Warnung für andere Bauherren vor einem Baustellendieb

Alles was in der Bauphase geschieht hier rein
Bierbrauer88
Azubi
Beiträge: 26
Registriert: Fr 5. Apr 2019, 19:23

Warnung für andere Bauherren vor einem Baustellendieb

Beitrag von Bierbrauer88 » Do 23. Jul 2020, 21:53

Uns wurde im April während der Estrichtrocknungsphase, aus dem Haus ein zur Feuchtigkeitsüberwachung aufgestelltes Hydrometer und zwei als Türstopper beim Lüften benutzte Holzstücke entwendet, zusätzlich die von der Straßenseite aus nicht einsehbaren, hinter dem Haus im Terrassenbereich auf einer Palette deponierten vierzehn Holzbalken, die während der Hausstellung aus dem unteren Bereich der Türrahmen geschnitten wurden ( das Holz hatten wir uns neben anderen Holzresten aufgehoben, da wir uns aus diesem hochwertigen Holz Möbel bauen wollten).
Da wir zu diesem Zeitpunkt täglich zweimal im Haus zum Lüften waren, konnte der Zeitraum des Diebstahls auf die Zeit eingegrenzt werden, in der Herr Uwe E. mit seiner Fima E. aus Wandlitz/ Brandenburg, zuständig für die Durchführung des Blower-Door-Tests, im Haus anwesend war.

Durch eine im Garten aufgestellte Wildkamera konnten wir den Diebstahl zweifeslfrei belegen und den Täter überführen. Auf telefonischen Vorhalt wurde die Tat nach anfänglicher Leugnung kleinlaut eingeräumt und die gestohlenen Gegenstände nach zwei Wochen wegen eines eingeräumten Ultimatums zurückgebracht; da die Sachen nachts im Regen an der Straße abgestellt wurden, war das Hygrometer defekt.

Da uns der Dieb jedoch vier Holzbalken zu viel zurückbrachte und auf einem Balken der Aufkleber eines anderen Bauherrn, Famile S. mit der Baunummer 18646 , angebracht war, weiß ich, dass Herr E. mindestens an einer weiteren Baustelle die Holzbalken entwendet hat und offenkundig nicht mehr wusste, welche aus dem Diebstahl von unserer Baustelle stammten.
Es sind also zweifelsfrei zwei Taten belegt.

Bei einer Internetrecherche konnte ich zudem feststellen, dass durch eine Person aus Wandlitz, dem Wohnort des Herrn E., seit geraumer Zeit bei einem bekannten Verkaufsprotal Blumenkübel aus genau dem Holz angeboten werden, wie es bei Fingerhaus verwendung findet und bei uns entwendet wurde. Zudem wurde in den letzten beiden Jahren durch eine Person aus Wandlitz zweimal ein Konvolut des gleichen Holzes zum Verkauf angeboten, so dass anzunehmen ist, dass Herr E. nicht nur die Gegenstände aus unserem Haus und das Holz vor unserem Haus, sowie das Holz der Famile S. gestohlen hat, sondern auf mehreren FH-Baustellen während der Durchführung des Blower-Dorr-Tests mindestens Holz entwendet, da es dafür scheinbar eine gewinnbringende Verwendung gibt.

Aufgrund der Gesamtumstände habe ich in der Sache Strafanzeige gestellt und mich zudem an Fingerhaus gewandt, damit FH geeignete Maßnahmen zum Schutz anderer Bauherren einleiten kann. Aufgrund der nicht nachvollziehbaren Stellungnahme des Geschäftsführers von FH in der Sache ist jedoch anzunehmen, dass FH die Zusammenarbeit uneingeschränkt weiter führen wird, womit auch zukünftige Bauherren der Gefahr des Diebstahls ausgesetzt sein werden, weshalb ich hiermit andere warnen möchte, um diese vor Schaden zu bewahren.
Medley 300

Shadow85
Ingenieur
Beiträge: 512
Registriert: Fr 24. Feb 2017, 14:10

Re: Warnung für andere Bauherren vor einem Baustellendieb

Beitrag von Shadow85 » Fr 24. Jul 2020, 09:19

Danke für die Info! Ich hoffe das damit anderen Bauherren geholfen wird.

