KfW 40+ Bestätigung wenn PV in EL?

Alles was sonst nirgendwo rein passt
Antworten
FloDerMeister
Praktikant
Beiträge: 7
Registriert: Do 4. Jul 2019, 21:33

KfW 40+ Bestätigung wenn PV in EL?

Beitrag von FloDerMeister » Mo 10. Feb 2020, 08:37

Hallo Zusammen,

ich habe mal eine Frage zur Bestätigung wenn man ein KfW 40+ Haus baut, aber die PV Anlage in EL gemacht wird bzw. bauseits vergeben.

Wir würden gerne die PV nicht von FH nehmen, da diese einfach viel zu teuer ist, für das was man bekommt.

Meine Frage wäre jetzt wer bestätigt mir die PV Anlage für den KfW Antrag. FH stellt diese Bescheinigung nur aus, wenn auch die PV Anlage von FH kommt. Müsste ich in dem Fall einen Energieberater dafür beauftragen? Die Bestätigung für KfW 40 sollte ja von FH kein Problem sein.

Hatte jemand einen ähnlichen Fall und kann mich mal aufklären?

Wir bauen übrigens ein Sento in der nähe von Limburg an der Lahn
Signatur

01/20 Werkvertrag
05/20 Architektengespräch
11/20 Vorabzüge

Q3 2021 geplanter Baubeginn


Sento 500
2,15 Kniestock
2 Kinderzimmer
Hessen

VIO 450 S130 ERK
Azubi
Beiträge: 93
Registriert: Fr 23. Mär 2018, 15:55

Re: KfW 40+ Bestätigung wenn PV in EL?

Beitrag von VIO 450 S130 ERK » So 16. Feb 2020, 13:31

Hallo,
FH stellt die kfw40+ aus, sofern Installationszertifikate usw. Papier dort vorgelegt wird. Ich selbst hatte FH angefragt, wie die Mindestgröße für 40+ ist und die war sehr gering. 3,8 kwp und 2,9 kWh oder sowas.

Angeblich hat FH ganz aktuell ein Update / Kooperation einer PV mit Speicher mit Viessmann. Mal schauen.

Mit unseren Bauantragserstellungsfreigabe bin ich kurz davor aber auch auf 40 ohne Plus runter. Runter geht ja bei der Förderung immer, nur nicht besser.

Grund:
- Ich bin frei was PV und Speicher angeht. Könnte also zunächst auf den Speicher verzichten und diesen 12 Monate später bei der zweiten Anlage installieren, wenn die Speicherpreise günstiger sind (max. 9,9 kwp wegen der EEG Umlage auf die Selbstnutzung). Zudem ist die 52 GW Deckelung noch und man kann sich nicht sicher sein, dass es eine angemessene Vergütung gibt.
Gerne Infos mitteilen, wenn es hier Neuheiten / Info / Kommentare gibt...

- Diese Entscheidung / Freiheit kostet nur 1000 €, da somit FH auch die energieeffiziente Baubegleitung leistet, da 40 Niveau aus einer Hand kommt. Hierfür gibt es nämlich 4000 €.
Alte KfW Regelung mit 5T / 10T / 15T €

Bei einer EL / Fremdvergabe der PV gibt es von FH diese Baubegleitungsbescheinigung für den Zuschuss nicht.

Gesendet von meinem Redmi Note 8 Pro mit Tapatalk


FloDerMeister
Praktikant
Beiträge: 7
Registriert: Do 4. Jul 2019, 21:33

Re: KfW 40+ Bestätigung wenn PV in EL?

Beitrag von FloDerMeister » Do 27. Feb 2020, 10:17

Wir hatten die Viessmann PV und Speicher im Angebot, aber was da Angeboten wurde war viel zu teuer für das was man bekommt. Wenn du möchtest kann ich gerne mal nachschauen und dir die Daten geben. Preis war 20k für die Vissmann.
Signatur

01/20 Werkvertrag
05/20 Architektengespräch
11/20 Vorabzüge

Q3 2021 geplanter Baubeginn


Sento 500
2,15 Kniestock
2 Kinderzimmer
Hessen

ArminT
Geselle
Beiträge: 133
Registriert: Mi 14. Aug 2019, 08:31
Kontaktdaten:

Re: KfW 40+ Bestätigung wenn PV in EL?

Beitrag von ArminT » Do 27. Feb 2020, 12:29

Wir machen das auch so.. PV in Eigenleistung
FH hat mir für eine 4,2 kwp Viessmann Anlage und 5 KW (4kw Nutzbar) ein Angebot über 19,5 k Euro gemacht..
das war uns auch zu teuer.. da gibt es für das gleiche Geld deutlich mehr.

Für den KFW Antrag waren aber bei uns auch nur 3,04 kwp notwendig..

Wie schon erwähnt, macht FH nur Baubegleitungsbescheinigung dann nicht.. man kann hier die 1000 Euro Förderung nicht bekommen..
Sonst läuft wohl alles ganz normal durch.
Wir bauen ein NEO 465 S 130 - http://hausbau.armin-thorandt.de/
----
Werkvertrag: 04/2019
Architektt: 08/2019
Baugenehmigung: 03/2020
Bemusterung: 05/2020
Hausstellung: 27.08.2020
Hausübergabe: 18.11.2020
Einzug: 05.12.2020

Coolhand
Geselle
Beiträge: 218
Registriert: Mi 30. Nov 2016, 19:23
Wohnort: Markkleeberg bei Leipzig

Re: KfW 40+ Bestätigung wenn PV in EL?

Beitrag von Coolhand » Mo 21. Dez 2020, 17:10

Wir haben unsere PV Anlage von einer Fremdfirma installieren lassen , dieser hat sämtliche Formulare für die KfW Bank ausgefüllt!
Fingerhaus hat uns nur bestätigen müssen , das alles andere Kfw40plus ist !

Die damaligen 15000€ kamen zum Jahresende auf‘s KfW Konto !

Für 20000€ bekommt man heute 9,9kWp mit 10kW Speicher
Medley 400 KfW40plus KN 2,15m mit Wintergarten auf BP
Werksvertrag unterzeichnet:16.11.2016
Rücktrittsrecht ausgeräumt: 04.01.2017
Architektengespräch: 25.01.2017
Bauantrag genehmigt: 20.09.2017
Hausstellung: 07./08.12.2017
08.07.2018 EINGEZOGEN

Benutzeravatar
Karle
Ingenieur
Beiträge: 606
Registriert: Mo 21. Apr 2014, 11:13
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: KfW 40+ Bestätigung wenn PV in EL?

Beitrag von Karle » Mo 21. Dez 2020, 19:10

Hi !

Kurze Frage: Wenn man KFW 40+ macht und in Eigenleistung die PV-Anlage errichten lässt, bis wann muss diese dann montiert sein ?

Gibt es da Fristen ?

Wie verläuft das dann mit der Auszahlung der Prämie? In zwei Stufen ?

Danke für eure Rückmeldung.

Gruß

Karl
Wir bauten ein Neo mit LWZ, Erker und Keller im Kraichgau

Status: eingezogen

Antworten