LED-Problem

Netzwerk, Photovoltaik, Homeway, Multimedia...
Antworten
Benutzeravatar
Dr. Bob
Ingenieur
Beiträge: 692
Registriert: Do 9. Nov 2017, 12:28
Wohnort: Pfalz

LED-Problem

Beitrag von Dr. Bob » Mo 21. Okt 2019, 21:09

Liebe Gemeinde,

ich habe ein etwas kurioses Problem mit meiner Wechselschaltung im Flur (EG) mit insgesamt 4 Schaltern - wobei ich denke, die Zahl der Schalter sollte egal sein.
Die Schalter schalten 2 Brennstellen, an denen jeweils LED Deckenlampen hängen. Eine Lampe mit 2 LEDs, eine mit 6 LEDs, alle mit G9-Sockel.

Es passiert immer wieder, dass beim Einschalten plötzlich die Lampe mit den 6 LEDs nur kurz blitzt und dann aus bleibt (trotz Strom). Beim Ausschalten blitzt nix.
Nach ein paar Tagen funktioniert sie dann wieder als wäre nichts gewesen.

Kennt das jemand? :denk
VIO450 mit 176qm Wohnfläche (190qm beheizte Fläche), voll Unterkellert
Beginn: 12/2016
Einzug 06/2017

GOPL
Azubi
Beiträge: 80
Registriert: Mi 3. Mai 2017, 14:52

Re: LED-Problem

Beitrag von GOPL » Mo 21. Okt 2019, 21:45

Lampen aus versehen in Reihe geschaltet ?

Benutzeravatar
Dr. Bob
Ingenieur
Beiträge: 692
Registriert: Do 9. Nov 2017, 12:28
Wohnort: Pfalz

Re: LED-Problem

Beitrag von Dr. Bob » Mo 21. Okt 2019, 22:09

Für Elektrodeppen: hm?

Die Elektro-Installation hat FH gemacht, also kann ich Dir leider nicht sagen, wie und was geschaltet ist. 😞
VIO450 mit 176qm Wohnfläche (190qm beheizte Fläche), voll Unterkellert
Beginn: 12/2016
Einzug 06/2017

GOPL
Azubi
Beiträge: 80
Registriert: Mi 3. Mai 2017, 14:52

Re: LED-Problem

Beitrag von GOPL » Mo 21. Okt 2019, 22:12

Ok wenn das Fingerhaus verdrahtet hat, dann ist es ziemlich sicher parallel geschalten (also wie es sein soll).
Man müsste map die Spannung an allen Brennstellen messen.

Benutzeravatar
Dr. Bob
Ingenieur
Beiträge: 692
Registriert: Do 9. Nov 2017, 12:28
Wohnort: Pfalz

Re: LED-Problem

Beitrag von Dr. Bob » Mo 21. Okt 2019, 22:25

Ok, kann ich die Tage mal versuchen.
Was müsste man daraus folgern können?
VIO450 mit 176qm Wohnfläche (190qm beheizte Fläche), voll Unterkellert
Beginn: 12/2016
Einzug 06/2017

GOPL
Azubi
Beiträge: 80
Registriert: Mi 3. Mai 2017, 14:52

Re: LED-Problem

Beitrag von GOPL » Di 22. Okt 2019, 06:56

Ob die Verdrahtung richtig ist.
Am Besten immer nur ein Leuchtmittel herausnehmen und dort die Spannung messen. Dann wieder einsetzen und am nächsten messen

Shadow85
Ingenieur
Beiträge: 384
Registriert: Fr 24. Feb 2017, 14:10

Re: LED-Problem

Beitrag von Shadow85 » Di 22. Okt 2019, 08:07

Wenn ich es richtig verstanden habe, handelt es sich um zwei Deckenlampen mit G9 Sockel. Das Problem kommt aber nur bei der Lampe mit 6 Sockeln vor, richtig?

Bei G9 Sockeln wird in der Regel direkt die 230V verwendet ohne weiteren Trafo. Daher ist es schon komisch das alle Lampen aus bleiben. Hast Du die LEDs nachträglich in die Lampe eingebaut (vorher: Halogen)? Wenn ja: besteht das Problem auch mit den ursprünglichen Halogen Lampen?

Wenn nein:
LED Lampen haben intern einen Konverter verbaut von 230V zu irgendeiner Niederspannung. Ich habe schon bei Billig-Lampen von Poco erlebt, dass die LEDs nach einem halben Jahr anfangen zu flackern und irgendwann ausbleiben --> billiges China Produkt. Getauscht gegen Philips LEDs --> Fehler behoben. Aber wenn alle gleichzeitig ausgehen, muss der Fehler in der Lampe liegen. Vielleicht auch mal die Lampe demontieren und alle Kabel Verbindungen prüfen. Interessant wäre auch das Innenleben: ich gehe davon aus das einfach nur Kabel zu den einzelnen Sockeln laufen. Wenn da allerdings ein Kästchen oder Platine verbaut ist, wird's interessant :D

Benutzeravatar
Dr. Bob
Ingenieur
Beiträge: 692
Registriert: Do 9. Nov 2017, 12:28
Wohnort: Pfalz

Re: LED-Problem

Beitrag von Dr. Bob » Di 22. Okt 2019, 10:11

Ja, nur bei der Lampe mit 6 Sockeln.
und Ja, die LEDs wurden nachträglich verbaut - vorher Halogen. Die LED sind nicht von Philips, aber auch nicht komplett Billigprodukte :-) Und ich abe sie in allen anderen G9-Lampen im Haus verbaut (noch 3 andere Lampen), wo sie ohne Probleme funktionieren.

