Badzuheizer - Wer nutzt ihn?

Alles rund um die Planung mit deinem FingerHaus
Antworten
MurphysLaw
Praktikant
Beiträge: 2
Registriert: Di 28. Jan 2020, 16:01

Badzuheizer - Wer nutzt ihn?

Beitrag von MurphysLaw » Mi 17. Jun 2020, 12:34

Hallo Ihr! :hallo

Ich bin der „Neue“ hier... Wir werden ein VIO 4XX (KfW 40+, Erdwärmepumpe) in der Eifel bauen - aufgrund der astronomischen Wartezeit leider erst im 2. Halbjahr 2021. Aber „Vorfreude ist ja auch IRGENDWIE eine Freude!“ :lol:

Ich finde es prima, dass man hier eine Gemeinschaft der Erfahrungsträger hat - auch wenn ich mich über das Engagement der FH-Leute nicht beklagen kann, müssen einige Infos doch von Kunde zu Kunde kommen, finde ich.

Ich versuche nicht zu nerven, allerdings macht man sich - v.a. natürlich bei soooo langer "VorFREUDE" - doch auch manchmal etwas kirre.

Da ich mit der Suchfunktion so etwas hadere - wird wohl häufig an der unglücklichen Wahl der Suchworte liegen-, besteht durchaus die Gefahr, dass ich mal zuviel frage... wäre nett, wenn Ihr mir das nachsehen könntet.

Eine Frage habe ich gleich zum Heizlüfter im Bad:
Wer hat Ihn denn überhaupt genommen und auch angebracht/ in Betrieb?
Seid Ihr denn zufrieden mit dem Teil? Wie oft muss das Teil denn bemüht werden?

Eigentlich wollte ich ja einen el. Handtuchwärmer statt des Lüfters haben, mach mir aber so meine Gedanken... wenn das Ding ständig oder zumindest oft läuft habe ich ja auch nichts wirklich gewonnen, einiges an Geld versenkt und die Sorge, dass „mal schnell“ das Bad aufwärmen GEGEN die Raumlüftung mit so einem eher schwachbrüstigen Heizer dann doch eher schwer werden wird. Bin durchaus ein "Warmduscher"! :lol:

Was sagt Ihr denn dazu?

Dass das Ding nicht wirklich hübsch ist habe ich bei der Vorbemusterung gesehen - keine Frage, allerdings bringt es schnell und schwerpunktgerecht „Power“ ins Bad und die Frage ist, ob man einen Handtuchwärmer (eher im Sinne Handtuchtrockner) bei ner kontrollierten Lüftung überhaupt benötigt (ist die Raumluft dann nicht eh eher "trocknend"? habe aber diesen Feuchtigkeitsrückgewinnungstauscher mit bestellt.)

Schonmal vielen herzlichen Dank für Eure Meinungen und freundliche Grüße aus Bonn
MurphysLaw

Reisegabel
Azubi
Beiträge: 85
Registriert: Di 20. Mär 2018, 12:56
Wohnort: Waldsolms
Kontaktdaten:

Re: Badzuheizer - Wer nutzt ihn?

Beitrag von Reisegabel » Mi 17. Jun 2020, 14:14

Hallo.

Also wir haben ihn, aber glaube noch nicht einmal benutzt.
Mir ist es eigentlich egal wie warm es im Bad zum duschen ist. Aber meine Frau musste unbedingt einen Zuheizer haben, bzw. ich durfte ihn nicht ablehnen.
Ich habe ihn brav an die Wand gemacht, aber genutzt wird er nicht. Unser Bad ist auf 22°C eingestellt, und das ist meiner Frau wohl warm genug.
Handtücher hängen wir über die Duschwand, sind dann auch am nächsten Tag trocken ud werden wieder an den Haken hinter die Tür gehängt.
Medley 3.0 100 mit 1,30m Kniestock, Keller, Erdwärme Vitocal 222-G, Lüftung Vitovent 330-F, PV-Anlage, KfW 40+

03/18 Werksvertrag
05/18 Vorbehalt ausgeräumt
07/19 Hausstellung
12/19 Einzug

Unser Baublog: https://www.reisegabel.de/projekt-hausbau/

ArminT
Geselle
Beiträge: 100
Registriert: Mi 14. Aug 2019, 08:31
Kontaktdaten:

Re: Badzuheizer - Wer nutzt ihn?

Beitrag von ArminT » Mi 17. Jun 2020, 14:49

Wir haben ihn abbemustert.. (Bauherrenleistung ) Die Steckdose nehmen wir aber mit :-)
Ich glaub auch nicht dass wir den brauchen..
Ich komm sogar ohne Heizung aus :-)
Wir bauen ein NEO 465 S 130 - http://hausbau.armin-thorandt.de/
----
Werkvertrag: April 2019
Architektengespäch: August 2019
Baugenehmigung: März 2020
Bemusterung: Mai 2020
gepl. Bodenplatte: KW 30/31 2020
gepl. Hausstellung: KW 35 2020

Shadow85
Ingenieur
Beiträge: 501
Registriert: Fr 24. Feb 2017, 14:10

Re: Badzuheizer - Wer nutzt ihn?

