FingerHaus Bestandsimmobilie kaufen - gute Prüfpunkte?

Kosten, Einzug, Nachbarn, Grillen.....
Antworten
JeanLuc
Praktikant
Beiträge: 3
Registriert: Mo 18. Nov 2019, 21:22

FingerHaus Bestandsimmobilie kaufen - gute Prüfpunkte?

Beitrag von JeanLuc » Mo 18. Nov 2019, 21:27

Hallo zusammen,

meine Frau und ich überlegen eine FingerHaus Bestandsimmobilie zu kaufen.
Das Haus ist ca. 4 Jahre alt. Könnte ihr uns einen Tipp geben was sich bei der Besichtigung lohnt genauer anzuschauen? Was sind typische Schwachstellen bzw. typische Dinge die man bei FingerHaus selber macht und daher genauer geprüft werden sollten?

Ansonsten noch ein paar Fragen:
- Bekommt man von FingerHaus Baupläne vom Haus, finde ich also Balken oder Leitungen einfach wieder?
- Wie macht Ihr Löcher in Wänden wieder zu, genau wie bei Massivhäusern mit Spachtelmasse?

Viele Grüße

HB-NH2015
Stararchitekt
Beiträge: 2305
Registriert: Do 12. Nov 2015, 16:42
Wohnort: Nordhessen

Re: FingerHaus Bestandsimmobilie kaufen - gute Prüfpunkte?

Beitrag von HB-NH2015 » Mo 18. Nov 2019, 23:02

Von Fingerhaus kannst Du gegen ein Entgelt (wenige hundert €) Pläne zu den Balken usw bekommen.
Allerdings sieht man dort die Leitungen nicht weil die von den Elektrikern (und/oder in Eigenleistung, v.a. Netzwerkkabel machen viele selbst) ja einfach dort verlegt werden in der Bauphase "wo gerade Platz ist". Also einfach wild über die Lattung verlegt.

Löcher mach ich mit Acryl zu. Sind ja nur klein. Nicht wie bei Massiv wo man einen Dübel rauszieht. Bei Holz dreht man die Schraube ja so rein.

Tja was prüfen.
Mir fällt aus dem Forum hier nur das Thema Wassereintritt an den Aussenkanten der Aussenfensterbänke ein. Da gabs bei einigen Baujahren wohl mal ne Schwachstelle.
Da könnten dann an diesen Stellen Streifen an der Fassade nach unten verlaufen und/oder unten an der Tropfkante Verfärbungen auftreten die auf Feuchtigkeit in der Wand schliessen lassen.
Vio 300 S130 in PLZ 34xxx
Eingezogen
Dez '15 Werksvertrag
Mrz '16 Vorbehaltausräumung
Mai '16 Planungsgespräch
Jun '16 Vorabzüge
Jul '16 Bauantrag
Okt '16 Bemusterung
Jan '17 Bodenplatte
Feb '17 Hausmontage
Apr '17 Endmontage

JeanLuc
Praktikant
Beiträge: 3
Registriert: Mo 18. Nov 2019, 21:22

Re: FingerHaus Bestandsimmobilie kaufen - gute Prüfpunkte?

Beitrag von JeanLuc » Sa 23. Nov 2019, 12:26

Danke für deine Antwort. Die Fensterbänke sahen gut aus, soweit alles ok.

Mir sind aber zwei Sachen noch aufgefallen bei denen ihr bestimmt Erfahrungen habt.
Es gibt relativ viele Setzrisse im Putz, das hätte ich bei einer Holzkonstruktion nicht vermutet. Insb. an der Treppe und einigen Wänden, wobei alle maximal 3-4mm breit waren. Ich habe mal ein paar Fotos angehängt.

Das Dach ist keine Wohnfläche und nicht gedämmt. Der Vorbesitzer hat schon mal angefangen Dämmwolle zwischen die Balken zu drücken. Ist das ungekämmte Dach normal, reicht die Deckendämmung des letzten Wohnheschosses?