Ich bin davon zwar nicht betroffen und unser Haus steht schon etwas, aber wir hatten damals auch einen ärgerlichen Zwischenfall. Das Holz, dass für den Schutz der Bauchbinde verwendet wurde, hat bei uns ein anderer Bauleiter (?) von FH kurz vor dem Verputzen in einer Nacht-und-Nebel Aktion abgemacht und mitgenommen. Als ich unseren Bauleiter darauf ansprach, war dieser zwar verwundert aber tat das als okay ab. Er erklärte mir auch dass das wohl ein anderer Bauleiter war.

Damals hab ich nicht weiter Tamtam deswegen gemacht, im nachhinein hat es mich aber schon geärgert das hier scheinbar FH Mitarbeiter oder Subs Baustellen abklappern und "unverbautes" Holz mitnehmen. Die verwendeten Materialen sind nämlich von guter Qualität, und das ist diesen Leuten wohl bekannt.

ArminT
Geselle
Beiträge: 109
Registriert: Mi 14. Aug 2019, 08:31
Kontaktdaten:

Re: Warnung für andere Bauherren vor einem Baustellendieb

Beitrag von ArminT » Fr 24. Jul 2020, 09:48

kann man das ganze auf eine bestimmte Region eingrenzen (Bundesländer) oder gilt das Bundesweit ?
Wir bauen ein NEO 465 S 130 - http://hausbau.armin-thorandt.de/
----
Werkvertrag: April 2019
Architektengespäch: August 2019
Baugenehmigung: März 2020
Bemusterung: Mai 2020
Bodenplatte: Beginn 27.07.2020
gepl. Hausstellung: KW 35 2020

Bierbrauer88
Azubi
Beiträge: 26
Registriert: Fr 5. Apr 2019, 19:23

Re: Warnung für andere Bauherren vor einem Baustellendieb

Beitrag von Bierbrauer88 » Fr 24. Jul 2020, 14:06

Da wir in RLP gebaut haben und der Herr E. aus Brandenburg kommt, vermutete ich, dass der Blower Door Test durch diesen Herrn im Auftrag von FH überall auf den FH-Baustellen durchgeführt werden kann bzw. durchgeführt wird.

Als wir eine einwöchige Frist zur Zurückgabe der gestohlenen Gegenstände ausgesprochen hatten, war der Herr E. auch noch so dreist eine Fristverlängerung zu fordern, da er vorher nicht mehr in der Gegend wäre.

Zum Glück hatten wir auch nicht viele Gegenstände im Haus liegen, denn wer weiß, was er sonst noch alles gestohlen hätte.
Denn faktisch hat er bei uns alle im Haus befindlichen Gegenstände entwendet, zum Glück waren dies nur ein Hygrometer und zwei Holzklötze.
Und der Herr scheint sich sehr sicher bei seinen Taten zu sein, denn da er seine Visitenkarte nach Durchführung des Blower-Door-Tests vor Ort zurücklässt, weiß man als Bauherr auch sofort, dass dieser im Haus war, weshalb er auch in den Kreis der Verdächtigen rückt, was ihn aber wenig zu kümmern scheint. So meinte er bei uns noch auf Vorhalt, dass der hochwertige Messwerkzeuge hätte und mit einem Hygrometer nichts anfangen könne...
Wie gesagt, absolut dreist und in meinen Augen hochkriminell; und aufgrund der Gesamtumstände macht er dies bei Tatgelegenheit nicht zum ersten Mal.
Medley 300

Benutzeravatar
Kie
Adminöse
Beiträge: 586
Registriert: Sa 13. Jun 2009, 18:33
Wohnort: Hilden
Kontaktdaten:

