Insektengeräusch in Außenwand OG, was könnte das für ein Tier sein, und wie kommt es rein?

Kosten, Einzug, Nachbarn, Grillen.....
Antworten
Ed7
Geselle
Beiträge: 101
Registriert: Do 28. Jul 2016, 07:26

Insektengeräusch in Außenwand OG, was könnte das für ein Tier sein, und wie kommt es rein?

Beitrag von Ed7 » So 12. Jul 2020, 20:21

Hallo,

wir wohnen un seit 3 Jahren in unserem Fingerhaus, und hatten nordseitig bereits vor zwei Jahren Probleme mit Wespen, die zwischen den Dachträgerbalken ein- und ausgeflogen sind. Damals hat Fingerhaus dann dort die Balken abgedichtet. Nun haben wir seit einigen Tagen in einem Zimmer im Obergeschoss im Südosten vor allem Abends das Phänomen, dass alle paar Stunden für einige Minuten ein surrendes Geräusch, das für uns eindeutig wie ein Insekt klingt, aus der Wand zu hören ist. Eine genaue Lokalisierung ist schwierig, es klingt je nachdem ob man von innen oder durchs Fenster von der Außenseite das Ohr an die Wand hebt ungefähr gleich laut, ist also irgendwo ziwschen der Wand gefangen oder geht dort ein und aus. Anbei ein Beispielmitschnitt als Audiodatei.

http://www.mediafire.com/file/bs41371io ... G.mp3/file

Wir fragen uns nun:
- was könnte das für ein Insekt sein?
- wie kann es sein, dass es in der Wand so lange (mindestens seit den 5 Tagen) überlebt?
- Ist es immer dasselbe Tier, oder kommen Tiere derselben Spezies durch irgendeine Öffnung irgendwie in den Wandzwischenraum?

Wie würdet ihr vorgehen, um das Problem weiter einzugrenzen? Um was für ein Insekt könnte es sich handeln? Wir sind gerade ziemlich ratlos und auch etwas schockiert, dass das Haus gegen so etwas nicht grundsätzlich besser abgedichtet ist :(

Benutzeravatar
Bernd
Stararchitekt
Beiträge: 2049
Registriert: Sa 5. Mai 2012, 10:34
Wohnort: Niedersachsen

Re: Insektengeräusch in Außenwand OG, was könnte das für ein Tier sein, und wie kommt es rein?

Beitrag von Bernd » So 12. Jul 2020, 21:08

Können durchaus auch wider Wespen sein.
Ich weiß nicht, wie das bei denen ist, aber Bienenkönigen machen durchaus auch ähnliche Geräusche, wenn sie in ein neues Nezt eingezogen sind, und nach ihren Untergebenen "rufen".
Da blaibt dir aber nichts anderes übrig, als den Dachüberstand zu beobachten. Vielleicht ist ja eine Gopro greifbar, die man ans Fenster hängen kann, um eventuel zu erkennen, wo die Tierchen rein kommen?!

Wir hatten vor drei Jahren auch Wespen in der Wand vom OG. Sind auch an den Dachbalken in die Wand gekommen.
Leider hatte ich den großen Fehler gemacht, und sie von außen "bekempft"!
Dadurch haben sie die Flucht nach innen angetreten, und sind dann im Schlafzimmer aus der Wand kekommen, bzw zwischen Estrich und Wand.
Lieber einen Industiersauger vor dem Ausflugsloch platzieren, und alles wegsaugen, was da rein und raus will. Irgendwann kann die Königen dann auch nicht mehr.
Natürlich darf man sowas nur machen, wenn es keine Arten sind, die unter Naturschutz stehen!
Und selbstverständlich nur unter Anleitung einen Imkers!
142m² Eigenplanung mit Pultdach, WiGa, Podesttreppe, Gallerie und im kompletten OG Dach = Decke
auf 4.998m² Grundstück
LWZ303 Integral, Kamin, KFW55
22.05.2012 aufgestellt
09.09.2012 eingezogen

Ed7
Geselle
Beiträge: 101
Registriert: Do 28. Jul 2016, 07:26

Re: Insektengeräusch in Außenwand OG, was könnte das für ein Tier sein, und wie kommt es rein?

Beitrag von Ed7 » Mo 13. Jul 2020, 15:07

Die Frage ist: darf das sein, dass uner Fingerhaus so undicht ist, dass da quasi alle paar Jahre Insekten reinkommen, und dürfen die bis zwischen die Wände gelangen? Bei keinem unserer Nachbarn ist bisher so etwas aufgetreten, ich komme mir da schon ein wenig veralbert vor, gelinde gesagt.

BauherrRLP
Geselle
Beiträge: 144
Registriert: So 26. Apr 2015, 18:52

Re: Insektengeräusch in Außenwand OG, was könnte das für ein Tier sein, und wie kommt es rein?

Beitrag von BauherrRLP » Mo 13. Jul 2020, 22:05

Ich kann nichts dazu sagen, ob das so sein darf. Aber alle unsere Nachbarn mit massiv Häusern hatten dieses Jahr schon Bienen irgendwo im Rollladen oder Speicher. Denke sie suchen sich immer einen Weg bzw. Platz.
Wir mit Fingerhaus sind bisher verschont geblieben...
... Wohnen seit Mai 2015 in unsrem Duo individuell, 1,30 Kniestock, mit Erdwärme(222g), Ofen und Wintergarten...

Bei sonstigen Fragen einfach melden.

Antworten