Die alten Halogenlampen habe ich jetzt noch nciht ausprobiert, da der Umbau ziemlich fummelig ist...aber ist auch ne Idee.

Und ja - es sind alle. Lampe blitzt kurz und ist aus (trotz Strom), während Lampe 2 (mit 2LED) leuchtet. Nach ein paar Tagen geht alles wieder.

ich werd wohl an einem ruhigen Nachmittag das Ding von der Decke holen und mal ein wenig rumprobieren müssen.


Warum sagt hier keiner "Klar, das Problem ist xy" :-D
VIO450 mit 176qm Wohnfläche (190qm beheizte Fläche), voll Unterkellert
Beginn: 12/2016
Einzug 06/2017

Shadow85
Ingenieur
Beiträge: 384
Registriert: Fr 24. Feb 2017, 14:10

Re: LED-Problem

Beitrag von Shadow85 » Di 22. Okt 2019, 10:30

Weil es halt nicht immer so einfach ist ;)

Ich hatte fast befürchtet das es an dem Tausch von Halogen zu LED liegt.

Was ich mir vorstellen könnte:
die Lampe bringt durch ein Vorschaltgerät weniger Leistung, die Halogenlampen haben damit kein Problem, sie leuchten halt einfach schwächer. Bei den LED Lampen mit integriertem Konverter sieht das aber anders aus. Die Leistung ist wohl so grenzwertig, dass es mal klappt und mal eben nicht.
Nach einiger Zeit sind die Kapazitäten wieder entladen und es gibt einen neuen Versuch - dann hast du wieder eine 50:50 Chance, das die Lampe funktioniert.

Abhilfe schafft hier vermutlich nur:
- Tausch der Lampe gegen ein anderes Modell
- Betrieb der Lampe mit vorgesehen Halogenlampen (hier auch mal die Nennspannung der alten kontrollieren - liegt diese bei 230V?)
- Umbau der Lampe --> Empfehle ich nur mit Fachkenntnissen (Brandgefahr)!

Wie gesagt: das Innenleben der Lampe wäre interessant - das könnte die Ursache evtl. klären (allerdings nicht zwangsläufig beheben).

Benutzeravatar
Dr. Bob
Ingenieur
Beiträge: 692
Registriert: Do 9. Nov 2017, 12:28
Wohnort: Pfalz

Re: LED-Problem

Beitrag von Dr. Bob » Di 22. Okt 2019, 10:33

OK, dann schau ich mal die Tage rein und spiele mal mit den diversen Leuchtmitteln... :(
VIO450 mit 176qm Wohnfläche (190qm beheizte Fläche), voll Unterkellert
Beginn: 12/2016
Einzug 06/2017

Benutzeravatar
Dr. Bob
Ingenieur
Beiträge: 692
Registriert: Do 9. Nov 2017, 12:28
Wohnort: Pfalz

Re: LED-Problem

Beitrag von Dr. Bob » Di 22. Okt 2019, 21:52

So, ich habe (Kind schläft, krach schlecht) erstmal alle Schalter auf korrekte Verkabelung überprüft, die waren ok - das war noch ein Tip der Elektriker, die gerade bei mir auf der Arbeit zu Gange sind.

Leuchtmittelwechsel (Halogen) hat auch nix gebracht.

Ich habe dann eben doch noch die Lampe abgeschraubt: Innenleben besteht nur aus Drähten, keine Platine. Nachdem ich mir alles genau angesehen habe, habe ich in einer unter einem Schrumpfschlauch verborgenen Kabelverbindung einen Wackelkontakt gefunden. :devil

...manchmal ist es dann doch einfach(er)... :oops: :evil:
VIO450 mit 176qm Wohnfläche (190qm beheizte Fläche), voll Unterkellert
Beginn: 12/2016
Einzug 06/2017

GOPL
Azubi
Beiträge: 80
Registriert: Mi 3. Mai 2017, 14:52

Re: LED-Problem

Beitrag von GOPL » Di 22. Okt 2019, 21:55

Das ist schön. Im schlimmsten Fall hätte dir das Ding abfackeln können.

Benutzeravatar
Dr. Bob
Ingenieur
Beiträge: 692
Registriert: Do 9. Nov 2017, 12:28
Wohnort: Pfalz

Re: LED-Problem

Beitrag von Dr. Bob » Di 22. Okt 2019, 22:07

...ja, das hab ich mir auch gedacht 😞
VIO450 mit 176qm Wohnfläche (190qm beheizte Fläche), voll Unterkellert
Beginn: 12/2016
Einzug 06/2017

Shadow85
Ingenieur
Beiträge: 384
Registriert: Fr 24. Feb 2017, 14:10

Re: LED-Problem

Beitrag von Shadow85 » Mi 23. Okt 2019, 08:54

Ah super, dann war das Problem doch nur ein Wackler.

Antworten