Kamin

Alles rund um die Planung mit deinem FingerHaus
Antworten
ArminT
Azubi
Beiträge: 55
Registriert: Mi 14. Aug 2019, 08:31
Kontaktdaten:

Kamin

Beitrag von ArminT » Mo 3. Feb 2020, 17:12

Hi

Wie sind denn eure Erfahrungen mit einem Kamin / Kaminofen.?
Klar ist so ein Holzscheit- Ofen eine schöne Sache, aber wir haben hier ja auch hochmoderne Häuser die fast schon hermetisch abgedichtet sind..

Wer von euch hat denn einen Kamin eingebaut ?
Wie häufig wird der tatsächlich benutzt ? oder macht ihr dann gleich wieder alle Fenster auf, weil es zu warm wird ?
Welche Leistung hat euer Kamin?
Würdet Ihr den Kamin wieder einbauen ?

Ich was gelesen, dass bei modernen Häusern 1KW pro 14-20qm ausreicht..
Da wird das Wohn- Esszimmer bald zu klein :engel
Über Sinn oder Unsinn kann man da natürlich streiten..

Mich würden einfach mal eure Erfahrungen interessieren.

Danke
Gruß Armin
Wir bauen ein NEO 465 S 130 - http://hausbau.armin-thorandt.de/
Status: Bauantrag abgegeben :huepf
gepl. Hausstellung: KW 38 - 2020

Benutzeravatar
Dr. Bob
Ingenieur
Beiträge: 749
Registriert: Do 9. Nov 2017, 12:28
Wohnort: Pfalz

Re: Kamin

Beitrag von Dr. Bob » Mo 3. Feb 2020, 17:15

Also wir haben einen Bullerjan (raumluftabhängig), der wunderschön ist, ein absoluter Hingucker designmäßg, aber unterm Strich sehr überflüssig. Wir hatten ihn unterm Strich seit 2017 vielleicht 10 Mal (wenns hoch kommt) an - und jedes Mal sind es inenrhalb von 10min tropische Temperaturen im Wohnzimmer, während der Rest des Hauses kühl bleibt. :-D

Keine Frage: ich mag ihn sehr und bin froh ihn zu haben. Aber unterm Strich wird er sich NIE rechnen, wenn ich das Geld für Kamin und Ofen und Duckwächter und Kaminbauer und Schornsteinfeger gegenrechne.

Edit: er hat 4,7kW und weil er raumluftabhängig st (und nur Volgas brennen kann) muss man mindestens 1 Fenster aufmachen. Zum einen, weil er so viel Luft braucht, zum anderen, weil man es sonst nur in anderen Räumen als im Wohn-Essbereich aushält :-D
VIO450 mit 176qm Wohnfläche (190qm beheizte Fläche), voll Unterkellert
Beginn: 12/2016
Einzug 06/2017

ArminT
Azubi
Beiträge: 55
Registriert: Mi 14. Aug 2019, 08:31
Kontaktdaten:

Re: Kamin

Beitrag von ArminT » Mo 3. Feb 2020, 17:34

Nachtrag.. wir haben uns den Kingfire Grande S ausgesucht..
der hat aber 8,7 KW !!!!!
ich weiß.. eigentlich VIEL ZU VIEL..

und nein.. zuviel Geld haben wir nicht.. :-)
Wir bauen ein NEO 465 S 130 - http://hausbau.armin-thorandt.de/
Status: Bauantrag abgegeben :huepf
gepl. Hausstellung: KW 38 - 2020

Neo2017
Ingenieur
Beiträge: 508
Registriert: Fr 20. Jan 2017, 19:59
Wohnort: BaWü

Re: Kamin

Beitrag von Neo2017 » Mo 3. Feb 2020, 17:41

Wir haben auch einen Kingfire (Classico S) und sind sehr zufrieden damit. Im Winter ist er mindestens 1x pro Woche an. Man kann ihn mit Holz vollknallen, dann wird es schnell (zu) warm. Wenn man ab und zu mal ein bisschen was nachlegt, dann ist es aber sehr angenehm und einfach nur gemütlich. Er steht bei uns auch in einem offenen Wohn-/ Ess-/ Küchenbereich mit 50 qm.
Hab die Heizung bei uns dann so eingestellt, dass es bei Sonnenschein nicht nötig ist den anzumachen. Wenn es aber ein paar Tage bewölkt bleibt dann wird es ohne Ofen schon etwas kühl.
Fazit: Man braucht es nicht unbedingt, wir finden es aber sehr schön und gemütlich
---Neo 212 in BaWü---

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 4145
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Kamin

Beitrag von BigNose82 » Mo 3. Feb 2020, 17:47

Das hab ich in Facebook Gruppe gefunden. Als Ethanol oder Gas Version wäre sowas schon geil. Dann ist auch die Leistung nicht so groß.
Screenshot_20191124-194844.png
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Automatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 29.7.19)

Benutzeravatar
Bernd
Stararchitekt
Beiträge: 1981
Registriert: Sa 5. Mai 2012, 10:34
Wohnort: Niedersachsen

Re: Kamin

Beitrag von Bernd » Mo 3. Feb 2020, 18:43

Wir haben den Olsberg Palena Compact. Ich meine, der hat was zwischen 4 und 5 kW?!
Wir haben alles sehr offen, wodurch die Wärme auch nach oben bis unter den Giebel gehen kann.
Trotzdem kann man problemlos 25 bis 28° im Wohnzimmer erreichen! Im OG natürlich mehr!
Wenn ich mir das in einem normal großen Wohnzimmer vorstelle...
Gemütlich ist ein Ofen, das stimmt.
Macht er Sinn? Ganz klar nein!

Was man unbedingt beachten sollte, dass man eine passende Schutzschaltung einbaut, damit einem die Lüftung/Heizung keinen Unterdruck im Haus saugt! Sprich, man sollte einen Unterdruckwächter verbauen, welcher (zum Glück) von den meisten Schornis verlangt wird.
142m² Eigenplanung mit Pultdach, WiGa, Podesttreppe, Gallerie und im kompletten OG Dach = Decke
auf 4.998m² Grundstück
LWZ303 Integral, Kamin, KFW55
22.05.2012 aufgestellt
09.09.2012 eingezogen

stevenprice
-Moderator-
Beiträge: 1243
Registriert: Mi 8. Jun 2016, 13:31

Re: Kamin

Beitrag von stevenprice » Mo 3. Feb 2020, 20:07

Wir haben auch den Palena Compact (5 kW). Der Kamin ist bei uns im Winter fast jeden Tag an, wir haben aber auch die Fußbodenheizung in Wohnzimmer und Küche (knapp 60 qm) runter geregelt und heizen mit Fichtenholz (geringerer Brennwert). Mit 4 Scheiten Buchenholz hatten wir vorher schnell 30 Grad. Daher würde ich auf keinen Fall einen Kamin mit knapp 9 kW wählen ;)
Wir bauen ein VIO 300 mit Wintergarten und LWZ 304 Trend
Status: Eingezogen 12/17
Unseren Zeitplan findet ihr hier
Blog: http://www.myvioismyhome.wordpress.com

Antworten