Re: Warnung für andere Bauherren vor einem Baustellendieb

Beitrag von Kie » So 26. Jul 2020, 10:56

Gut, dass der Vorfall bei euch aufgeklärt werden konnte und vielen Dank für die Information!
Wir wohnen in einem Medley 100 mit 1,60 m Kniestock auf Bodenplatte.
http://www.bautagebuch.podubrin.de/

Bebbie
Praktikant
Beiträge: 14
Registriert: Do 9. Jan 2020, 14:40

Re: Warnung für andere Bauherren vor einem Baustellendieb

Beitrag von Bebbie » Di 28. Jul 2020, 08:19

Die kommen bei uns auch demnächst. Habe da aber einen Termin vereinbart, weil ich dabei sein möchte.
Aber dann bringe ich vorher alles in Sicherheit. :D

Danke für die Info.

GOPL
Geselle
Beiträge: 107
Registriert: Mi 3. Mai 2017, 14:52

Re: Warnung für andere Bauherren vor einem Baustellendieb

Beitrag von GOPL » Di 28. Jul 2020, 08:41

Darf natürlich nicht vorkommen und würde mich auch gewaltig ärgern.
Aber mal so ein grundsätzlicher Gedanke.
Gehört das unverbaute Holz den Bauherren oder Fingerhaus? Man zahlt ja nur das Holz welches benötigt wird.

Benutzeravatar
GERWildcat
Ingenieur
Beiträge: 340
Registriert: So 6. Aug 2017, 19:52

Re: Warnung für andere Bauherren vor einem Baustellendieb

Beitrag von GERWildcat » Di 28. Jul 2020, 09:43

Prinzipiell ist das Verschnitt und Abfall. Da es dann nicht weiter verwendet wird, hat es der Bauherr kalkulatorisch mit bezahlt. Also würde ich behaupten es gehört dem Bauherr. Wir wurden auch gefragt ob sie es entsorgen sollen oder wir es behalten wollen.
KW 30/2017 Werkvertrag
KW 11/2019 Einzug

Wir haben ein frei geplantes Architektenhaus gebaut auf erster Basis eines Neo 111. Wir könnten nicht glücklicher sein in unserem eigenen kleinen Haus.

flash42
Azubi
Beiträge: 34
Registriert: So 10. Sep 2017, 13:19

Re: Warnung für andere Bauherren vor einem Baustellendieb

Beitrag von flash42 » Di 28. Jul 2020, 15:07

Tatsächlich kommt auch uns das abhandene Holz bekannt vor. Das muss vor ca. 1 Jahr gewesen sein. Insbesondere die großen und gehobelten Stücke waren von einem auf dem anderen Tag verschwunden.
Allerdings wurde ganz am Ende auch direkt von Fingerhaus restliches Holz weggeschmissen bzw. abtransportiert, ohne mit uns Rücksprache zu halten. Die Begründung war, dass man die Baustelle aufgeräumt und ohne Abfall hinterlassen möchte.
Insgesamt drängt sich der Gedanke auf, dass dieses Vorgehen gängig ist und stillschweigend hingenommen wird.

ArminT
Geselle
Beiträge: 109
Registriert: Mi 14. Aug 2019, 08:31
Kontaktdaten:

Re: Warnung für andere Bauherren vor einem Baustellendieb

Beitrag von ArminT » Di 28. Jul 2020, 15:28

Ich werde dann jetzt einfach das schöne Restholz, das bei uns dann anfallen wird, täglich selbst von der Baustelle wegfahren und privat lagern :engel
Wir bauen ein NEO 465 S 130 - http://hausbau.armin-thorandt.de/
----
Werkvertrag: April 2019
Architektengespäch: August 2019
Baugenehmigung: März 2020
Bemusterung: Mai 2020
Bodenplatte: Beginn 27.07.2020
gepl. Hausstellung: KW 35 2020

