummifüße zu stellen o.ä,, damit es beim Einlochen zumindest mal den Körperschall reduziert. Ich befürchte trotzdem, dass der für die späten Abendstunden einfach zu laut sein wird...

Sportgerät:
Da es definitiv kein Laufband, sondern eher ein Crosstrainer oder Fahrrad werden wird, mache ich mir da weniger Sorgen.

Film/TV:
Hier sehe ich das größte Problem.
Mein Ansinnen ist es, in dem Zimmer abends mal einen Actionfilm in einer Lautstärke anzuhören, dass man gut was versteht und man nicht bei jeder Actionszene die Lautstärke runterregeln muss, da sonst die Kids eine Etage höher in ihren Betten abheben... Gute Receiver bieten hier ja auch entsprechende Modi, um die Dynamik etwas zu reduzieren. Trotzdem möchte ich meine Anlage ja etwas genießen beim Film schauen...

Konkrete Fragen:
- Wie sind eure Erfahrungen bezüglich Musikanlage/Heimkinosystem/Sportgerät/Kicker bei den FH Häusern? Die Kinderzimmer liegen voraussichtlich genau oben drüber.
- Es gibt spezielle Gipsbauplatten von Kn**f, welche das Schalldämmmaß erhöhen sollen. Hat hier einer Erfahrung damit und lohnt sich das?
- Kennt ihr Alternativen, die ich auf die Gipskartonplatten aufbringen kann? Sollte finanziell im Rahmen bleiben...

Hat FH sowas vielleicht im Angebot und wie viel bringt es? Habe darüber noch nicht mit unserem Berater gesprochen...

Schon Mal vielen Dank!

Viele Grüße
Sascha

Benutzeravatar
Bernd
Stararchitekt
Beiträge: 1903
Registriert: Sa 5. Mai 2012, 10:34
Wohnort: Niedersachsen

Re: Schallisolierung Hobbyraum EG

Beitrag von Bernd » Fr 4. Okt 2019, 05:51

Wir haben den HWR direkt unter unserem Schlafzimmer. Da hatte FH damals drauf bestanden, dass die Decke vom HWR schallisoliert, also mit einer zweiten abgehängten Decke ausgeführt wurde. Wir hören nichts von der LWZ, Waschmaschine oder Trockner.
Das würde die Kinder ja schon mal schützen. ;-)
Die Füße vom Kicker auf Gummi stellen, bringt wohl nicht so viel, da der Estrich in jedem Raum eh zu den Wänden und zum nächsten Raum entkoppelt ist.
142m² Eigenplanung mit Pultdach, WiGa, Podesttreppe, Gallerie und im kompletten OG Dach = Decke
auf 4.998m² Grundstück
LWZ303 Integral, Kamin, KFW55
22.05.2012 aufgestellt
09.09.2012 eingezogen

Antworten