Danke für eure Einschätzung.
61554495-AC70-4517-9CB5-30CB16C6473F.jpeg
F5C93FD3-FF2A-41DD-AF9B-9C048939F5D8.jpeg
8BDBEB2F-DDBF-4DC9-A503-E0CBBD17D3B8.jpeg
93A3AFC8-D024-4120-9289-59F9E6E95AC9.jpeg
A9949CEF-7A77-421D-B346-9FEDF5F2F14A.jpeg

Wilma
Architekt
Beiträge: 1186
Registriert: Mo 21. Mär 2011, 11:09
Wohnort: Südpfalz

Re: FingerHaus Bestandsimmobilie kaufen - gute Prüfpunkte?

Beitrag von Wilma » Sa 23. Nov 2019, 19:46

Die Risse sind nicht unnormal.

Wenn die Hütte jetzt 4 Jahre alt ist, wäre das der geeignete Zeitpunkt, die fachgerecht zu beseitigen.

Auskratzen, Gewebeband einspachteln, dann ist Ruhe.

An der Treppe reicht Acryl.
Medley 200+ /1,60m Kniestock/Fingerkeller/LWZ303i

Benutzeravatar
Kie
Adminöse
Beiträge: 578
Registriert: Sa 13. Jun 2009, 18:33
Wohnort: Hilden
Kontaktdaten:

Re: FingerHaus Bestandsimmobilie kaufen - gute Prüfpunkte?

Beitrag von Kie » Sa 23. Nov 2019, 20:52

Die Setzrisse würde ich auch als normal bewerten und es wäre jetzt an der Zeit die zu beseitigen. Ich muss gestehen dass es bei uns an der Treppe nich immer so aussieht, aber wir renovieren nachstes Jahr, dann wird es gemacht... Bestimmt....
Wir wohnen in einem Medley 100 mit 1,60 m Kniestock auf Bodenplatte.
http://www.bautagebuch.podubrin.de/

JeanLuc
Praktikant
Beiträge: 3
Registriert: Mo 18. Nov 2019, 21:22

Re: FingerHaus Bestandsimmobilie kaufen - gute Prüfpunkte?

Beitrag von JeanLuc » Sa 23. Nov 2019, 23:42

Vielen Dank für die hilfreichen Kommentare :-)
Das mit den Setzrissen klingt gut. Ist das mehr für die Optik oder gibt es weitere Gründe.
Und habt ihr ein Bauchgefühl was das kosten würde, eine grobe Hausnummer reicht mir schon.

MarkL.
Architekt
Beiträge: 993
Registriert: Sa 23. Jan 2016, 21:41

Re: FingerHaus Bestandsimmobilie kaufen - gute Prüfpunkte?

Beitrag von MarkL. » So 24. Nov 2019, 07:46

Also die Treppe würde ich überlegen nicht mit Acryl zu schließen. Das wird wahrscheinlich wieder aufgehen da es eine Echtholz Treppe ist und die sich immer etwas bewegen wird. Setzrisse sind i.d.R. eine rein Optische Geschichte.

Eine Dämmung hat eigentlich in einem Kaltdach nix zu suchen. Ich vermute eher das sind die reste die von unten kommen.
Einfach so lassen und nicht weiter führen.

stevenprice
-Moderator-
Beiträge: 1227
Registriert: Mi 8. Jun 2016, 13:31

Re: FingerHaus Bestandsimmobilie kaufen - gute Prüfpunkte?

Beitrag von stevenprice » Di 3. Dez 2019, 13:12

Sollten die Malerarbeiten von FingerHaus durchgeführt worden sein, kann der Verkäufer die Setzrisse sogar noch vorher kostenlos beseitigen lassen. Die 5 Jahre sind ja noch nicht rum und FH ist da eigentlich sehr kulant.
Wir bauen ein VIO 300 mit Wintergarten und LWZ 304 Trend
Status: Eingezogen 12/17
Unseren Zeitplan findet ihr hier
Blog: http://www.myvioismyhome.wordpress.com

Antworten