Bierbrauer88
Azubi
Beiträge: 26
Registriert: Fr 5. Apr 2019, 19:23

Re: Warnung für andere Bauherren vor einem Baustellendieb

Beitrag von Bierbrauer88 » Di 28. Jul 2020, 22:07

Bei der Hausmontage fällt Restholz an, teilweise schöne große Stücke, für solches Konstruktionsholz bezahlt man im Baumarkt ordentlich Geld.
FH betrachtet das Restholz als Abfall und würde es in den bereitgestellten Containern entsorgen. Der Montagetrupp fragt auf der Baustelle, ob man das Holz behalten möchte oder ob es entsorgt werden soll. Als Bauherr bin ich auch Eigentümer von dem "Abfall" und nur ich als Bauherr entscheide über die Verwendung. Wie gesagt, das unbehandelte Restholz hat einen Materialwert und läst sich sehr gut weiter verwerten.
Wir haben wahrscheinlich wie die meisten, dass Holz zunächst hinter dem Haus im freien gelagert. Später nach dem Diebstahl das hochwertige Holz in die Garage geräumt, damit es nicht noch einmal "Beine" bekommt.
Medley 300

Bierbrauer88
Azubi
Beiträge: 26
Registriert: Fr 5. Apr 2019, 19:23

Re: Warnung für andere Bauherren vor einem Baustellendieb

Beitrag von Bierbrauer88 » Di 28. Jul 2020, 22:18

Wegen Diebstahlvorsorge vor dem Blower-Door-Test:
Uns wurde mit dem Bauablaufplan, der einem durch den Bauleiter während der Hausmontage nach Besprechung ausgehändigt wird, für den Blower-Door-Test ein Zeitfenster von 7 Wochen genannt. Der Bauleiter meinte noch, der kommt irgendwann vorbei, dass er da war, bekommen sie gar nicht mit, außer durch die im Eingangsbereich zurückgelassene Visitenkarte.
Leider habe ich es durch den Diebstahl des Hygrometers sofort gemerkt.
Da man den genauen Termin nicht kennt, ist es schwierig, Vorsorge zu treffen. Werkzeug oder so hat man je nach Baufortschritt immer irgendwo im Haus herumliegen. Zum Glück waren wir am Anfang der Estrichtrocknung und das Haus war fast leer. Nicht auszudenken, was alles weggekommen wäre, wenn der erst 4 Wo später gekommen wäre und wir schon im Innenausbau gesteckt hätten.

Wahrscheinlich hilt es nur, wenn mehrere Bauherren bei FH die Thematik zur Sprache bringen, damit sich etwas an der Situation ändert.
Laut unserem Bauleiter arbeitet der schon seit 10 Jahren für FH und unserer Bauleiter hätte die Hand für den ins Feuer gelegt. Der Bauleiter hat sich ganz schön die Finger verbrannt und ungläubig geschaut, als wir ihm Holzbalken mit Adressenaufkleber einer anderen Baustelle vorzeigen konnten - da unser Holzdieb Uwe E. zu viele Holzbalken zurückbrachte.
Medley 300

stevenprice
-Moderator-
Beiträge: 1259
Registriert: Mi 8. Jun 2016, 13:31

Re: Warnung für andere Bauherren vor einem Baustellendieb

Beitrag von stevenprice » Mi 29. Jul 2020, 12:37

Soweit mir bekannt macht Herr E. den Test für alle FH Baustellen deutschlandweit. Bei uns war er damals auch, weggekommen ist aber nichts.
Bei den Balken könnte man ja noch sagen, dass es sich um Verschnitt handelt und daher bisher ggf. geduldet wurde. Bei einem Hygrometer sieht's aber schon wieder ganz anders aus...
Gott, gib mir die Gelassenheit,
Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann,
den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann,
und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.

Bierbrauer88
Azubi
Beiträge: 26
Registriert: Fr 5. Apr 2019, 19:23

Re: Warnung für andere Bauherren vor einem Baustellendieb

Beitrag von Bierbrauer88 » Fr 7. Aug 2020, 17:21

.
Medley 300

Bierbrauer88
Azubi
Beiträge: 26
Registriert: Fr 5. Apr 2019, 19:23

Re: Warnung für andere Bauherren vor einem Baustellendieb

Beitrag von Bierbrauer88 » Fr 7. Aug 2020, 17:21

.
Medley 300

Gesperrt