Beitrag von Shadow85 » Mi 17. Jun 2020, 15:33

Man muss einfach betrachten für was die Schnellheizer gut sind - und zwar genau für das was der Name sagt. Ist deine Raumtemperatur eh schon auf Wohltemperatur eingestellt, dann brauchst du den Heizer nicht.

Aber bei dem ein oder anderen reicht halt für Frau und Kind keine 22°C nach dem Duschen aus (immerhin wird es kalt wenn man das warme Wasser abstellt ;) ), und da bietet sich der Schnellheizer an. Somit erreicht man schnell 24°C oder mehr im Bad, und Frau und Kinder sind glücklich.

Meine eigene Erfahrung: wir haben für beide Bäder einen mit bemustert, und einen wieder (mit Gewinn) verkauft. Einer liegt noch im Dachboden, brauchen tun wir ihn aber nicht.

stevenprice
-Moderator-
Beiträge: 1257
Registriert: Mi 8. Jun 2016, 13:31

Re: Badzuheizer - Wer nutzt ihn?

Beitrag von stevenprice » Mi 17. Jun 2020, 21:25

Zunächst herzlich Willkommen im Forum und weiterhin viel Vorfreude :)

Wir wollten das hässliche Ding ebenfalls nicht im Bad hängen haben. Eigentlich benötigt man ihn auch nur in der Übergangszeit, wenn die LWZ schon im reinen Warmwasser Betrieb und das Bad etwas zu kühl ist.

Wir haben uns einen Dyson Hot&Cool zugelegt, der in dieser Zeit aushilft und im Sommer an anderer Stelle als Ventilator genutzt wird. Ich würde die Steckdose für den Schnelllüfter daher mit einplanen und später entscheiden ob und welches Gerät notwendig ist.
Gott, gib mir die Gelassenheit,
Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann,
den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann,
und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.

GOPL
Geselle
Beiträge: 103
Registriert: Mi 3. Mai 2017, 14:52

Re: Badzuheizer - Wer nutzt ihn?

Beitrag von GOPL » Mi 17. Jun 2020, 22:29

Meine Frau liebt die Dinger. Wenn Sie im kleinen Dusch-WC sitzt dann läuft er fast immer und wärmt sie direkt. Im großen Bad nutzt sie ihn auch sehr oft um das Bad oder sich selbst aufzuwärmen. Würde ihn jederzeit wieder nehmen.

MurphysLaw
Praktikant
Beiträge: 2
Registriert: Di 28. Jan 2020, 16:01

Re: Badzuheizer - Wer nutzt ihn?

Beitrag von MurphysLaw » Fr 19. Jun 2020, 00:23

Danke erstmal...

werd die Sichtweisen mal meiner "Regierung" vorstellen. :engel

Gerade als gezielte, kurzzeitig zu nutzende "Wärmekanone" halte ich derartige Lüfter für nicht verkehrt...
wie gesagt - das Design spaltet die Meinungen.

Einen Schönheitspreis gewinnt FH da vermutlich nicht mit; mit den "Designobjekten" von DYSON kann der
ZuheizKASTEN eh nicht mithalten.

Ich wünsche Euch allen eine gute Nacht! :hallo
MurphysLaw

Benutzeravatar
Kie
Adminöse
Beiträge: 585
Registriert: Sa 13. Jun 2009, 18:33
Wohnort: Hilden
Kontaktdaten:

Re: Badzuheizer - Wer nutzt ihn?

Beitrag von Kie » Sa 20. Jun 2020, 00:18

Wir haben im Gäste-Bad keinen, den im Badezimmer nutzen wir ganz ab und zu, wenn die Kinder im Winter mal länger baden. Ich schätze wenn es hoch kommt 3 Mal im Jahr. Ich finde es ganz angenehm dass man das Bad zur Not schnell heizen kann, es ist aber nicht zwingend nötig.
Wir wohnen in einem Medley 100 mit 1,60 m Kniestock auf Bodenplatte.
http://www.bautagebuch.podubrin.de/

BauherrRLP
Geselle
Beiträge: 142
Registriert: So 26. Apr 2015, 18:52

Re: Badzuheizer - Wer nutzt ihn?

Beitrag von BauherrRLP » Mo 22. Jun 2020, 15:10

Wir haben ihn auch hängen und nutzten ihn in der Übergangszeit und auch wenn die Kids baden hin und wieder.
Wird aber schnell dann doch auch zu warm.
aber für zwischendurch ganz praktisch...
... Wohnen seit Mai 2015 in unsrem Duo individuell, 1,30 Kniestock, mit Erdwärme(222g), Ofen und Wintergarten...

Bei sonstigen Fragen einfach melden.

Antworten